1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Neuer PC-und ich weiß nicht mehr weiter!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Bigsmile, 16. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bigsmile

    Bigsmile Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Beiträge:
    33
    Hallo!
    ICh weiß echt nicht mehr, wo noch der Fehler liegen kann. Habe mir neuen PC gekauft und nichts funktioniert richtig. Die Festplatte hatte ich vor kurzem neu gekauft, aber bereits im alten PC schon eingebaut und WIN XP draufgespielt. Ist ja auch egtl kein Problem, diese so im neuen PC zu verwenden. Mußte den PC zunächst Booten, aber nach der 6. blieb er einfach stehen. Dann startete er plötzlich ohne Bootdiskette das WIN XP, was ja bereits installiert war, erkannte alle HArdware und installierte Treiber. Als ich dann NEustart ausführen mußte, ging aber nicht mehr. Dann hab ich WIN XP CD in Laufwerk gelegt und er hat sie diesmal sogar gelesen und Setup gestartet. Nur nach ca 2 Minuten wars das auch schon-er startete von selber neu und macht jetzt wirklich nichts mehr. Er gibt keinen Piepton mehr und ich komm auch nicht mal mehr ins BIOS. Woran kann das liegen?
    Hier Daten von PC:

    AMD-Athlon XP 2200 DVD-Laufwerk von Toshiba, 256 MB DDR Ram, 80 GB Seagate Festplatte, Motherboard K7VT2, AGP VGA GRafikkarte.
     
  2. MarcoFey

    MarcoFey Byte

    Registriert seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    56
    Nein! Dann piept es auch, und der Rechner sagt Dir das.
     
  3. JoergGraesser

    JoergGraesser Byte

    Registriert seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    16
    Und wäre es noch eine Möglichkeit wenn die Batterie vom Mainboard leer wäre?
     
  4. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    nimm}s leicht, shit happens...
    Damit ist Netzteil oder Board dort, wo}s gaaanz dunkel ist (im Ar...). Kanst ja nochmal das Netzteil probieren, aber wozu den Streß? Geh zum Verkäufer, gib das Teil zurück und schau, daß der nächste saugt statt bläst ;-)
    Grüße
    Gerd
     
  5. Bigsmile

    Bigsmile Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Beiträge:
    33
    SO, ich gebs jetzt wohl echt auf...! Hab Batterie wieder eingesetzt, angeschaltet und immer noch kein Piepton! Ist zum Heulen! Werd mich an den Verkäufer wenden und ihn am besten nochmal zurückgeben!
    [Diese Nachricht wurde von Bigsmile am 17.11.2002 | 17:57 geändert.]
     
  6. Bigsmile

    Bigsmile Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Beiträge:
    33
    Nein, mein Mainboard hab ich nicht ausgebaut, immer nur die Komponenten.
     
  7. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    theoretisch kannst Du alles rauslassen und drauf hoffen, daß was piepst...
    ...aber ich denke, mit RAM und Graka drin reicht}s auch, Du siehst was und kommst zumindest bis zum BIOS.
    Grüße
    Gerd
     
  8. Andiii

    Andiii Kbyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    199
    Also,

    beim BIOS Reset genügt es eigentlich, wenn du die Batterie für ein paar Minuten rausnimmst.

    Wenn du jetzt aber das Überbrücken und was weiß ich sonst noch anfängst, erlischt dein Garantieanspruch.

    Ich tippe daher sowieso auf defekt des Mainboardes..

    Andere Frage noch:
    Hast du das Mainboard schon mal ausgebaut?
    ich hoffe du hast keinen Kurzschluss beim Einbau gemacht!
    (Man beachte die Abstandshalter im Towerinneren)

    Oder hast du nur die Komponenten aus - & eingebaut ?
     
  9. McDog

    McDog Kbyte

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    144
    BIOS Reset: die Kontakte mit einem leitenden Metallgegenstand, Draht, Werkzeug, Schraubenerzieher überbrücken.

    Nach dem, was ich sonst von dir lese, kann es sein dass das Netzteil oder das Mainboard kaputt ist, wenn es beim Hochfahren nicht einmal einen Piep Ton gibt. Zumindest müsste der beim Hochfahren, wenn auch sonst nichts passiert, z. B. die Grafikkarte nicht richtig drin steckt, es deswegen kein Bild gibt, zumindest einen oder mehrere Töne von sich geben.

    Wo hast du den PC denn gekauft? Scheint ein Garantiefall zu sein!

    Die Elitegrouop Mainboards strotzen nicht gerade vor Zuverlässigkeit, meinen letzten PC mit einem Elitegrouop Mainboard habe ich verkauft, weil er immer irgendwelche Macken hatte, die ich letztendlich nicht gefunden habe.

    Gruß Joh
     
  10. Bigsmile

    Bigsmile Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Beiträge:
    33
    Eine Frage noch: Was würdest du denn vor dem ersten Start nach Einsetzen der Batterie an Hardware anschliessen und was erstmal weglassen?
     
  11. Bigsmile

    Bigsmile Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Beiträge:
    33
    Ach-der Gerd! ;-)
    Also bisher habe ich versucht, den neuen PC mit Hilfe des alten Netzteils zum Laufen zu bringen, aber ja leider auch ohne Erfolg! Wie gesagt, ich probiere es dann jetzt mal mit dem Biosreset, danach deinen anderen Vorschlag mit meinem alten Blechdackel! :-) Danke für den Tip!!!
     
  12. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    batterie für 2 Stunden raus und stromkabel gezogen reicht, mußt nix zusätzlich kurzschließen...
     
  13. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    hab ich das richtig verstanden: Das Netzteil, eingebaut in Deinem alten PC, tut}s dort auch nicht? Dann wäre der Verantwortliche ja schon gefunden. Oder hast Du versucht, das alte Netzteil in Deinem neuen PC zur Arbeit zu überreden? Das könnte wieder aus anderen Gründen nicht gehen, drum versuch unbedingt, das neue Netzteil in dem Blechdackel, mit dem Du grad on bist, zum Laufen zu bringen, nur so kannst Du sicherstellen, daß es NICHT das Netzteil ist. Es könnte ja sein, daß es auf 12V noch Spannung liefert, deswegen sich die Lüfter drehen, aber der Rest ne Macke hat.

    Wenn Du auf die Oberseite der Lüfterschaufeln blickst, heißt das, daß er bläst. Damit bläst er auch die warme Luft aus dem Kühler direkt auf}s RAM, auf die Graka und das Board drauf, nicht sonderlich geschickt, um}s mal höflich zu formulieren. Das wäre auch eine mögliche Erklärung für einen Defekt, aber immer der Reihe nach, erst ma Netzteil und CMOS-Reset.
    Schau doch mal, ob Du den Lüfter umdrehen kannst, so daß Du auf die Unterseite im eingebauten Zustand sehen kannst. Kühlt in jedem Fall besser und streßt die umliegenden Bauteile nicht so.

    Grüße
    Gerd
     
  14. Bigsmile

    Bigsmile Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Beiträge:
    33
    Hi Andii!

    Ja, kannst du mal sehen, was hier so alles ausgelebt wird! ;-) Wenn wirklich mein Motherboard defekt sein sollte, dreh ich durch-hab den PC ja schliesslich erst nagelneu gekauft!!! Er bootet ja im Moment gar nicht-deswegen will ich ja versuchen, ein Bootreset durchzuführen. Nur ist die Stelle ja wie bereits erwähnt gelötet. Und im Handbuch ist die Rede von Überbrücken der Lötpunkte-NUR: Wie mach ich das denn bitte???
    [Diese Nachricht wurde von Bigsmile am 17.11.2002 | 16:29 geändert.]
     
  15. Andiii

    Andiii Kbyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    199
    Moin moin,

    is ja richtig lustig hier :-)

    ihr diskutiert hier über schaufeln, blasen und saugen...
    geil

    aber nun zu einer ganz anderen Theorie.:

    Wenn du nicht mal ein "Piep Piep" beim Booten hörst, ist eigentlich nur folgendes eingetroffen: Dein Motherboard ist defekt!

    Wie gesagt, ich spreche aus eigener Erfahrung, und es hatte sich damals auch bei mir bestätigt.

    Ins Bios kommst du ja auch nicht mehr oder?

    Gruss
    Andi
     
  16. Bigsmile

    Bigsmile Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Beiträge:
    33
    HI!
    Das mit dem Netzteil habe ich bereits versucht, leider ohne Erfolg! :-( Der Lüfter dreht sich noch. JEdoch kann ich grad nicht sagen, ob er bläst oder saugt, da ich ihn jetzt noch ca ne Stunde auslasse. Wenn er aus ist sehe ich auf die Oberseite der Schaufeln. Was hat das für ne Bedeutung?
     
  17. Bigsmile

    Bigsmile Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Beiträge:
    33
    Hi!
    Danke für deine Hilfe!! Also ich hab jetzt nochmal in einem Buch geschaut. Wie bereits erwähnt ist die Stelle ja gelötet. Es steht jedoch dabei, dass ich zu Löschen des CMOS die Lötpunkte überbrücken muß!? Normal geht das ja mithilfe der Jumper, aber wie soll ich denn solche Lötpunkte überbrücken?? Evtl steh ich auch grad aufm Schlauch, aber sicher kannst du oder jemand anderes mir da helfen, oder? Die CMOS-Batterie habe ich übrigens schon entfernt, möchte jedoch noch etwas warten, bis ich sie wieder einsetze...!
     
  18. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    anscheinend kommst Du nicht recht weiter.

    Fang am besten ganz am Anfang an, mit einem BIOS-Reset. Dazu klaust Du dem Board die Batterie für 2 Stunden und nimmst ihn vom Netz.
    Parallel dazu solltest Du das Netzteil überprüfen, ob es wirklich noch geht. Da du ja 2 Rechner hast, kannst Du dazu einfach das neue Netzteil in den alten Rechner einbauen.
    Wenn das Netzteil im alten Rechner geht, bau es wieder ein und entferne alles, was nicht unbedingt nötig ist, aus dem neuen Rechner. Laufwerke inkl. Festplatte brauchst Du nicht, auch keine Steckkarten in PCI-Slots. Damit kommst Du zwar nicht weit, aber wenigstens anspringen sollte er. Wenn er das tut, schließt Du anschließend die Platte und die Laufwerke wieder an, im nächsten Durchgang die PCI-Karten.

    Dann müßte wieder alles gut sein, wenn nicht ein Bauteil defekt ist. Aber das finden wir schon, wenn Du beschreibst, wie}s Dir auf diesem Weg ergangen ist, d.h. wo die Probleme wieder angefangen haben.

    Windoof in nem alten Rechner "vorzuinstallieren" ist zwar nicht ohne Risiko, allerdings darf dabei keine derartige Bauchlandung passieren. Die Ursache muß an anderer Stelle zu suchen sein.

    Eine Frage noch: Dreht sich der CPU-Lüfter noch und bläst er oder saugt er? Wenn er sich nicht dreht: Sind die Schaufeln des Lüfters so gebogen, daß Du von oben auf gewölbte Schaufeln schauen kannst, oder schaust Du auf die "Unterseite" der Schaufeln?

    Grüße
    Gerd
     
  19. McDog

    McDog Kbyte

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    144
    Wie man einen BIOS-Reset macht, sollte im Handbuch beschriebenen sein! Die letzte Möglichkeit des BIOS Reset ist, den PC vom Netz zu nehmen, und die Batterie aus dem Mainboards auszubauen und einige Minuten bis Stunden zu warten. Sonst ist mir noch eingefallen, dass die Grafikkarte vielleicht nicht richtig sitzt, da du überhaupt kein Bild bekommst. Vielleicht noch einmal die Grafikkarte ein und ausbauen bzw. daran ruckeln.

    Gruß Joh
     
  20. Bigsmile

    Bigsmile Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Beiträge:
    33
    Leider sitzt an der Stelle kein Jumper-ist gelötet...! Und nun?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen