1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Neues Motherboard für Aldi P3 900

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Cliff_2, 25. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Cliff_2

    Cliff_2 Byte

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    56
    Hallo Leute,
    ich weiß solche Fragen sind immer schwierig zu beantworten, aber vielleicht hat ja trotzdem jemand Lust.
    Ich hab den Aldi Rechner PIII 900Mhz von November 2000. Ich möchte das Motherboard rausschmeissen und mit einem PIV Board ersetzen. Ich hab bereits ein neues 300W Netzteil, }ne AOpen 4200Ti Grafikkarte, neuen Mitsumi 40-fach-Brenner, neues DVD-Laufwerk (Brenner und DVD sind übrigens auf Garantie ersetzt worden!!). Deshalb rechnet sich ein neuer Komplettrechner IMO nicht. Das Prob: in das Gehäuse passt nur ein Micro ATX Board. Da ist die Auswahl leider nicht ganz so groß. Ich brauche also ein 478er Sockel Motherboard mit CPU, Kühler, Lüfter und mind. 256Mb ddr-Ram. CPU hatte ich maximal an den 2,4Ghz PIV gedacht. Der liegt noch im preislichen Rahmen mit fallender Tendenz. Folgendes habe ich mir schon rausgesucht:
    Gigabyte GA-8IEMLT (hat allerdings kein Firewireanschluss), P4 2,4 Box und 256Mb ddr für ca. 420 Euro bei unterschiedlichen Händlern. Leider sind zu den Micro ATX Boards so gut wie nie Testberichte zu finden. Und die Katze im Sack wollte ich auch nicht kaufen. Wäre klasse, wenn jemand noch ein paar Tips oder gute Links parat hat für mich.

    Danke schonmal,
    Cliff_2
     
  2. Cliff_2

    Cliff_2 Byte

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    56
    Erstmal danke für die Antwort.
    Auf welchen Chipsatz sollte ich denn Wert legen? Sind die Unterschiede da groß?
    Zu den Erweiterungsmöglichkeiten: 3 PCI Plätze sind doch immer vorhanden und im Moment hab ich nicht einen davon belegt. Naja, und was außer dem Gehäuse und der HD ist denn dann noch übrig, wenn du das Zusammenspiel der Komponenten ansprichst? Einfluß hätte dann tatsächlich ja nur noch die HD. Und die ist über kurz oder lang sowieso fällig, schon alleine wg der Größe.
    Außerdem wäre es schade um die Teile , die ich schon neu habe. Ist für mich auch die günstigste Lösung, selbst wenn ich noch }ne neue 80GB HD dazu nehmen würde. Ich zogge viel Online und die Ti wird vom Prozessor doch schon erheblich ausgebremst. Hätte der Speed der Platte da denn viel Einfluß?

    Hab gestern noch ein paar neue Mainboards bei AOpen gefunden. Mal sehen. Nur noch keine Händler dafür gefunden.

    cliff_2
     
  3. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    hi,

    bei den boards kannst du dich auf die testberichte der "grossen brüder" verlassen, es kommt da nur auf die verwendeten chipsätze an.

    wenn du bei micro atx boards später mal aufrüsten willst, kann es sein, dass keine erweiterungsplätze mehr vorhanden sind.

    aber was hast du von einem modernen rechner, wenn z.b. die festplatte veraltet ist? naja, die cpu wartet dann mit 2,4 ghz auf die daten. verkauf den aldi rechner, dann hast du auch das geld für die restlichen komponenten, die dir noch fehlen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen