1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Neuer Prozessor für ein altes Mainboard

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von TheRebel, 27. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TheRebel

    TheRebel Byte

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    17
    Hallo!

    Mein Kumpel hat ein Mainboard von ASUS (keine Ahnung welche genaue Bezeichnung der hat, kann bloß SD-RAM rein stecken)...
    Das Mainboard erlaubt max. einen 1400er Thunderbird Prozessor...offiziell...
    Ich frage mich ob es theoretisch funktionieren würde wenn ich meinen 1700+ XP Prozessor einbaue...der ist freigeschaltet...d.h. ich würde ihn nur ein bissl runtertakten da der Prozessor nur 14xx MHz in wirklichkeit hat...was denkt ihr darüber...ASUS hat keine Ahnung...die meinten bloß: Ähm,tja...die werden sich schon was dabei gedacht haben, warum man nur nen Duron und nen Thunderbird einbauen kann......toll...toll, toll....

    Danke im Voraus an alle Leser!
    MfG
    Rebel
     
  2. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Ich will ja keine oberschlauen Sprüche kloppen, aber ich kann mir dies nicht verkneifen: Wer schreibt, daß das Board, Zitat: " Erstmal zum Board: Es handelt sich hierbei um ein ASUS A7V133..." sei, also weder wirklich genaue Bezeichnung, noch Revision-Nummer, noch Bios-Revision - tja, dem geschieht es gescheit recht, wenn die CPU zerknallt! Ich weiß z. B. von einem Fall, wo es einen Unterschied machte, ob es jetzt eine Revision 1 05 oder 1.05 war.
    Schön für Dich, daß Du anscheinend soviel Kleingeld hast, daß Dir das wurscht sein kann, hoffentlich bleibt\'s auch noch lange so...!
    Bei mir ist das nicht mehr so, abgesehen davon daß Du da eine sehr unsaubere Methode hast - oder sollte mir nur mehr (als Dir) an meinen Daten liegen?
    Gruß
    Henner
     
  3. TheRebel

    TheRebel Byte

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    17
    Hallo Helge!

    Naja...die Hersteller haben doch selber wenig bis keine Ahnung...ich würde denen net vertrauen...die labern jeden Müll nur um Umsatz zu machen...wenn nich dann frag doch mal in anderen Foren...weil ich mich mit den Gigabreit Boards net auskenne...

    Guck dir mal bitte die anderen Antworten von mir an...danke!

    MfG
    Rebel
     
  4. TheRebel

    TheRebel Byte

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    17
    Hallo!

    Nö, Probleme mit den Spannungen gibts eigentlich net...die Spannungen haben wir verglichen (A7V8X = A7V133)...
    Naja, mit dem Multi ist sone sache...wie gesagt hatte ich keine Zeit mich damit zu beschäftigen...
    Also ich hab mit meinem XP 1700+ Troughbred die verrücktesten sachen gemacht (was Spannung,Multi...usw betrifft)...es läuft immernoch! :) Viellecht hab ich ne gute Produktionswoche erwischt...keine Ahnung... Und teuer ist der Prozessor ja nicht gerade...wenn der kaputt geht hab ich halt pech...ich wollte mir sowieso den 2600+ gönnen...die Preise purzeln bis ins Bodenlose (übertrieben gesagt)...aber ich kann ja warten... ;)

    MfG
    Rebel
     
  5. TheRebel

    TheRebel Byte

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    17
    Hallo henner!

    Erstmal zum Board: Es handelt sich hierbei um ein ASUS A7V133...
    ...ich weiss wo ich die ASUS HP finden kann...bin ja nicht sooo dämlich...aber Bock auf Dokusuche hab ich nicht...
    Ich hatte da schon Probleme irgendwelche Treiber zu finden...
    SCHEIß Homepage...Früher war die Page einfacher...auch wenn die optisch ziemlich gruftig aussah....

    Von ASUS bin ich sowieso enttäuscht...ich hab ja da angerufen...
    ...und die oberschlauen Jungs hatten selber keine Ahnung...DAS NENNE ICH PEINLICH!!!
    Von wegen ASUS, das die super toll im Service sind...das ist kein Hersteller mehr...schließlich muss alles super schnell und billig produziert werden...stellen wahrscheinlich irgendwelche Sonderschüler als Praktikanten ein für Kundengespräche...nö, NULLBOCK!
    Qualitativ sind die Boards auch nur müll...ständig die neuen BIOS-Updates...Probleme mit S-ATA...TV-Karte und USB 2.0 funzt net...ständig Treiberkonflikte...die X verschiedenen Revisionen von den Boards sollten schon zum denken verleiten,oder? NIE WIEDER ASUS, LEUTE!...

    Aber jetzt sind wir ganz schön abgeschweift...nun, ich hab mich auf anderen Foren erkundigt:

    Nach nem BIOS update ist es möglich z.B. einen 2000+ Palomino Prozessor einzubauen (schon getestet!)...ich denke das ein Throughbred auch funzen müsste...noch hab ich es net getestet...sorry! Zerstört werden kann ja nix! Entweder es funzt oder net...
    Zur Zeit bin ich aber mit anderen Dingen beschäftigt...

    MfG
    Rebel
     
  6. PoorSurfer

    PoorSurfer Kbyte

    Registriert seit:
    12. Januar 2002
    Beiträge:
    174
    Ich nehme an dass du Probleme mit der Spannung bekommen könntest! Wenn du einen 1700+ Palomino hast geht es wahrscheinlich, könnte aber sein dass der Multi falsch erkannt wird oder ähnliches. Wenn du allerdings einen TBred hast würde ich es nicht versuchen, weil der TBred eine niedrige Spoannung hat und das Board wahrschienlich nur die hohe liefert, da es die CPU nicht richtig erkennt!
    Ich habe einen C Athlon auf ein Board das nur für B Athlons eingesetzt, der ist dardruch untertaktet (da FSB nur 100MHz statt 133MHz) sonst keine Probleme!
    Aber ich würde auch die genaue Baordbezeichnung suchen und auf der herstellerseite suchen!
    Gruß poor
     
  7. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hallo!
    Entschuldigung: warum findest Du nicht erstmal heraus, was das genau für ein Board ist und gehst dann auf die ASUS-Homepage? Die haben eine saugute Dokumentation, vielleicht auch ein Bios-Update (mit dem das dann vielleicht auch ganz offiziell geht) - anstatt da mit so halbseidenen Methoden rumzuprobieren? Das kann doch kein ernsthaftes Problem sein und dann braucht man auch derartige Risiko-Spiele garnicht auszuprobieren. Und es ist ja nun auch wirklich nicht so, daß ASUS irgendein Noname- Hersteller wäre, den man garnicht aufspüren könnte.
    Verständnislos
    Henner
     
  8. Icoon

    Icoon Kbyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2001
    Beiträge:
    142
    und hat es geklappt? Wollte sowas nämlich auch mal Versuchen. Der Boardhersteller (Gigabyte) meinte aber es sei nicht drin...

    Bringt ein XP 1600 in diesem "Betriebsmodus" einen Performancevorteil gegenüber einem TB 1,4.

    MfG

    Helge
     
  9. TheRebel

    TheRebel Byte

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    17
    Hi!
    Danke erstmal für deine Antwort!

    Stimmt, den FSB hab ich vergessen... *g*
    Naja...man kann ja den FSB bissl übertakten... ;)

    Also ich hab in so ziemlich allen Foren gefragt...aber keiner hatte so richtig eine Ahnung...ich werde es einfach riskieren...2 Monate suche ich schon nach ner Antwort...also physikalisch gesehen sind die Pins vom Prozessor eines XPs identisch mit dem eines Thunderbirds bzw. Durons...mal schauen...

    Ich hab leider keinen 1600+ Prozessor...aber der eignet sich schon gut dafür...es geht mir auch hauptsächlich um die Temperatur...jeder der nen Thunderbird mal hatte weiss wie scheiße heiß die Teile werden...und mit dem XP Prozessor ("runter getaktet") könnte ich den, ja übertrieben gesagt, passiv Kühlen... *g*

    MfG
    Rebel
     
  10. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    hi,

    sowas ist immer ein risiko. wie willst du aber einen 1700er runtertakten? du könntest ihn mit 100er fsb laufen lassen, dann läuft er mit 1100. das einzige, was funktionieren könnte, wäre ein 1600+, weil der auch mit 1400 mhz läuft. test auf eigene gefahr.
     
  11. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Welche CPU unterstützt wird, erfährst Du unter http://www.asus.com.tw/support/cpusupport/cpusupport.aspx . Dabei kommt es bei gewissen Boards sogar auf die Revisionsnummer an.

    Wenn das BIOS die CPU nicht erkennt, dann ist die logische Konsequenz ein Abbruch (Bluescreen), da eine nicht erkannte CPU ja nicht mit der richtigen Taktung / Corespannung betrieben werden kann.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen