1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

neuer virus

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von coputer 2000, 7. August 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Das Virus W2K.Streams, der erste Vertreter dieser neuen Gattung, wurde am Wochenende vom russischen Antiviren-Spezialisten Kaspersky Lab entdeckt. Zwei Hacker mit den Decknamen Benny und Ratter hatten W2K.Streams offenbar Ende August entwickelt. Das Virus nutzt eine bahnbrechende neue Technik auf Basis von NTFS-Datei-Streams, um sich auf NTFS-Filesystemen einzunisten.

    Im Gegensatz zu bisher gängigen Viren - sie hängen sich an Dateibeginn oder -ende an beziehungsweise betten sich in den Programm-Code ein - nutzt W2K.Streams ein spezielles Feature des NTFS-Filesystems von Windows NT/2000 aus: die Aufteilung von Dateien in mehrere Streams.

    kennt einer von euch websiten darüber
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen