1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Neues Gehäuse selbst gebaut

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von (Z)Wolverine, 5. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. (Z)Wolverine

    (Z)Wolverine ROM

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo ich habe ein kleines Problem ich will mir ein komplettes Gehäuse selbst bauen und zwar aus Edelstahl

    Dazu benötige ich aber diverse Masse (Breite der Schächte für die Laufwerke usw. Die Abmessungen für die slots und mainboardbefestigung usw)

    Ich würde ja mein altes Gehäuse vermessen nur habe ich da das Problem das mein altes Gehäuse komplett durch ein Sturz verzogen ist sprich es könnte mir bei der Vermessung fehlerhafte Daten liefern.


    Weis einer von euch ob und wenn ja wo man solche Daten herbekommen könnte da diese Masse ja genormt sein müssen

    Ich danke euch schon mal im vorraus
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Hi!
    Google doch mal nach den ATX-Specs. Da sollten sich schon mal Anhaltspunkte ergeben. Die Laufwerksschächte kannst Du doch auch von den Laufwerken selber ermitteln (zuzüglich 1mm Spielraum).
    Gruß, Andreas
     
  3. Zaeggu256

    Zaeggu256 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2002
    Beiträge:
    986
    Aus Edelstahl, uiuiui dann viel Spass beim Verarbeiten, denn da brauchste Spezial-Werkzeuge! Oder lässt du dir die Elemente Herstellen?

    Auf jeden fall wird dies ein so richtiger Hingucker!!!
     
  4. Doktor_Kongo

    Doktor_Kongo Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    953
    mal ne ganz blöde frage, die zum teil mit diesem topic übereinstimmt:
    die meisten festplatten werden in 3,5" form gebaut. meines wissens ist ein zoll/inch doch 2,54cm lang. rechne ich nun 3,5*2,54 komme ich auf 8,89cm. worauf bezieht sich das? meine 3,5" festplatten sind alle über 10cm breit, noch ein ganzes stück länger und 1" hoch.
    genauso siehts mit den optischen laufwerken aus, da kommt auch nix hin.
    kann mir das mal bitte jemand logisch erklären? ich peils nicht :)


    edit: ok, das bei den optischen laufwerken hab ich glaub ich grade gefunden. es ist die breite der schublade oder wie das teil auch heißt :D
     
  5. neo

    neo Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.345
    Hi!

    Die 3,5" beziehen sich auf die Größe der Disketten, deren Laufwerke (früher :) ) in den Schächten saßen. Analog dazu die wabbeligen 5,25" Disks darüber.

    Gruß
    neo
     
  6. Doktor_Kongo

    Doktor_Kongo Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    953
    ah, alles klar. danke neo :)
     
  7. Boehst

    Boehst Byte

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    104
    Hallo (Z)Wolverine

    Ich schliesse mich der Meinung von Zaeggu256 an und möchte Dir aus bitterer Erfahrung abraten, Edelstahl zu benutzen, falls Du damit nicht 'ne Menge Erfahrung hast! :confused:

    Hast Du schon 'mal die Alternative Aluminium bedacht? Ist viel leichter zu bearbeiten, verzeiht manchen Fehler und sieht genau so schön aus! Alu sollte man aber bei der Verarbeitung durch Folien und dann im Gebrauch durch eine Klarlackschicht schützen. :spitze:

    Naja ist sicher Geschmackssache, was Dir besser gefällt! :D

    Gruss, Beat
     
  8. BlueBird_05

    BlueBird_05 Kbyte

    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    485
    Also ich schließe mich auch denjenigen an, die dir davon abraten .... das is echt schwer das zu bearbeiten .... wegen der Härte ... wenn du das Biegen oder Zerschneiden willst .... viel Spass .... also ich würde Aluminium nehmen ... schaut auch nett aus is ist viiiel leichter zu bearbeiten .....
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen