1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Neues Gehäuse wie anschließen

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von fips001, 14. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    Heute ist mein neues Computergehäuse gekommen und ich wollte jetzt denn Umbau starten. Doch sind dort lauter kleine Stecker und ich weiß nicht wo ich die anschließen soll? Könnt ihr mir weiterhelfen
    edit: ach ja PC ANgaben hab ich vergessen:
    Betriebssystem Microsoft Windows XP Home Edition 5.1.2600 (WinXP Retail)
    Datum 2005-09-14
    Zeit 13:48


    Übersicht

    --------------------------------------------------------------------------------


    Computer:
    Betriebssystem Microsoft Windows XP Home Edition
    OS Service Pack Service Pack 2
    DirectX 4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)
    Computername LUDWIG (+++killer23+++)
    Benutzername User

    Motherboard:
    CPU Typ Intel Pentium 4, 2000 MHz (20 x 100)
    Motherboard Name MSI MS-6513 (Medion OEM) (3 PCI, 1 AGP, 2 DIMM, Audio)
    Motherboard Chipsatz Intel Brookdale i845D
    Arbeitsspeicher 384 MB (DDR SDRAM)
    BIOS Typ Award Modular (02/21/02)
    Anschlüsse (COM und LPT) Kommunikationsanschluss (COM1)
    Anschlüsse (COM und LPT) Kommunikationsanschluss (COM2)
    Anschlüsse (COM und LPT) ECP-Druckeranschluss (LPT1)

    Anzeige:
    Grafikkarte NVIDIA GeForce FX 5200 (128 MB)
    3D-Beschleuniger nVIDIA GeForce FX 5200
    Monitor Hansol 710D/710P [17" CRT]

    Multimedia:
    Soundkarte C-Media CMI8738 Audio Chip

    Datenträger:
    IDE Controller Intel(r) 82801BA Bus-Master-IDE-Controller
    Festplatte HDS722516VLAT20 (160 GB, 7200 RPM, Ultra-ATA/100)
    Optisches Laufwerk IDE DVD-ROM 16X (16x DVD-ROM)
    Optisches Laufwerk SONY CD-RW CRX175A1 (24x/10x/40x CD-RW)
    S.M.A.R.T. Festplatten-Status OK

    Partitionen:
    C: (NTFS) 131061 MB (119468 MB frei)

    Eingabegeräte:
    Tastatur HID-Tastatur
    Tastatur Standardtastatur (101/102 Tasten) oder Microsoft Natural Keyboard (PS/2)
    Maus HID-konforme Maus

    Netzwerk:
    Netzwerkkarte Realtek RTL8139-Familie-PCI-Fast Ethernet-NIC (192.168.178.21)

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe das Motherboard noch nicht in dem neuen Gehäuse drin denn sonst könnt ich hier nicht mehr schreiben
     
  2. mario999

    mario999 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    720
    Handbuch wäre wichtig! Wenn nicht dann lad es die im Internet runter...

    Beim Mainboard-Einbau die Abstandshalter nich vergessen!
     
  3. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.423
    für ein Medion OEM-Board ein Handbuch aus dem I-Net laden - haben wir gelacht ! :rolleyes:
     
  4. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    ich kann leider nicht lachen weil ich immer noch keine Ahnung habe wie man das Teil anschließen soll und kein Handbuch beim PC dabei war.
     
  5. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.423
  6. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    ich habe immer noch mehrere Probleme mit denn kleinen STeckern. Hab alles soweit zusammengebastelt und noch ein paar Fragen.
    -Kann ich die Lüfter einfach an das Netzteil anschließen.
    - und diese Art "Bänderkabel" ist es egal wie ich die an Festplatte und Laufwerk anschließe oder kommt da nur ein bestimmtes Kabel z.B. in die Festplatte.
    Außerdem habe ich noch ein weiteres Problem
    dort wo es heißt:
    Power SW
    Power LED
    HDD LED
    Reset SW
    hat Power LED drei STecker somit geht es von denn Anschlüssen her nicht ganz auf. Was kann ich machen?
     
  7. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    hilfffääääää :bet: :heul:
     
  8. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.423
    na gut:

    > -Kann ich die Lüfter einfach an das Netzteil anschließen.

    wenn Du passende Stecker / Adapter hast, klar ! dann wird aber kein Tachosignal ausgegeben - das funktioniert nur, wenn die Lüfter an´s Board angeschlossen sind !

    > und diese Art "Bänderkabel"

    heißen IDE-Kabel ! bei nur einer Platte / einem Laufwerk, an´s Ende des Kabels - ansonsten Slave in die Mitte, Master an´s Ende (auch wenn gleich einer wieder "Quatsch mit Soße" von sich gibt :rolleyes: )

    die Power-LED ist nicht wirklich wichtig ! oder brauchst Du einen Lampion, um zu merken, dass die Kiste läuft ? wenn Du Wert drauf legst, musst Du den Stecker halt zerbröseln, die Kabel lösen und Dir zwei einzelne, kleine Stecker dranbasteln

    hth, ;)
     
  9. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    ok vielen dank.
    jetzt hab ich noch Stecker wie
    -Mic In
    -Ground
    -Return R
    -SpKout R
    -Mic Bias
    -Spkut L
    -Ground
    -Return L
    Mein Mainboard
    [​IMG]
     
  10. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    "Quatsch mit Soße"

    Stimmt doch auch. Es ist schnurz. Hauptsache, Festplatte und Laufwerk sind passend gejumpert. (Wenn die vorher auch an demselben Kabel gehangen haben, wird es ohnehin noch passen) Und für die HD nimmt man das mit den 80 dünnen Käbelchen, es könnte ja sein, daß noch ein zweites da ist, das nur 40 Adern hat. Blaue Stecker gehören in blaue Buchsen.

    MfG Raberti
     
  11. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    -Mic In
    -Ground
    -Return R
    -SpKout R
    -Mic Bias
    -Spkut L
    -Ground
    -Return L
    ?

    Schau mal nach, ob nicht direkt rund um JSPDIF1 (auf dem Bild in linker unterer Ecke) noch was zur Belegung des Steckers direkt aufs Board gedruckt ist.

    Ground wird zB abgekürzt mit GND

    Und zu dem Power-LED-Kabel wär noch anzumerken, daß eine LED üblicherweise nur zwei Kabel braucht. (Es gibt auch mehrfarben-Ausführungen, die haben dann bei zwei Farben drei Anschlüsse) Ggf. kannst Du den Stecker einfach leer überstehen lassen ohne gleich mit der dicken Kneifzange vollendete Tatsachen zu schaffen.

    MfG Raberti
     
  12. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    Nein dort steht leider nichts.
    Ich hab noch einen Stecker mit Namen Speaker mit Schwarz und rotem Kabel und vier Anschlussteilchen.
    Kann es sein das er dort hinkommt wo ich eine rote Markierung gemacht habe?
    [​IMG]
     
  13. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    und wie siehts mit der Gefahr bei Falschanschlüssen aus?
    Kann dadurch mein Computer schaden annhmen? oder kann es auch gefährlich sein wenn ich einen bestimmten Stecker gar nicht anschließe?
     
  14. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Klar, wenn Du ordentlich Spannung auf Eingänge gibst, die gar keine Eingänge sind, dann gibts eben auch Schäden. Aber da würde ich bei den ausgeguckten Möglichkeiten eher davon ausgehen, daß nix passiert.


    Ja, klar: Wenn Du ATX Power-Supply nicht verbindest, ists für die künftigen Daten besonders gefährlich. :D

    Nein, im Ernst: Du mußt davon ausgehen, daß nicht jedes Board alle Anschlußmöglichkeiten bietet, die von jedem Gehäuse und dessen Front-Panel (F-P1-Stecker) vorgesehen sind, und daß die dann auch belegt werden und genutzt werdenkönnen. Da gibts eigentlich immer irgendwas, was nicht paßt.

    Die Steckverbindung mit der roten Markierung scheint ein Eingang für die Audio-Verbindung zum CD-Laufwerk zu sein. Und der Speaker ist der im Gehäuse montierte kleine Lautsprecher, der zB für die BIOS-Beeps sorgt.

    Halte Dich an die Beschreibung der Anschlüsse in dem Handbuch, dessen Link oben schon jemand dankenswerterweise gepostet hat.

    MfG Raberti
     
  15. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    ich hab jetzt mal versucht denn PC so wie er immoment ist einzuschalten. Die Lüfter sind kurz angesprungen weiteres konnte ich nicht erkennen. Irgendwo muss ein Anschluss fehlen oder falsch eingesteckt sein. Was kann ich machen?
     
  16. seto

    seto Kbyte

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    342
    Hi,
    Du musst darauf achten, daß die Rückseite des Mainbards nicht mit der Mainboardhalterung (Metall) in Kontakt kommt (>Kurzschluss).
    Sonst springt die Kiste nicht an! Das heisst jetzt nicht, daß Dein Board futsch ist.

    Mfg seto
     
  17. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    du meinst diese goldenen doppel Schrauben? Keine Angst die hab ich drangeschraubt. Mein Problem liegt bei den Anschlüssen. Es fehlen auch noch mindestens sieben die ich noch nicht angeschlossen habe, weil ich immernoch nicht weiß wo hin die gehören.
     
  18. seto

    seto Kbyte

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    342
    Sorry,
    Das muss aber ein tolles Gehäuse sein, wenn da goldene Schrauben mitgeliefert werden. :p
    Ich habe keine solche Schrauben, nur einen Abstandshalter aus Kunststoff.
    Die spitzen kleinen Dinger auf der Rückseite Deines Mainboards dürfen (ich wiederhole) nicht mit Metall des Gehäuses in Kontakt kommen, sonst gehen die Lüfter kurz an und die Kiste bleibt aus!!!!
    Auch wenn die o.g. Kabel noch nicht angeschlossen sind, müsste deine Kiste anspringen.

    Mfg seto
     
  19. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    kennt denn diese goldenen Abstandshalter niemand? Die waren sogar bei meinem Aldi PC drin. Jedenfalls liegt durch diese Dinger das Mainboard nicht auf dem Gehäuse. Welcher Anschluss ist denn dafür das der PC überhaupt angeht? Ich will jetzt nämlich nicht so viel rumprobieren nachher ist mein Mainboard noch kaputt. Will mir zwar irgendwann ein neues kaufen aber ne Weile sollt es schon noch heben.
     
  20. neo

    neo Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.345
    Hi!

    1. Die goldenen Abstandshalter sind einfach aus Messing.
    2. An den Anschluss mit dem roten Kreis kommt ein Audiokabel, das mit einem CD-LW verbunden werden kann.
    3. Die Frontpanelkabel kommen auf die F_P1-Buchsen.
    4. Wenn der Power- und der Resetknopf, sowie die Power- und die HD-LED richtig angeschlossen sind, reicht das erstmal. Ausser bei den LEDs sollte da auch keine Verpolung möglich sein (und den LEDs ist es eher egal, sie leuchten nur nicht). Power und Reset sind nur Taster die kurzschließen und die LEDs sind, wie das D schon sagt, Dioden..
    5. Lt. Anleitung kommt PW als erstes (von den HDD-Ports aus), dann die beiden LEDs und zum Schluss (ganz unten) der Resetknopf.
    6. Die übrigen Frontpanelanschlüsse für den Sound (Mic, Speaker rechts/links und vorne/hinten kommen entweder (soweit möglich) auf JAUDIO1 oder aussen auf der Rückseite in die entspr. Buchsen.
    7. Es gibt auch Cable-Select Kabel, bei denen evtl. die Festplatten nur erkannt werden, wenn beide Geräte auf "Cable Select" gejumpert sind.
    8. Hast Du den vierpoligen 12V-Stecker vom Netzteil auch angeschlossen? Einige Boards starten nicht, wenn er fehlt.

    Gruß
    neo
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen