Neuinstallation: Screen flimmert (fast dunkel)

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von ah_dersee, 9. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ah_dersee

    ah_dersee Byte

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    93
    SYSTEM: Altes Gericom 'Millenium' Notebook. Type unbekannt. Gericom Hotline ist nicht in der Lage, aus Seriennummer die Type zu bestimmen. Celoron 466, 128 MB, 10 GB. Es gibt 4 Modelle, die in Frage kommen. Für 3 davon gibt es Win2000 und XP Treiber.

    Besitzer hat Uprgrade von Win98 auf XP Home versucht und ist gescheitert.

    Wegen des kleinen HDD habe ich versucht, Win2000 zu installieren. Hat einige Anläufe gebraucht (Schirm wurde zwischendurch dunkel), doch nach mehreren Restarts (und einigen ENTER-Eingaben) ließ sich die Installation abschließen.

    Doch dann passiert es. Das System bootet, der Startvorgang verläuft normal, der blaue Balken am unteren Bildschirmbereich läuft bis zum rechten Ende, dann folgt eine Überprüfung des Dateisystems (weil ich jedesmal zuvor mit der Power Taste niederfahren muss) und dann steht die Mühle: Zunächst gibt es einen Cursor auf zittrigem fast dunklen (einfärbig grünlichem) Hintergrund, dann verschwindet der Cursor und der zittrige Schirm (ohne Bildinhalt) bleibt auf ewige Zeiten. Einmal ist es mir gelungen, beim dunklen Schirm mit willkürlichen Keyboard Eingaben (Pfeiltasten, Return, ...) das System ganz hochzufahren. Der Schirm blieb finster, aber die Microsoft Melodie war da.

    Ich habe den Eindruck, dass dieser Effekt dann eintritt, wenn er die Videofunktion anzusprechen versucht, dabei aber nicht den richtigen Treiber findet. Ist da was dran und wie kriege ich Licht ins Dunkel?

    Ich habe schon versucht, über einen Beamer den Bildschirminhalt zu sehen, doch der zeigt 1:1 den Mist, den ich sonst auch sehe.

    Danke für guten Rat.

    Grüße, Hans
     
  2. ah_dersee

    ah_dersee Byte

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    93
    Habe im abgesicherten Modus festgestellt, dass der Treiber 'Videocontroller für Multimedia' mit dem berühmten gelben Fragezeichen versehen ist. So habe ich alle von Gericom angebotenen Driver auf eine CD gebrannt und dem System angeboten. Leider, der richtige Treiber scheint nicht dabei zu sein. Mehr gibt es aber nicht. Ich habe alle Video Treiber der Millenium Serie auf der CD-ROM.

    Ich freue mich auf guten Rat. Danke,

    Hans
     
  3. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    wenn Du den Grafikchip weißt, schau mal beim Hersteller des selben nach einem Treiber ... ;)
     
  4. ah_dersee

    ah_dersee Byte

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    93
    Habe mit everest herausgefunden, dass der Grafikkarte ATI Technologies Inc. 3D RAGE LT PRO AGP 2X ist. Genau diesen Treiber habe ich von der ATI Technologies Homepage geholt und installiert. Die Grafik scheint zu funktionieren, doch im Gerätemanager steht über dem Bildschirmsymbol (vor dem Text '3D RAGE LT PRO AGP 2X) der gelbe Kreis mit dem schwarzen Rufzeichen. Fehlercode 10, 'das Gerät kann nicht gestartet werden'. Die Sache scheint mir insoferne eigenartig, als die Bildschirmwiedergabe normal zu funktionieren scheint. Unter Ressourcen steht: 'Dieses Gerät verwendet keine Ressourcen, da ein Fehler aufgetreten ist.' Ist Handlungsbedarf, oder soll ich das Gerät so benutzen? Danke.
    Grüße, Hans
     
  5. ah_dersee

    ah_dersee Byte

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    93
    Wie gesagt:

    - Videodarstellung scheint zu funktionieren
    - Fehleranzeige in Systemsteuerung/Systeme/Hardware/Gerätemanager: Zeigt zwei Bildschirm Icons. Beim ersten ist das gelb/schwarze Fragezeichen. Der Text neben den Icons ist:

    1) (?) ATI Technologies Inc. 3D RAGE LT PRO AGP 2X
    2) XPERT 98 AGP 2X

    Bitte um Expertenmeinung:

    - IGNORIEREN
    - FEHLER BEHEBEN (ABER WIE?)

    Danke im Voraus. Hans
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen