1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Neues Netzteil wegen Neuer Grafikkarte

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Master Dell, 26. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Master Dell

    Master Dell ROM

    Registriert seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    2
    Hi Leute
    Ich hatte mir vorgenommen,mir eine neue Grafikkarte zu holen,ich habe mir die Karte mit dem NVidia GeForce 6600 GT von Gainward ausgesucht und musst denn leider lesen das die neuen 6600 GT Karten alle einen extra Stromanschluss brauchen.Nun,ich habe einen DELL Dimsension 4600 P4 3,2 mit 2 GB Arbeitsspeicher und,leider musste ich das feststellen,ein Netzteil mit 250 W Leistung und mir wurde gesagt ich sollte unbedingt ein neues Netzteil einbauen.Nun meine Frage,kan ich ein ganz normales ATX Netzteil holen oder hat DELL wieder was aussergewöhnliches eingebaut,ich hab nachgeschaut und konnte keine Beschreibung lesen,wer kann mir helfen damit ich bald wieder zocken kann.Danke im Vorraus und Gruss aus Berlin....Master DELL
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Hi!
    Was für eine Karte ist denn derzeit drin?
    Ich würde es erstmal mit dem alten Netzteil versuchen, bei Instabilitäten kannst Du immer noch ein neues holen.
    Ob das Netzteil dem ATX-Standard entspricht, läßt sich leicht rausfinden. Die ATX-Spezifikationen und Stecker finden sich sicher irgendwo in den Tiefen des Netzes...

    Gruß, MagicEye
     
  3. Master Dell

    Master Dell ROM

    Registriert seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    2
    Hi,Danke erstmal für die Antwort.
    Nun,da ich die leidenschaft des Zocken entdeckt habe,besitze ich nur eine GeForce 5200,ich wusste bis vor 5 Monate (so "alt" ist mein Dell Rechner) noch nicht das ich mal der Zocker schlechthin werde und habe nartürlich nicht darauf geachtet auf die Grafikkarte also dachte ich mir,die Geforce 5200 reicht,DENKSTE.Nun brauch ich eine bessere.Ich hab nachgeschaut,aber hab keine,oder ich hab es Übersehen, Aufkleber oder Beschreibung auf dem Netzteil gesehen,aber mit vergleichen von Artikel Fotos denke oder besser ich hoffe das es sich um ein ATX Teil handelt tut.Der von JE-Computer hat mir gesagt das die 6600GT Karten megamässig viel Strom ziehen und brauchen und er riet mir auch auf jedenfall ein neues Netzteil einzubauen.Ok,Danke im Vorraus und Gruss........Master Dell
     
  4. Der_Lurch

    Der_Lurch Byte

    Registriert seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    112
    Wenn man grad mal bei Netzteilen sind......
    Anhand meines Everest Reports im Thread"Durchchecken meines Systems"könnt ihr doch sehen,ob ich für eine 9600xt,6600gt ein neuen netzteil brauche,
     
  5. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
  6. Odie.1

    Odie.1 Byte

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    79
    @ Master Dell

    Gratulation
    _________________

    Habe genau Das gleiche Problem.Ich wollte mir allerdings ne 6800GT
    auf meinem Dimension 4600i einbauen.

    Laut diesen Ausagen von Chris M. @ Dell sollten unsere Karten auch laufen.
    http://forums.us.dell.com/supportforums/board/message?board.id=dim_video&message.id=95656

    Nach diesem hier:
    http://forums.us.dell.com/supportforums/board/message?board.id=dim_video&message.id=113340
    zweifelte ich daran.

    Erstrecht nach diesem:
    http://www.pcwelt.de/forum/thread128584.html

    Und nach dem was im Anhang steht,hab ichs fast schon abgehakt.

    Auf jeden Fall kann ich dir die ATI Radeon 9800Pro emfehlen.Die läuft prima mit dem Dell Netzteil.Und du kannst damit sogar noch die aktuellsten Games damit zocken.Die 6600GT is eh nur ein bisschen schneller.

    Ausserdem habe ich das noch gefunden:
    http://www.pcpowercooling.com/products/viewproduct.php?show=T425D
    Was meinen den die Netzteilexperten dazu.
    Und lohnt es sich das teure Ding zu bestellen,es kommen ja schließlich noch die Seewegkosten dazu ?

    mfg Odie
    _____________________________________________________
    Dell Dimension 4600i,P4 3Ghz FSB 800MHZ w/HT,1024 MB RAM,
    Intel 865 Chipsatz,WinXP Home+SP2,Catalyst 5.5,9800 PRO 128mb,2x80GB EIDE 7200U/min Ultra ATA 100,16xDVD Rom 8XDVD+R/+RW,Tastatur+Maus+17"TFT+5.1Soundsystem Dell
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Zu dem Netzteil: Für das Geld bekommst Du ja schon ein "normales" Netzteil + neues Mainboard. Ich würde mich lieber erkundigen, was an den Dell-Netzteilen elektrisch "anders" ist. Vielleicht muß man nur ein paar Pins am Stecker tauschen, vielleicht braucht man das nicht mal.
     
  8. Odie.1

    Odie.1 Byte

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    79
    @ magiceye04

    Das stimmt,aber Mainboardwechsel is mir dann doch zu aufwendig.Lieber verkauf ich die alte Kiste, leg noch was drauf
    und kauf mir dann einen Neuen.Falls es nicht andersgehen sollte.

    Zu den Dell-Netzteilen habe ich eigentlich nur die Info aus dem Anhang (Zitat stammt aus der PCGames 05/05 Thema "Aufrüstfallen
    vermeiden" ).Und die Aussage vom Technischen Kundendienst bei Dell,das man kein "normales" Netzteil" anschließen kann.

    Habe mal meinen Rechner aufgemacht und nachgeschaut.
    Hauptstromanschluss für`s Board ist ein 20-Pin Stecker.Dieser hat auch ne grüne Leitung allerdings bei Pos.14 genau wie hier:http://www.pcpowercooling.com/products/assets/T425D/diag_T425D.gif
    und hier:http://www.pc-erfahrung.de/Index.html?netzteil_atx.html
    auch die restlichen Leitungen meines 20-Pin Steckers sind genau gleich wie bei denen der Links.

    Kann mir vieleicht jemand sagen wie die von der PCGames das gemeint haben,mit der fehlenden grünen Pin16 ? Oder ist denen
    ein Schreibfehler passiert ?

    Ansonsten hat mein Board noch die 4-Pin Leitung (2xSchwarz +2xGelb) ist wahrscheinlich der ganz normale 12V-Anschluss für den CPU.Meine Grafikkarte (9800 Pro) ist dann noch an einen 4-Poligen Stecker angeschlossen.Diese Leitung kommt aber nicht direkt vom Netzteil sondern ist irgend so ein Abzweig in dem Kabelgewirrwar.

    Also ich kann da keinen Unterschied zunem normalen normalen Netzteil entdecken.Und für die 24-Pin Stecker gibt es ja Adapter.Die meisten Netzteilanbieter liefern den sogar gleich mit.

    Aber einfach mal ein ATX Netzteil kaufen,anschliesen und vieleicht den grossen Knall abwarten,ist mir dann doch ein bisschen zu riskant,und zu schade ums Geld.

    mfg Odie
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Also mit diesen Links ist doch eigentlich so ziemlich bewiesen, daß das Netzteil 100% ATX-kompatibel ist. Die Pin-Belegung stimmt überein.
     
  10. Odie.1

    Odie.1 Byte

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    79
    Prima Nachricht :jump:
    Das heißt wohl ich kann das als Schreibfehler von PCGames betrachten.Und die Aussage von Dell is wahrscheinlich blos ne Verkaufsstrategie.Oder Die dürfen mir nen Netzteilwechsel vieleicht aus Sicherheits-oder Garantieverfallsgründen gar nicht empfehlen. :cool:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen