1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

neuer PC wird zu heiss ?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Rikk, 26. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rikk

    Rikk Byte

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    8
    Guten Morgen

    ich habe mir einen neuen PC zusammengebaut der zwar grundsätzlich läuft, aber regelmässig zu heiss wird.

    Komponenten sind:
    CPU: AMD Barton XP2500
    MB: Leadtek K7 - N2400
    RAM: TWINMOS 2,5, 512 MB DDR 400
    GRAKA: SAPPHIRE ATI RADEON 9600pro
    DVD/CD: Samsung
    HD: 80GB 7200u/min von Western Digital
    Treiber der Graka und des Mobo sond auf neuestem Stand.

    Der PC bootet entweder neu oder geht teilweise auch einfach aus wenn ich versuche rechenintensive Anwendungen wir Spiele, Videos etc starte, das ganze geht immer ein paar Minuten gut dann crasht es. Bei Betrachtung der CPU Temperatur kam mir der Gedanke das hier evtl. meine Probleme entstehen. Mein Lüfter ist von Sharkoon und bis XP3200 freigegeben, übrigens.
    Die Temperatur im Ruhezustand der CPU beträgt ca.50/51 Grad, bei Vollast schnellt das ganze aber auf ca. 60-63 Grad. teilweise auch höher..bis das System irgendwann abstürzt.

    Sind diese Temperaturen nicht viel zu hoch ? Ich hatte vorher einen DURON mit einem artctic lüfter, da waren 45 unter Vollast schon viel. Alles ist korrekt montiert und ich habe Wärmeleitpaste verwendet. Vielen Dank für irgendwelche Tipps ..
     
  2. Rikk

    Rikk Byte

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    8
    also ich hatte es tatsächlich geschafft den Kühler um 180° verdreht aufzusetzen. Vielen lieben Dank nochmal für die entscheidenden Tipps.
     
  3. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Doch - man kann den Kühler um 180° verdreht montieren, dann kühlt er nicht mehr richtig. Wenn Du den Kühler abbaust, muß der WLP-Fleck schön in der Mitte der Unterseite sitzen, nicht direkt an der Kante; so kannst Du das kontrollieren.
     
  4. Rikk

    Rikk Byte

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    8
    yep es ist der Sharkoon CUS2.. und ich werde nachher zuhause
    das ganze mal auf eure Ratschläge hin überprüfen. Ich bin mir nicht sicher ob das ganze vor allem in Hinblick auf amd-users post, richtig sitzt.

    Vielen Dank euch ..
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Ist dein dein Kühler der Sharkoon CUS2 ?

    Hast du bei der Monatge beachtet dass der Absatz der sich im Kühlerboden befindet auch deckungsgleich mit dem Absatz im CPU-Sockel ist !

    Sollte der CPU-Kühler verkehrt herum daruf sitzen, bildet sich zwischen CPU und Kühlerboden ein Luftpolster.

    An Wärmeleitpaste bitte nur einen wirklicjh Stecknadelkopfgrossenklecks verwenden, nicht mehr und nicht weniger.
     
  6. wu-wolle

    wu-wolle Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2003
    Beiträge:
    5.305
    Sag das mal nicht...:D
    Wenn der Kühler auch nur einen Millimeter falsch sitzt gibt es schon ein Problem...
    Was du vielleicht beachten musst, ist die Klammer in der richtigen Reihenfolge einzuhacken. Dadurch kann das Risiko einer falschen Position minimiert werden...
     
  7. Rikk

    Rikk Byte

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    8
    @wo-wolle ja leider bei offenem case auf einer seite. Geschlossen trau ich mich erst gar nicht..

    ich mach es zwar nicht beruflich, es war aber nicht das erste System was ich zusammengebaut habe.

    Ich habe die Wärmeleitpaste sparsam verwendet, so das nichts rausquillt und ich habe sie sorgfältig auf dem Die verstrichen.
    Der Kühler hat eine Klammer mit 3 Bügeln auf jeder Seite, da kann man eigentlich von der Befestigung nicht viel falsch machen, bzw da hab ich schonmal geschaut und es sieht alles soweit ok aus. Bin recht ratlos, könnte ggfs. die CPU einen Defekt haben und daher zu heiss laufen ? Ich hab leider nur keinen andren XP-Prozessor zur Hand um es zu testen
     
  8. wu-wolle

    wu-wolle Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2003
    Beiträge:
    5.305
    @ Rikk

    Erreicht deine CPU diese Temperaturen bei offenem Case...? :eek:
    Also dann kann ein Hitzestau natürlich ausgeschlossen werden....
     
  9. TrinoX

    TrinoX Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    526
    Wie oft hast Du schon ein System selbst zusammengebaut?

    Was ich mit der Frage bezwcken möchte, is rauszufinden ob Du weißt wie das mit der Wärmeleitpaste und dem CPUKühler funkt.
    Das is ja so ne Sache die man, vorrausgesetzt man macht das nicht beruflich, nicht jeden Tag macht.

    Wenn Du hier zu viel oder gar keine Wärmeleitpaste verwendet hast, oder der Kühler ist nicht 100%ig montiert, kann das zu schlechter Wärmeabführung an den Kühlkörper kommen und dann wird die CPU nicht effizient genug gekühlt, was dann wiederum die hohen Temps erklären würde.

    TnX
     
  10. Rikk

    Rikk Byte

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    8
    @wu-wolle thx - ich nutze einen Papst Gehäuselüfter, Netzteil is übrigens von Enermax, 350W und der Lüfter wird nachher nochmal kontrolliert ob er läuft. Das Gehäuse ist an einer Seite momentan offen. Sollte eigentlich kein Hitzstau möglich sein? oder ?

    @Trinox Danke, aber da steht nix von Temperaturen bei Barton-CPU?s, nur zu T-Bred. Abgesehen davon bin ich mir ja schon relativ sicher das die Temperatur so zu hoch ist, ich brauche eher Tipps woran es liegen könnte..:)
     
  11. wu-wolle

    wu-wolle Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2003
    Beiträge:
    5.305
    Nutzt du auch Gehäuselüfter.... Schau dir mal den Lüfter vom Netzteil an. Ist dieser eventuell nicht voll funktionsfähig? Du hast wohl irgendwo im Tower einen Wärmestau....

    Gruß
    wolle
     
  12. TrinoX

    TrinoX Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    526
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen