1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Neues Board + total andere Temperaturen

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Homer-Jay-S., 20. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Homer-Jay-S.

    Homer-Jay-S. ROM

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    4
    Hi, muss mal unbedingt was loswerden. Habe mir am Samstag ein neues Mainboard gekauft. Das GA-7VA-X von Gigabyte. Jetzt habe ich einige Probleme mit der Anzeige der Temperaturen. Also, ich nutze MBM5 und dort zeigt er mir folgende Einstellmögl. Bei den Temperaturen. In Klammern sind immer die angegebenen Temperaturen:

    LM90Local (41 °C)
    LM90Remote (33 °C)

    SiS950/ITE8705F-1 (24 °C)
    SiS950/ITE8705F-1 Diode (68 °C)

    SiS950/ITE8705F-2 (-55 °C)
    SiS950/ITE8705F-2 Diode (80 °C)

    SiS950/ITE8705F-3 (-55 °C)
    SiS950/ITE8705F-3 Diode (80 °C)

    Was ist hier nun richtig???

    Hatte vorher ein MSI Board und da hatte ich immer CPU 45-50 °C und System 24-28 °C. Aber was ist jetzt los? Kann jemand helfen?

    Achso, im Bios zeigt er CPU 33 °C und System 24 °C. ?!?!? Kann sich doch bei der CPU nur um die extern gemessene Temperatur handeln, oder?

    Danke!
     
  2. Homer-Jay-S.

    Homer-Jay-S. ROM

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    4
    Habe schon vor drei Tagen bei Gigabyte angefragt, aber bis jetzt habe ich noch keine Nachricht von denen erhalten! Wenn eine Antwort kommt, werde ichs hier schreiben!
     
  3. manfredgt

    manfredgt Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    559
    >Auf die Anzeigen im BIOS ist zumindest überwiegend Verlass.

    Wie das, wenn die I/O-Chips nichts taugen?

    Ich habe übrigens keine Ahnung, wo die System-Temperatur ausgelesen wird. Ich weiß auch nicht, ob die Temperatur, die die Diode im CPU-Sockel misst, im Bios 1:1 angezeigt wird oder ob da schon ein Aufschlag erfolgt, um die Differenz zwischen "unter" und "in" der CPU auszugleichen. Würd mich mal interessieren.
    Weißt Du darüber was?
     
  4. manfredgt

    manfredgt Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    559
    Ich habe keine Ahnung, wo die System-Temperatur ausgelesen wird. Aber 33° scheinen mir schon realistisch zu sein. Hängt auch von der Zimmertemperatur ab. Ich weiß auch nicht, ob die Temperatur, die die Diode im CPU-Sockel misst, im Bios 1:1 angezeigt wird oder ob da schon ein Aufschlag erfolgt, um die Differenz zwischen "unter" und "in" der CPU auszugleichen. Würd mich mal interessieren.
    Mir gefällt übrigens Speedfan ganz gut:
    http://www.almico.com/speedfan.php

    MbM ist mir in den letzten Jahren zu unübersichtlich geworden.
     
  5. xppx

    xppx Kbyte

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    331
    ...so isses-stabil und zuverlässig!! :-) :-) :-) (GA 7VRX)
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    ich kenne von verschiedensten Hardware-Testseiten (Hardtecs4u, hardwareluxx,xbit-labs, Planet3dnow, etc) aus dem Internet die Ergebnisse, welche sich mit meinen Erfahrungen weitestgehend decken.

    Es ist ja nicht generell so dass die I/O-Chips nicht angepasst sind, jedoch gibt es immer wieder ganze Serien wo die "Dinger" nix taugen; siehe mein Posting.
     
  7. Homer-Jay-S.

    Homer-Jay-S. ROM

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    4
    Ja genau, EasyTune zeigt die Werte aus dem Bios! Aber 33°C Sys.-temp. scheinen mir zu hoch. Habe fünf Gehäuselüfter und für die CPU einen Arctic Cooling Copper. Und 41°C CPU Temp. ist doch bestimmt nicht die genaue Kerntemperatur und ich kann locker noch 15°C draufpacken!
     
  8. manfredgt

    manfredgt Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    559
    Mein GA 7VRXP läuft seit einem Jahr bei mir wie ne 1. Die Temp-Meßprogramme müssen halt nur den I/OChip richtig erkennen.
     
  9. manfredgt

    manfredgt Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    559
    Auf der CD zum MoBo ist auch ein Tool von Gigabyte easytune, installiere das mal, das zeigt Dir auch die korrekte Temp an, wahrscheinlich 41° für CPU und 33° für MoBo.
     
  10. Homer-Jay-S.

    Homer-Jay-S. ROM

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    4
    Schade, mein MSI Board is kauputt gegangen! Na dann muss ich wohl mit den Temperaturen leben.

    Danke Marcel
     
  11. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    Gigabyte ist für seine saumiserable Integration der I/O-Chips auf den Motherboards hinreichend bekannt. Man verwendet dort entweder "Nicht korrekt angepasste I/O-Chips" oder aber "überhaupt nicht angepasste I/O-Chips".
    Was resultiert daraus, falsche Temperaturanzeigen sowohl bei der CPU, dem Gehäuse, etc.. Auf die Anzeigen im BIOS ist zumindest überwiegend Verlass.

    Ferner bekommen es die Ingenieure von Gigabyte immer noch nicht "gebacken", die Thermal-Diode des XP-Prozessors vernünftig auszulesen, bzw. an/ in den I/O-Chip zu integrieren. In manchen Fällen funktioniert sogar die Heat-Protection Abschaltung noch nicht einmal (einwandfrei).

    Andreas

    P.S. Wenn möglich bau das MSI-Board wieder ein, da weisst du was du hast - ein Qualitäts-Board, welche sowohl schnell und stabil arbeitet und dazu auch die Temps korrekt ausliest, bzw. anzeigt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen