neuinstallation win98se

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von baas, 11. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. baas

    baas ROM

    Registriert seit:
    11. Mai 2002
    Beiträge:
    4
    hi,

    ich muss leider win98se neu installieren.
    im forum habe ich gelesen das ein drueber installieren eigentlich nichts bringt.
    also werde ich win98se und die partition in die ewigen jagdgruende schicken und das system neu aufbauen, inkl. neuer partitionen.
    gibt es eine moeglichkeit die benutzerdefinierten einstellungen zu uebernehmen????
    (ordneroptionen, ie5-optionen, darstellung, desktop, outlook-express, ...)
    das moechte ich eigentlich nicht alles wieder manuell eingeben. ;-)
    wuerde mich freuen wenn mir einer helfen kann.
    gruesse
    [Diese Nachricht wurde von baas am 11.05.2002 | 22:40 geändert.]
     
  2. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    @alle,

    einen Vorschlag den ich zur Sicherung des Systems verwende ist Drive Image das in der Vollversion auch auf einer der Heft - CDs war.

    Das image wird dann noch gebrannt und kann von der CD wenn die DOS Treiber auch auf der Image Startdisk sind zurück gespielt werden. Und das ganze recht schnell (Auf alle Fälle schneller als xcopy32). Da kann die Platte sogar über den Jordan gehen.

    Nur sollte man darauf achten das die Partition beim Rückerstellen >= der original Partition ist sonst kann es zu Problemen kommen.

    Gruß
    Christian
    [Diese Nachricht wurde von c62718hris am 12.05.2002 | 12:38 geändert.]
     
  3. KWls

    KWls Byte

    Registriert seit:
    11. Mai 2002
    Beiträge:
    26
    Hallo Robert,

    der Befehl lautet:
    xcopy32 /k/r/e/i/s/c/h c:\windows c:\winsave

    für winsave kann auch was anderes eingesetzt werden, man sollte nur die DOS-Vorschriften für Benennungen beachten, da das Rückspielen ja unter DOS vor sich geht!

    Gruß
    Klaus
    [Diese Nachricht wurde von KWls am 12.05.2002 | 12:25 geändert.]
     
  4. tpf

    tpf Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    958
    Das "Gekreische" nicht bei Win2k hilft, war mir klar. :-)

    Bei mir wollte das Kommando nicht bei Win98 arbeiten.

    Was gibt Du eigentlich genau ein ? Ich meine sicher zu wissen,
    das einer der KREISCH-Buchstaben nicht in der Liste der
    Paramter bei mir auftaucht. Deswegen gab es bei mir auch eine
    Fehlermeldung... Was verwendest du ? XCOPY, XCOPY32
    oder was anderes ? Ich will da mal meine Wissenslücke füllen....

    Gruß
    Robert
     
  5. KWls

    KWls Byte

    Registriert seit:
    11. Mai 2002
    Beiträge:
    26
    Hallo Robert,
    ich habe WIN98Se im Einsatz.

    Gruß Klaus
     
  6. tpf

    tpf Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    958
    Mach das.

    HDCopy ist allerdings wie gesagt, ein DOS-Prog.
    Mitunter etwas fummelig zu bedienen. Aber nicht unlogisch
    aufgebaut. Ich wollte Dich nur vorwarnen, falls Du ein
    absoluter Windows-Fanatiker sein solltest. Die DEMO unter-
    bricht die Sicherung alle halbe Minute mit einer Meldung.
    Leider. Auf der PC Welt gab es jetzt vor kurzem auch wieder
    eines dieser Image-Tools. Scheinen in Mode gekommen zu
    sein. (Oder es hat sich nur noch nicht rumgesprochen, für
    was die Teile gut sind).

    Mehrer Partitionen sind natürlich ganz gut, wenn man die
    hat. (Ich kanns mir leisten, hab über 85 GB Platz) Ich weiß
    nicht wie es bei Dir ist.

    Recht hast Du auch mit der Neuinstallation. Teste das erst mal
    aus, bevor Du ein System sicherst. Und übertreib es dann nicht.
    (Alles mögliche installieren, was Du aml gut fandest. Lieber
    etwas schlanker und nur das Nötigste. Je schneller geht das
    Wiederherstellen vonstatten. Brennprogramme lass auch lieber
    raus. Manche überschreiben gegenseitig ihre Treiber. Bei Bedarf
    kannst Du immer noch was einspielen. Zum normalen Betrieb
    wird nur ein stabiler Windows-Kern, die Updates, DirectX, Treiber
    und ein paar Hilfstols benötigt. Also das übliche: Bildviewer,
    Texteditor, Packer, Musik-Abspieler etc.)

    Große Anwendungen wie Office, Grafik-Pakete, Spiele oder ähnliches würde ich da möglichst raushalten.

    Aber Du weißt ja selbst am Besten, was Du gerne einsetzt was wirklich was taugt. Ich will Dir da nicht reinreden.

    Gruß
    Robert
     
  7. baas

    baas ROM

    Registriert seit:
    11. Mai 2002
    Beiträge:
    4
    das hoert sich sehr gut an.
    teste ich auf jeden fall aus.

    aber um die manuelle einstellung nach meiner inst. komme ich wohl nicht rum. :-(

    weil die tipps gehen ja nur mit einer vernuenftigen inst. und nicht mit dem schrott den ich im moment habe. da wuerde ich mir ja nur den ganzen muell direkt ins neue system packen.

    zum glueck habe ich eine kleine not-partition mit win, sonst koennte ich jetzt noch nicht mal ins internet.

    also, vielen dank fuer deine sehr detailierte hilfe.

    gruesse,
    peter
     
  8. tpf

    tpf Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    958
    Zu HDCopy: Das ist ein DOS-basiertes Programm das ganze
    Partitionen sichert. Also den kompletten Inhalt von oben bis
    unten. (Was leer ist, wird natürlich nicht gesichert. Klar)

    Also ein mal alles so installieren, wie Du es gerne hättest -
    und dann kannst Du es jederzeit wieder per Kommando zurück-
    spielen. (DOS-Ebene, aber unkompliziert)

    Übrigens auch mit einer BATCH-Datei. (Stapel-Abarbeitung, nichts
    weiter bedeutet das. Also Anweisungen der Reihe nach durch.
    Genauso auch beim Win98-Setup.)

    Bei HDCopy bedeutet per Batch allerdings nur, das Du eine
    BAT-Datei startest, und die Wiederherstellung der Partition
    beginnt. (Wenn Win98 mal wieder im Müll erstickt :-) )

    Die Daten kannst Du entweder auf einer zweiten Partition sichern.
    Bei zerschossenen oder instabilem System brauchst Du also bloß
    die BAT-Datei aufrufen (unter DOS, also z.B. "recover" eingeben
    und "ENTER" drücken, - DAS WARS! Der Rest geht von alleine.
    Nach 3-5 Minuten steht meistens das System wieder. Nur noch
    Neustart und Du bist wieder an einem von DIR definiertem Aus-
    gangspunkt) Das Programm kann die Daten auch in 650 MB-
    Häppchen packen (für Sicherung auf eine CD-R, falls die Win-
    Installation größer ist).

    Das Ganze klappt natürlich auch mit Win95/ME oder 2000/XP.
    (Das neueste Dateisystem NTFS 5 wird es aber wohl nicht unterstützen)

    Dabei wird dann auch natürlich die Registry mitgesichert. Klar.
    Wie alles was auf Du vor der Sicherung aufgespielt hast.
    Da Du aber eine "frische" Registrierung nach der Zurück-
    spielung des Backups erhälst, kann Dir das ja egal sein.
    Fehler werden einfach überschrieben. Auf gut Deutsch: Das
    System wird komplett neu hochgezogen, nur schneller als Du
    das je per Hand könntest.

    Der Vorteil ist bei solchen Programmen natürlich: Außer einer
    Boot-CD (Win98SE ist eine) und einer zweiten Partition mit ein
    wenig Platz (mehr als 1 GB sollte eine halbwegs schlanke Win98SE
    Installation nicht auf die Waage bringen - ungepackt, HDCopy kann die Daten zusätzlich noch packen!) brauchst Du zum Wiederher-
    stellen nichts mehr.

    Das ist natürlich ganz angenehm, ein System in ein paar Minuten
    wiederherzustellen als sich eine ganze Nacht oder einen Nachmittag
    um die Ohren zu schlagen mit der Konfiguration. Ich kenn das!
    Und je lahmer der Rechner, desto schlimmer wird das.... :-)
    So ein Prog kann Dir Zeit und Nerven sperren!

    Gruß
    Robert
     
  9. baas

    baas ROM

    Registriert seit:
    11. Mai 2002
    Beiträge:
    4
    hi,

    leider habe ich wirklich kein vernuenftiges back up. deshalb habe ich auch so lange rumgedoktort, nur jetzt geht fast nix mehr. (kein internet, propleme beim kopieren, instabil, usw.)
    aber was soll man von einem produkt einer firma winzig weich auch erwarten.
    der tip xcopy32 ist echt gut kannte ich nicht.
    liegt wohl daran das ich keinen plan von dos habe. aber ejal, kommt schon noch.

    nochmals danke und cia
     
  10. baas

    baas ROM

    Registriert seit:
    11. Mai 2002
    Beiträge:
    4
    ja abend,

    also "batch" habe ich mal gehoert, war mir immer zu kompliziert. hab ich echt keine ahnung von.
    bist du sicher mit dem ie5?? ich meine der ist auf der win98se cd mit drauf, oder bin ich hier im falschen film?? :-)

    ich hatte gehofft und meine auch mal gelesen zu haben das diese einstellungen in diversen files liegen. also eigentlich nur gesichert werden muessen um sie nach der installation wieder einzuspielen.
    aber wie das so ist, den artikel finde ich nicht mehr.

    ich muss auch sagen die inst. als solches geht recht fix aber dann...
    bei den outlook-express habe ich wenigstens eine software gefunden die diese einstellungen sichert. kostet natuerlich wieder.

    bei den von dir angesprochenen programmen hd-copy usw, wird dann auch die registry gesichert??? moechte ich eigentlich nicht.

    vielen dank fuer deine schnelle hilfe,

    gruesse,
    peter
     
  11. tpf

    tpf Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    958
    Auch eine Möglichkeit, die ich mal gelesen habe.
    Bei mir funktionierte das Kommando aber nicht. Einer der
    "Kreisch"-Buchstaben taucht meines Wissens nicht als XCOPY-
    Paramter auf. (Win98SE meinte ich damals) Kann das?

    Hab mich auch gewundert, das das nicht funktionierte. Benutzt
    Du dieses System, oder doch ein anderes ?

    Ist auch egal, bin eh längst bei Win2k (mit SP2) angelangt...

    Gruß
    Robert
     
  12. KWls

    KWls Byte

    Registriert seit:
    11. Mai 2002
    Beiträge:
    26
    Hallo,
    ne gute Möglichkeit sich eine funktionierende Installation zu sichern, ist der schon öfters veröffentlichte Tipp:
    Nach einer Neuinstalltion von Windows alle wichtigen Prg. aufspielen, alles einrichten und dann mit dem Befehl
    xcopy32 /k/r/e/i/s/c/h c:\windows c:\winsave
    sichern. Nach einem Crash unter DOS windows löschen winsave in windows umbenennen, Neustart und alles läuft wieder, nur Prg. die nach dem sichern installiert wurden müssen erneut eingerichtet werden. Also bei mir funktioniert das Ganze bislang prima.
    Nach dieser Aktion nicht vergessen, die Sicherung sofort wieder zu machen, für den nächsten Fall der Fälle.
    Gruß Klaus
     
  13. tpf

    tpf Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    958
    Hallo erstmal.

    Hmm...Win98 lässt sich meines Wissens auch per Batch installieren,
    also per Anweisung was installiert werden soll (mit dann vollautomatischen Ablauf). Den IE5 betrifft das nicht. Der gehört
    noch nicht zu Win98SE. Den hast Du nachträglich installiert.

    Gut möglich, das sich die Standard-Einstellungen in der Registry
    verstecken. Ob die dort aber gebündelt vorliegen, oder wild
    in der Registrierung verstreut - da bin ich ehrlich gesagt schon
    wieder überfragt. Falls letzteres zutreffen sollte, wirds schwierig.

    Das Konfigurieren ist auch wirklich lästig. Das Installieren selbst
    von Win2000/SP2 dauert bei mir in der Basisinstallation nur 12
    Minuten. Aber dann :-) (auf einem ATHLON-TB 1,33/384 MB)

    Bei solchen Probs helfen Image-Programme wie HDCopy, DriveImage etc. (Sichern ganzes System)

    Gruß
    Robert
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen