Neuer Rechner für Bildbearbeitung und TV-Aufzeichnung

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von Mehlkorb, 16. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mehlkorb

    Mehlkorb ROM

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    3
    Hallo,
    ich bin in Sachen Hardware ein ziemlich großes Greenhorn und habe folgendes Anliegen:
    Ich bin auf der Suche nach einem neuen Compi, da mein aktueller alter Rechner im letzten Jahrtausend das Licht der Welt erblickte. Der neue Rechner soll unmobil folgende Funktionalitäten/Anforderungen erfüllen.
    - TV sehen/aufnehmen (SAT) und auf DVD zum abspielen am Fernseh über DVD Player
    - Bearbeitung meiner Bilder mit der Digicam (auch kleine VGA Videos)
    - Internet (Googeln usw... über bereits vorhandenen DSL-Router, auch Google-Earth)
    - Office Anwendungen (Briefe, Banking....)
    - Graka fordernde Spiele (Zocken) ist NICHT angedacht.
    - Rechner soll leise (Prio!!) und möglichst Stromsparend (keine Prio) sein.
    Kann mir hier jemand bei der Konfiguration behilflich sein?
    Sind ca. 1000€ Budget für HW u. SW realistisch?
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.984
    Hi!
    die genannten Anforderungen dürfte eigentlich JEDER Rechner einigermaßen erfüllen.
    Aber da es möglichst leise sein soll, hier noch ein paar Vorschläge für entsprechende Komponenten:

    -Mainboard: Gigabyte GA-K8NF-9 80,-€
    -CPU-Kühler: TT Big Typhoon oder Zalman CNPS7700-AlCu (in der Hoffnung, die passen auch drauf...) 35,-
    -RAM: 2x512MB PC400 Infineon 80,-
    -Netzteil etwa 350...400W, besonders leise sind diese:Antec, BeQuiet,, Chieftec, Tagan , Seasonic ca. 55,-€
    -Festplatte: Samsung - je nach Platzbedarf, aber ein paar 100GB wären schon ratsam bei Video-Aufnahmen,
    z.b. SpinpointP120 mit 250GB 100,-€
    -Gehäuse: Schau Dich am besten mal bei Caseking.de um, ist ja Geschmackssache. ca. 50...100,-€
    Wichtig wäre die Möglichkleit einen 120er Lüfter hinten einzubauen, zwecks geringer Lautstärke, ca. 1000 U/Min reicht völlig: Sharkoon Silent Fan
    -Grafikkarte: Sapphire Radeon X300 60,-€
    -CPU: Athlon64 3500+ mit Venice-Kern 200,-€

    Macht bisher gerade mal 700,-€ Bleibt noch was für eine TV-Karte, Betriebsystem und sonstige Software Deiner Wahl übrig.

    Da ich mich bei Sat-TV-Karten nicht so auskenne, nur mal als Vorschlag: TerraTec Cinergy 1200 DVB-S

    Eine Lüftersteuerung kann nicht schaden, um die ohnehin schon leisen Lüfter noch auf unhörbar zu trimmen. Gibts auch bei Caseking.

    Gruß, Andreas
     
  3. Mehlkorb

    Mehlkorb ROM

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    3
    Hi Andreas,

    Danke für Deine Antwort.
    Ich entnehme daraus, dass z.B. die Aufnahme von TV über eine entspr. Karte offenbar keine ausergewöhnlichen Anforderungen an CPU und RAM stellen.
    Was ist denn in meinem Fall dann von der um ca. 50€ günstigeren CPU Variante AMD Athlon 64 3200+ 0.09µ SSE3 Sockel-939 tray, 2.00GHz, 512kB Cache
    zu halten?
     
  4. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.984
    Ich bin mal davon ausgegangen, daß Deine Schüssel digitaltauglich ist? Dann muß theoretisch nur noch der Datenstrom von der DVB-S-Karte auf die Festplatte geschrieben werden - und das packt jeder Rechner über 1GHz.
    Lediglich für analoge Aufnahmen sollte man ca. 1,5...2GHz einplanen, was aber heutzutage auch wirklich jeder Rechner hat. Dann wäre allerdings eine analoge TV-Karte(+Receiver) oder eine Grafikkarte mit dem Kürzel "VIVO"(Videoeingang) fällig.
    Aber wenn schon Sat im PC dann auch digital.

    Der 3200+ sollte genau so langen, er ist nicht merklich langsamer.
     
  5. Mehlkorb

    Mehlkorb ROM

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    3
    OK, Danke. Schüssel auf dem Dach ist ca. 10 Jahre alt und nicht Digital. Der dann fällig Receiver wäre dan vermutlich extern zwischen Antennen Buchse und TV-Karte anzuschließen, oder kennst Du da auch etwas integriertes?
     
  6. medienfux

    medienfux Megabyte

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    1.767
    also zum einen willst du anwendungen benutzen, die eine hohe anforderung an den rechner stellen. daher schon mal ne cpu von intel mit ht und 64bit wegen der zukunftssicherheit. Intel auch, da du die filme auf dvd brennen möchtest. allein das wegschneiden der werbeblöcke und das neue transcodieren benötigt rechenpower, womit du bei einem amd vor allem in der unteren preisklasse nur wenig freude haben wirst.als tv karte gibts bsp.weise die pctv sat von pinnacle. rund 120 €(es gibt auch günstigere karten von anderen herstellern). ein digital LNB für deine schüssel reicht ca. 20 €.

    insgesamt jedoch sparst du dir viel ärger, wenn du dir ein komplettpc zulegst. ich selbst habe eine fujitsu siemens mit einem p4 640. du bekommst diese pc für rund 900 € mit einer sehr guten ausstattung, um deinen bedürfnissen gerecht zu werden. einzig die tv karte und das lnb für die schüssel müsstest du aller warscheinlichkeit nachrüsten. denke daran, das du dann aber auch zum gucken im wohnzimmer einen digitalreceiver brauchst.
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.984
    Ich denke auch, daß es sinnvoller ist, den LNB auf digital umzurüsten, analog funktioniert ja trotzdem weiterhin.

    Ach und wenn man gleich in DVD-Konformem MPEG2 aufnimmt, entfällt das umcodieren nach dem Werbungsrauschneiden in der Regel.
     
  8. pinball

    pinball Kbyte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    402
    Hallo Mehlkorb,
    der von Andreas vorgeschlagene Rechner ist schon ganz OK was ich jedoch noch empfehlen kann ist der Einbau einer 2 Festplatte was die Arbeit beim Viedoschnitt beschleunigt und eine TV Karte wäre wen du deine Sat-Schüssel auf Digital umrüstest nur noch für analoges Material wie alte VHS Videos nötig da du dann eine D-Box 2 mit Linux als Betriebssytem als Sat-Receiver benutzen könntest.
    Diese Box über ein Kabel mit einer Netzwerkkarte in deinem Rechner verbunden liefert dir direkt weiter vearbeitbare MPEG Dateien auf die Festplatte wobei der Prozessor nicht belastet wird.
    Die dafür benötigte Software ist übrigens Freeware und damit umsonst
    Das hört sich jetzt alles sehr komplex an und braucht auch etwas Einarbeitung jedoch gibt es sehr gute Anleitungen im I-Net zum Thema und wen es erst mal fertig installiert ist es das beste Sytem im Bereich digitale Videoaufzeichnung das es gibt.
    Sendungen mit Digitalton und Videotext aufzeichnen. Die Aufzeichnung mittels eines Mausklick im EPG programmieren oder direkt starten alles kein problem.
    Die fertig bearbeiteten Dateien können über das Netzwerk auch wieder an den Tv ausgegen werden ebenso wie Digitalfotos und MP3 Datein.
    Bei interesse gebe einfach mal die Suchbegriffe D-Box Streaming bei google ein.

    MfG
    pinball
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen