1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Neues Netzteil: Festplatte kaputt?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von BitteLächeln:-), 11. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BitteLächeln:-)

    BitteLächeln:-) Byte

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    12
    hey leute, hab ein ähnliches problem:
    ich wollte eine alte schrottmühle ein bisschen aufrüsten, hab mir bei ebay neues mainboard (asus p5a rev 1.06), neue graka (tnt2) und ein neues netzteil (350W, hersteller unbekannt(ich weiß, das ist nicht gut...))geholt.
    hab dann alles eingebaut, pc angemacht, festplatte (seagate 1,58 Gb) wird im bios erkannt, hat aber nicht mehr gebootet( win 98 se) .in der ms-dos 6.22 installation wird die platte zwar noch formatiert, aber es können keine daten darauf installiert werden.
    hab dann gedacht es könnte vllt an abweichenden spannungen liegen, im bios steht:
    +3,3V : 3,5V
    +5V : +5V
    -5V : -5V
    +12V : +12,6V
    -12V: -12,2V

    hab jetz angst ne andere platte anzuschließen
     
  2. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    für die mühle reicht das NT auf jedenfall....

    warum bekommste keine daten rauf?
    ohne fehlermeldung oder ne beschreibung, wie die kiste sich verhält, kann niemand dir helfen
     
  3. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    also das was du da auf den Leitungen angegeben hast ist uninteresant, wichtig sind die Ampere Werte.

    Wenn du pech hast, hat das NT deine Platte gschrottet
     
  4. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    3.979
    :schieb: nach "Hardware allgemein"
    Bitte das nächste mal ins richtige Forum posten. Danke! ;)
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Es ist auf keinen Fall uninteressant, sondern eher nur die Hälfte der nötigen Infos. Aus den Spannungen kann man jedenfalls auch und vor allem ablesen, ob das Netzteil in der Lage ist, die aufgedruckten Ströme auch stabil zu liefern.

    Die +12,6V sind jedenfalls gerade noch so innerhalb der ATX-Norm. Aber da auf dem Board keine stromschluckenden Prozessoren verbaut werden können und die Grafikkarte auch nicht viel Strom braucht, wird es wohl mehr als ausreichend sein.

    Daß Windows nach einem Mainboardwechsel nicht mehr bootet, ist relativ normal. Aber Dateien sollten sich trotzdem noch auf die Platte kopieren lassen. Funktiniert das Kopieren denn unter DOS?

    Gruß, Andreas
     
  6. katamaran3060

    katamaran3060 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.262
    Jain! Wäre wichtig die Amperewerte zu wissen. Aber die Stöme auf den Leitungen sollten höchstens 5% über oder unter den Basiswerten liegen. Bei 12V liegt das NT schon diese 5% drüber. Damit könnte der Rechner schon instabil laufen.
    @BitteLächeln: Sind die neuesten Mainboardtreiber (IDE...) installiert?
     
  7. BitteLächeln:-)

    BitteLächeln:-) Byte

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    12
    also ich hab als bootsequence eingestellt: a,c
    wenn ich keine diskette drin hab kommt:
    disk boot failure, please insert system disk
    wenn ich dann die ms-dos diskette einleg und enter drück startet die dos installation, die platte wird formatiert, dann liest der die dateien von der diskette aber kann die nicht auf die platte schreiben.
    der hat aber auch noch andere fehlermeldungen drauf und zwar
    Fehler beim laden des betriebssystems (seit wann kann bios deutsch???)
    oder auch manchmal gar keine
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Was passiert, wenn Du Windows98 gleich von CD bootest und installierst? Oder kann das Board gar nicht von CD booten?

    Besorg Dir mal von Seagate oder evtl. einem anderen Hersteller ein Testtool für Festplatten. Diese werden in der Regel auf Diskette gepackt und von dort gebootet. Damit sollte dann eine genauere Diagnose der Platte möglich sein.
     
  9. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    und meine benachrichtung lief ins leere :aua:
     
  10. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    das macht nicht das bios sondern die command.com von dos, sprich deutsch schreiben....
    leg die diskette ins laufwerk, boote von der und mach folgendes

    format c:/u/s

    /u = unwiederufbar
    /s = systemdateien werden nach c: kopiert
    ggf. kannste noch sys a: c: probieren
     
  11. BitteLächeln:-)

    BitteLächeln:-) Byte

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    12
    nein wenn ich keine diskette drin hab kommt Fehler beim laden des betriebssystems, das is ja das komische, manchmal sogar wenn gar keine festplatte angeschlossen is
     
  12. BitteLächeln:-)

    BitteLächeln:-) Byte

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    12
    erstmal intressiert mich sowieso, ob das am netzteil liegen kann, weil ich bald ne neue größere platte bekomm und ich kein bock hab dass die auch noch abkackt
    also hier die amperewerte, die auf dem netzteil stehn:
    +3.3V 22A
    +5V 32A
    -5V 0.5A
    +12V 16A
    -12V 0,8A

    und falls euch das was sacht
    model: lpj2-20
     
  13. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Ich glaubs nicht, aber ausschließen würde ich es auch nicht.
     
  14. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    naja, wenn keine diskette drinne is und keine platte angeschlossen ist, sagt das bios: failure OS...

    du kannst nochmal fdisk /mbr probieren um den master boot record (also den bootsektor sozusagen) zu fixen.
     
  15. BitteLächeln:-)

    BitteLächeln:-) Byte

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    12
    hab ich schon alles gemacht,hat nix gebracht, aber das is kein witz da steht auf deutsch Fehler beim laden des betriebssystems, ohne diskette bei formatierter festplatte
     
  16. BitteLächeln:-)

    BitteLächeln:-) Byte

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    12
    also wenn ihr meint, dass das nicht am NT liegt, dann kann ich diesen threat ja schließen, könnte nämlich sein, dass das ding an altersschwäche gestorben is, is ja immerhin schon knapp 10 jahre alt...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen