1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Neuer PC zum Spielen und Surfen

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von elfer, 16. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. elfer

    elfer ROM

    Registriert seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    7
    Hallo zusammen,
    nachdem ich schon ein wenig im Forum rumgestöbert habe und nicht das passende gefunden habe muss ich jetzt per "eigner Anzeige" versuchen.
    Mein Sohn 14 Jahre benötigt einen PC, für was wohl ? zum Surfen, Spielen, herunterladen von Musikstücken usw.
    Da ich nicht der Freak bin hier meine Frage an die Fangemeinde was kaufe ich da ?
    Habe gelesen, dass demnächst wieder ein PC bei Plus zu haben ist, taugt der was oder könnt ihr mir und natürlich meinem Sohn empfehlen.
    Vielen Dank
    elfer
     
  2. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    sollte das eine anspielung an die fachhändler sein? oder nur auf bestimmte?
    ich bin auch fachhändler
     
  3. romulus.rom

    romulus.rom Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2002
    Beiträge:
    454
    hi,

    also win 98 oder me gegenüber dem win xp vorzuziehen, zeugt nicht gerade von ausreichend kenntnis, wenn man win 98 und me für ausgereift hält.
    in stabilität und im umgang mit systemressoucen sind nur zwei gute gründe für win xp.

    mfg romulus
     
  4. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    schu mal bei einigen händler im onlinshop nach. was man da schon für weinig geld bekommt.
    das was immer mist ist das die soundkarte meistens nur eine noname oder sb 128 ist. dann muß halt 10-20€ dazulegen und man hatt die live5.1

    alles ist machbar wenn man weiß wo man zu suchen hat
     
  5. elfer

    elfer ROM

    Registriert seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    7
    Da schau ich doch glatt mal nach.
    Mal sehen ob ich zurecht komme.
    Vielen Dank für die tollen Info}s.
    Und wenn}s garnicht funzt geh ich mal zu nem Fachhändler P+M oder so.

    Vielen Dank allen

    elfer
     
  6. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    klappt! geld reicht

    schau mal unter folgende nach

    www-bora-computer (fertiges sytem kann auch geändert werden)

    www kosatec.de (hier können pc selber zusammen gebaut werden)
     
  7. Necromanca

    Necromanca Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2000
    Beiträge:
    1.731
    Im Gegensatz zu vielen Leuten hier: ALDI PC und Co

    Das ist im Normalfall eine sehr preisgünstige Lösung die alle Anforderungen eines durchschnittlichen 14-Jährigen erfüllt.

    Sogenannte Fachhändler sind nur selten besser ausgebildet, als die Kassiererin beim Aldi, Lidl oder Plus. Viele sehen sich als berufen, aber haben doch eher den Beruf verfehlt. Natürlich gibt es einige Ausnahmen, aber auch herrscht immer wider der Konflikt zwischen guter Beratung und schnellem Profit. Ein Monat ist kurz, die Fixkosten sind hoch und Lagerbestände werden in dieser Branche nur extrem selten mal teurer zu verkaufen sein als am Vortag.

    Dort werden dann gern Ladenhüter in Eigenbau-PCs verbaut, ein Laie bemerkt das nicht, da ja schon manche Hersteller bewußt irreführende Produktnamen vergeben.

    Ein Supermarkt PC an dem nicht rumgebastelt wird funktioniert im Allgemeinen auch gut. Wer aber vom"Ochsen mehr als Rindfleisch" erwartet der wird immer scheitern.

    Ergänzung:

    Auf der letzten Seite des neuen Mediamarkt Prospekts ist ein PC für 999 Euro, der hat immerhin einen Pentium 4 statt eines Celerons:

    Pentium 4 1,8 GHz
    80 GB Festplatte
    256 MB DDR RAM
    DVD 16x
    Brenner 32x,12x,48x
    LAN 10/100 integriert
    Sound integriert
    leider nur eine ATI Grafikkarte Radeon 7500 LE (light edition)
    aber:
    Funktastatur
    Funkmaus mit Rad
    Webcam
    von Logitech
    Software nur OEM Windows XP Home (kein Word)

    Wenn man da nun diese schrottige Grafikkarte rausnimmt und eine neue Geforce4 TI 4200 für etwa 200 Euro einbaut, hat man sicher einen vernünftigen Spiele PC, besonders für Einsteiger.

    Auf keinen Fall sollte man jedoch eine Geforce4 MX welcher Bezeichnung auch immer nehmen - das wäre rausgeworfenes Geld.

    P.S. Die ATI Grafikkarte kann man sicher bei eBay verkaufen und somit einen Teil der Kosten wieder reinholen.

    Ich sehe den Preis von 1200 Euro für einen guten HeimPC ohne Monitor/Drucker als durchaus realistisch an.
    Man könnte es ja sogar mit diesem 999 Euro Modell ohne Sofortumbau versuchen, wenn es nicht gut genug ist kann man immer noch nachrüsten.

    :)

    [Diese Nachricht wurde von Necromanca am 24.04.2002 | 08:22 geändert.]
     
  8. elfer

    elfer ROM

    Registriert seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    7
    Vielen Dank für die angebotene Hilfe hier meine Angaben.
    Ich hatte mich zunächst am Preis des PLUS Pc orientiert (999,-Euro).
    Ich denke für diesen Preis wird}s sehr schwer sein was vernünftiges zu bekommen. Mein Preislimit liegt nun bei 1200,- Euro.
    Vielleicht gibt}s da was für, bin auf Ihre Antwort gespannt.
    Vielen Dank
     
  9. rookiedeluxe

    rookiedeluxe Byte

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    91
    Hallo!

    Ich könnet ihnen eien Konfiguration empfehlen, wenn sie mir sagen wie viel sie für den PC ausgeben wollen. (ohne Monitor und Zubehör wohlgemerkt!)

    mfg rookiedeluxe
     
  10. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    es kommt auch immer auf die games drauf an.
    bei einigen games müßte man schon eine leistungsstarke cpu und grafikkarte sein.

    aber für den anfang reicht auch ein amd duron system mit einer tnt2 grafikkarte und 256mb ram.

    was das herunterladen und surfen angeht, sollte man bei t-online die dsl-flat beantragen.
     
  11. Docent

    Docent Guest

    Kauf dir das nächste Heft. Da stehen meistens die Testergebnisse drin. Ansonsten: 60 GB Festplatte, wenigstens 256 MB DDR-Ram, 64 MB Grafikkarte. Prozessor ist egal (AMD oder Intel).
     
  12. Michima

    Michima Byte

    Registriert seit:
    8. November 2001
    Beiträge:
    48
    Hallo,

    ich denke jeder Neu-PC ist zum Spielen und Surfen geeignet. Die Unterschiede liegen meistens nur in den Bereichen, die man als Benutzer überhaupt nicht merkt. Ich bin der Meinung, dass Service und Beratung hier wesentlich mehr wert sind als Gigahertz. Deswegen rate ich jedem der sich selbst nicht so gut auskennt zum PC-Fachhändler zu gehen und sich ausführlich beraten zu lassen. Und damit meine ich nicht Media-Markt, Saturn oder sonst einen Supermarkt, sondern z.B. Atelco.
    Ansonsten würde ich bei einem Spiele-PC auf jeden Fall von einem Celeron oder Duron abraten, und einen Pentium4 oder Athlon XP empfehlen. Stand 16.04.02: 1,5 GHz...Dabei ist zu beachten, dass teilweise Pentium4 noch mit lahmen SDRAM-Speicher angeboten wird...aber da geht es schon los...das wird der ein verkäufer bei Plus kaum sagen können...

    Gruß Michael
     
  13. megatrend

    megatrend Guest

    Hi,

    Win XP ist sicher noch in den Kinderschuhen. Kannst Dir ja ausrechnen, wie viele bereits gekaufte Software geändert/neu werden muss, damit das Zeug überhaupt zum laufen kommt (wenn es überhaupt zum laufen kommt).
    Erzähl\' doch mal einem Gamer, XP sei das beste Betriebssystem zu Gamen (...).
    Du solltest doch genau wissen, dass XP auf dem WinNT Kernel beruht und ein ganz anderes Datei- und Sicherheitskonzept hat.

    Gruss,

    Karl

    P.S.: lies doch mal hier nach: http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=53243
    und sag dem Marco und dem ddc605, wie sie die Spiele unter XP zum laufen kriegen
    P.S.2: wenn schon ein Betriebssystem mit NT Kernel, dann Windows 2000.
    P.S.3: ich sage nicht, dass Win98 SE oder ME perfekt sind; das sind sie überhaupt nicht. Hat jemand überhaupt ein MS-Betriebssystem gesehen, das perfekt ist? Win98 SE und ME sind recht stabil, vorausgesetzt man hat vernünftige Hardware und vernünftige Treiber. Bei Windows ME muss man noch gewisse Funktionen ausschalten (Recovery etc.), dass das BS im Grossen und Ganzen stabil läuft
    Ich installiere ein MS Betriebssystem grundsätzlich erst, wenn das 2. Servicepack erhältlich ist.
    P.S.4: wenn Du die Anzahl Postings hier im Forum betreffend WinXP mit denen andere MS Betriebssysteme zählst (und dabei noch die Verfügbarkeitszeit miteinberechnest), dann spricht das eine deutliche Sprache.
    [Diese Nachricht wurde von megatrend am 25.04.2002 | 08:52 geändert.]
     
  14. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Meine Vorposter haben schon viele richtige Aussagen gemacht.

    Meine Betrachtungen:

    1. Prozessor: 1,8 GHz sind zur Zeit ideal zum kaufen: nicht zu teuer und auch ausreichend für quasi alle Spiele. Es sollte also ein Athlon XP 1800+ sein oder ein Pentium-4 1800 (Northwood nehmen!). Mehr braucht man nicht, und weniger wäre schade (da nur marginalstens günstiger).

    2. Grafikkarte: entweder eine Grafikkarte mit GeForce (2/3/4) TI Chip oder eine ATI mit Radeon 8500 Chip. Keine GeForce mit der Bezeichnung MX nehmen! Sind zu schwach für anforderungsreiche Spiele.

    3. Festplatte: 20 GB sind meines Erachtens das Minimum. 40 GB ist nur minimal teurer, also tendentiell eher 40 Gigabyte.

    4. Speicher: ich empfehle 512 MB RAM

    5. Gehäuse: ich empfehle einen Bigtower. Ebenfalls sollte man auf die Geräuschentwicklung des PC achten, auch bei Festplattenoperationen (lesen/schreiben). Die Geräuschentwicklung sollte nicht stören (auch der Lüfter sollte nicht zu laut tönen).

    6. Netzteil: das sollte 300 Watt haben, und bei einem Athlon sollte es zudem bei 3,3 Volt 20 Ampère haben

    7. Software: ich empfehle Microsoft Windows ME oder Windows 98 SE. Es fällt mir schwer, Windows XP zu empfehlen, denn ich vermute, dass Windows XP noch nicht ausgereift ist.
    Zudem empfehle ich: Word für Windows.

    8. Monitor: ich empfehle einen 19-Zoll Röhrenbildschirm

    Nun zum Preis: ich empfehle, lieber etwas mehr auszugeben als irgend einen billigen Schrott zu kaufen, wo man dann fast alles wieder austauschen muss. Also lieber 1200 - 1500 € investieren.

    Mit freundlichem Gruss:

    Karl
    [Diese Nachricht wurde von megatrend am 24.04.2002 | 11:59 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen