neues netzteil?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von Mardda, 20. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mardda

    Mardda Byte

    Registriert seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    25
    hi, ich habe mir ein neues mainboard zugelegt. ein asus a7n8x-xe und habe ein 300w netzteil. bisher reichte das netzteil meiner meinung nach aus, mit dem alten mainboard. jetzt wird im bios aber nur noch die 3.3v spannung angezeigt, dass sie drüber liegt. dann hab ichs mit nem 450w netzteil probiert, da lag die 3.3v und die 5v spannung drüber nur die 12v nicht. jetzt wollt ich wissen ob ich noch ein stärkeres netzteil brauche oder an was das liegen könnte?
    pc komponenten:
    amd athlon xp 2500+
    arctic cooling copper lite
    asus a7n8x-xe
    geforce fx5900xt
    samsung sp2014n
    1 dvd laufwerk
    1 cd brenner
    1 floppy
    2 x mdt 512mb ddr ram

    weiß nicht ob man das alles wissen muss, aber die dinge haben glaub alle was mit dem netzteil zu tun.

    wenn ich ein stärkeres brauch, welches wäre da empfehlenswert? will dann ca. 60 -70 € ausgeben. wenns billiger geht, gerne!

    vielen dank!
    mfg mardda
     
  2. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    inwiefern lagen die spannungen denn über oder unter den normwerten?

    ist dein system instabil?
     
  3. Mardda

    Mardda Byte

    Registriert seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    25
    also mein rechner läuft mit 300- & 450w netzteil stabil. trotzdem habe ich das gefühl, dass ich durch die fehlende spannung leistungseinbusen habe oder kann das gar nicht sein?

    sollwert - istwert

    mit dem 300w netzteil:

    3.3V - ca. 3.3...V
    5V - ca. 4.95...V
    12V - ca. 11.5V

    mit dem 450w netzteil: (von Levicom, Modell: Visible Power)

    3.3V - ca. 3.4...V
    5V - 5.029V
    12V - 11.89V (Lüfter manuell geregelt, am wenigstens Umdrehungen) & 11.79V (höchste manuell einstellbare Umdrehungen der Lüfter

    vielen dank!
    mfg mardda
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    du kannst dir die Grenzwerte selbst ausrechnen.. Sollspannung +/- 5 Prozent. Also bei der + 12 Volt liegt der Grenzwert bei 11,4 Volt.

    Dein 300 Watt Netzteil liegt hier wirklich am Limit. Wenn du ein Digitalvoltmeter hast dann messe mit dem die Spannung nochmal an einem freien Laufwerksstecker nach.

    Hier im Forum werden fast ausschließlich Netzteile der Firma Tagan empfohlen. Für dich sollte ein 380 bis 420 Watt Tagan ausreichen.
     
  5. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    Ja, Enermax, Tagan und Be Quiet! sind schon die besten, aber Levicom ist auch nicht zu verachten. Die Werte, die du hast sind sogar noch recht gut. Ein Netzteil das dir bis auf 3 Kommastellen exakt 3.3 oder 5 Volt liefert gibt es eh nicht.
     
  6. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    @Mardda

    exakt...durch ein schwaches Netzteil hat man keine leistungseinbußen...wie soll das denn gehen?? das ist doch nur der stromversorger...das netzteil berechnet doch garnichts.

    das 300er hat wohl ne etwas schwach 12V-leitung. aber ist durchaus ausreichend. lass den PC einfach so wie er ist. dass er die langsam vorkommt kann daran liegen, dass dein windows zugemüllt ist oder deine platte im PIO-mode läuft oder die chipsatreiber fehlen oder oder oder...... mach doch mal benchmarks und kontrollier die werte

    @Wolfgang77
    Die tagan 2force Netzteile sind wirklich gut für das jahr 2005 dieser run hier im forum auf die dinger wurde eigentlich durch dieses große netzteilreview ausgelöst wo das tagan als sieger hervorging. dieser test wurde wiederholt. das resultat: in diesem jahr gibts auch schon viele andere gute für den selbenpreis und auch noch bessere. die aktuelle bequiet P6 serie und die enermax liberty-serie (beide erst 2 monate auf dem markt) schlagen die tagan 2force-serie was leistung und effizienz beträgt. auch die seasonic-netzteile sollte man nicht außer acht lassen.
     
  7. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Da hast du recht.. die sind stark im kommen, Enermax hat deutlich zugelegt und liefert wieder Spitzennetzteile.
     
  8. Mardda

    Mardda Byte

    Registriert seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    25
    vielen dank nochmal an alle beteiligten! achso und zu dem langsamer, hab halt gedacht, dass da der saft fehlt. dass das netzteil nichts berechnet das weiß ich grad noch so. :)
     
  9. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    so intelligent ist heutige hardware noch nicht, dass sie die leistung bei einem zu schwachen netzteil runterschraubt. wenn dein netzteil zu schwach ist merkst du dass an einem instabilen system (einfrieren ohne fehlermeldung, neustarts ohne fehlermeldung/bluescreen) und oft auch an einer schwachen 12V-leitung. das 300W NT mti 11,5V würde ich nicht nehmen. das NT arbeitet wohl am absoluten limit mit deinem PC. das muss ja auch nicht sein. man solte beim NT immer noch kleine reserven nach oben haben, aber auch keine zu großen, da sonst die effizenz meistens spürbar flöten geht.
     
  10. schaupy

    schaupy Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    103
    hi. habe ein problem und schreib das jetzt mal dreister weise hier rein ^^

    habe in meinen zweitrechner zum surfen und schreiben auch ein tagan eingebaut. das 530 easycon.
    es is nen xp2800+, 512 mdt, ne geforce2 gts pro, 160gb, 40gb, asrock k7s8x drin.

    komisch sind die werte, die ich mit dem neuen speedfan auslese:
    vcore => 1,65v
    +3.3v => 3,26v (max 3,28v)
    +5 => 4,92v
    +12 => 11,37 (max 11,43v)
    -12 => 0,56 v
    -5 => 1,74v (max. 1,79v)
    +5vsb => 5,43v
    vbat => 0,00 v

    irgendwie nicht so berauschend, was meint ihr dazu? was kann ich tun?!
     
  11. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Ja, sieht nicht berauschend aus.
    Verifiziere die Werte mal mit denen im Bios oder probier ein anderes Tool, z.B. Everest Home Edition oder nimm ein Meßgerät (Multimeter) und miß an einem der Laufwerksstecker nach.
    Kann ja durchaus sein, daß Deine Schätzsensoren auf dem Mainboard mehr oder weniger nichts Gescheites anzeigen.
     
  12. schaupy

    schaupy Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    103
    hoi. vielen dank, im bios sind topwerte, weiß auch nich warum speedfan die nich bekommt. vcore 1,65/1,67 +3,3 3,3/3,6 +5 5,1/5,2 +12 12,1/12,2
     
  13. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Also ich habe ein MSI-Board, da zeigt Speedfan in der aktuellen Version 0,3 Volt zuviel an. Wie schon mehrfach gesagt, mit einem Digitalvoltmeter überprüfen. Bin kein "Speedfan Profi" aber glaube man kann keinen Korrekturfaktor setzen / eingeben.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen