1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Neuer RAM - Bioseinstellungen ändern?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von stefanniehaus, 5. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. stefanniehaus

    stefanniehaus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Mai 2002
    Beiträge:
    584
    Mahlzeit,
    da ich in Sachen Hardware noch recht ein n00b bin hab ich mal ne frage.

    Wir haben folgenden 2 1/2 Jahre alten Computer

    Mainboard:
    Elitegroupe K7S5A
    Prozessor: AMD Athlon 1333 Mhz
    RAM: Infineon 256 MB DDR-RAM, 133 Mhz

    Lt. Bios
    Speicherfrequenz 133 Mhz
    FSB 133 Mhz
    Multiplikator 10 (demnach also en Prozessortakt von 1333 Mhz)

    BS: WinXP


    Nun wollte ich dem PC für Spiele etc neuen Arbeitsspeicher gönnen.
    Habe mit jetzt folgenden Riegel zugelegt:
    512 MB DDR-RAM, 266 Mhz

    Wollte den bisherigen Riegel dann rausnhemen und den neuen einbauen. Sollte auch kein Problem sein.
    Die neue Speichergröße sollte das Bios auch selbst erkennen.
    Aber: Da ich vorher 133er drin hatte und jetzt 266er, muss ich da im Bios noch was umstellen?
    Oder merkt das Bios das selbst und Speicher und FSB laufen ab dann automatisch Asynchron (266Mhz/133Mhz) ?

    Und wenn ich jetzt auf synchron schalten will, ist es dann möglich einfach den FSB auf 266 zu setzen und den Multiplikator auf 5 (möchte mir ja nicht die CDU wegburnen^^), damit ich wieder auf die 1333Mhz komme?

    Anm: Lt. Handbuch unterstützt das K7S5a DDR-RAM bis 266 Mhz und einen FSB bis zu 266MHz, wäre demach also möglich.


    Ist das alles so einfach wie ich es mir vorstelle oder könnte es doch stolpersteine geben?
     
  2. stefanniehaus

    stefanniehaus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Mai 2002
    Beiträge:
    584
    ok danke für den Tipp... mit den 266 Mhz hab ich dann mal wieder dazugelernt ^^
    Kann also den neuen DDR-Baustein gegen den alten problemlos austauschen. Werde ich morgen dann mal machen. Werde den alten Riegel aber denke ich über Ebay verscheuern (Zivis haben ja nich so viel geld^^), denn 512MB sollten trotz WinXP ausreichen =)
    Und stimmt.. von SDRAM hat keiner was gesagt...
    und auch richtig erkannt.. es heißt stefan|niehaus... sollte wirklich mal meinen Nick ändern ^^

    Also much thx und noch nen schönen Tag,
    Stefan
     
  3. Doktor_Kongo

    Doktor_Kongo Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    953
    ich glaube das heisst stefan niehaus und nich, wie ich auch erst dachte, stefannie haus :D
     
  4. Doktor_Kongo

    Doktor_Kongo Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    953
    und darum auch nix am fsb rumgurken!!!
    10x133mhz is vollkommen ok!!! sonst sieht die cpu bald so :flame: aus
     
  5. Kimi2003

    Kimi2003 Kbyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2003
    Beiträge:
    335
    Also DDR und SDRAm lassen sich nicht zusammen betreiben!!Steht auch im Handbuch!!demzufolge kannst du nur den DDR ram laufen lassen weil der schneller ist!!
     
  6. stefanniehaus

    stefanniehaus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Mai 2002
    Beiträge:
    584
    ok danke dafür schon mal.
    Wenn ich also im bios auf Auto stelle sollte ich keine Probleme haben.
    Soll der FSB denn doch so bleiben? Hatte mal gelesen dass es am besten wären wenn RAM und FSBsynchron laufen (könnte den FSB ja aug 266, wenn das bios das zulässt)

    und das mit den 2 Riegeln.. naja stimmt, ich hab 2 Steckplätze.. aber ob das so klug ist nen 133er Riegel neben nem 266er Riegel laufen zu lassen? und mehr als 512 MB werd ich wohl nicht brauchen ^^
    Hab mir nicht ohne grund nen 512MB 266er geholt^^

    Hatte die auswahl zwischen nem 2ten 256mb 133er modul oder das alte raus zu werfen und dann nen 512mb 266er rein.. denke das zweite ist die bessere lösung
     
  7. Doktor_Kongo

    Doktor_Kongo Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    953
    und: wenn ich das richtig erkenne (und weiss) haben mobos zumindest 2 ram-slots und dann sollte der erste riegel auch ruhig drin bleiben können - wenn beide sich vertragen :D
     
  8. DOS4ever

    DOS4ever Kbyte

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    131
    wenn ich richtig informiert bin, dann hast Du genau das richtige RAM gekauft. Die 266 MHz sind die DDR Taktrate und die ist genau doppelt so hoch wie die reale Taktung, da mit jedem Takt an zwei Flanken übertragen werden kann. Wenn Du die Speicher-Einstellungen im Biaos auf Auto stehen hast bist DU auf jeden Fall auf der sicheren Seite...
     
  9. goemichel

    goemichel Guest

    :o :o :o

    Das kommt davon, dass die Leute nicht unterschreiben:rolleyes:

    Gruß, Michael
     
  10. goemichel

    goemichel Guest

    Wo steht denn was von SDRAM?:was:

    Sie hat doch geschrieben:
    ;)
     
  11. goemichel

    goemichel Guest

    Lies nochmal den Post von Dos4ever genau. Dein neuer RAM ist nicht anders als dein alter Baustein! 266er-RAM bedeutet, dass der Riegel bei einer Taktfrequenz von 133MHz betrieben wird und die doppelte Datenrate (D D R) schafft, sozusagen. Und nichts anderes macht der alter Riegel auch :D :D

    Gruß, Michael
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen