1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

NeuPC: Urteil/Tipps/Fragen

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Tetrazolix, 4. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tetrazolix

    Tetrazolix Byte

    Registriert seit:
    17. Juni 2004
    Beiträge:
    15
    Ich will mir in der nächsten Wochen einen neuen PC (incl. TFT) zusammenbauen, wobei ich mir preislich eine Grenze von 1000 € gesetzt habe.
    Ich bitte Euch nun, mal einen kurzen Blick auf diese Konfiguration zu werfen, diese zu beurteilen mich auf eventuelle fatale Fehlentscheidungen hinzuweisen und gegebenenfalls Verbesserungsvorschläge zu machen. Weiterhin freue ich mich sehr über Erfahrungsberichte zu den jeweiligen Komponenten.

    Verwenden werde ich meinen PC hauptsächlich zum Arbeiten mit Office, normale Multimediaanwendungen, Internet und ab und an ein wenig Spielen, jedoch keine HighEnd-3D-Spiele. Als Betriebssysteme werde ich mir neben Win98 (für ältere Spiele), WinXP Pro installieren. Des weiteren will ich mich intensiver mit SuSe 9.2 auseinandersetzen.

    So sieht nun meine Konfiguration aus:

    Motherboard: MSI K8T Neo2-FIR K8T800 Pro (MS-6702E-010) - 103 €(Litec)
    Kommentar: zukunftsträchtig (VIA K8T800 Pro, Sockel 939) und super
    ausgestattet, gibt günstigere, aber nicht mit dieser Ausstattung

    CPU: AMD Athlon 64 2800+ Box Newcastle 400MHz (Sockel 939) - 155€ (Litec)
    Kommentar: schnell und dennoch günstig, bestes Preis/Leistungs-Verhältnis

    RAM: 512 MB Samsung Original CL3.0 DDRAM PC400 - 88€ (Litec)
    Kommentar: soll besser als der Infineon-Chip sein ?!?

    Grafik: MSI FX5700-TD 128MB TV-OUT/DVI - 100€ (K+M)
    Kommentar: genügt meinen Ansprüche vollkommen, zugleich gut und günstig!

    HDD: Seagate Barracuda 7200.7 80GB ST38002313AS 8MB (S-ATA) - 62 € (Litec)
    Kommentar: schnelle, günstige und zuverlässige HDD, evtl auch in der IDE-
    Version (siehe Frage unten), Weiß jemand wie laut sie ist???

    DVD: LG D8163B 16x 52x 2x DVD-RAM, bulk - 21€ (Litec)
    Kommentar: günstiges Laufwerk & Brenner-kompatibel, Weiß jemand wie laut es ist???

    DVD-Brenner: LG GSA-4120B 12x DVD-R+, bulk incl. Software - 75€ (Litec)
    Kommentar: günstiger, absoluter Allrounder; evtl. auch LG GSA-4160B (86€)

    T/M: Cordless Desktop von Logitech oder Cherry – 40 € (LItec)
    Kommentar: günstig, ideal mit Ladefunktion für Maus (also Cherry?)

    FDD: Floppy Teac 3.5“ - 8€ (Litec)

    Midi-Tower mit 350 Watt Netzteil und integriertem 8cm-Gehäuselüfter – ca. 60€ (Litec)

    TFT: Benq FP767-12 12ms 1280x1024 schwarz/silber 17“ analog - 308€ (Litec)
    Kommentar: günstig und gut, kein DVI, aber nicht zwingend notwendig und auch zu teuer!


    Dies ist nun mein zukünftiger Rechner, so wie ich ihn mir momentan vorstelle.

    Daneben habe ich noch eine andere Frage IDE und S-ATA betreffend.
    Ich kann mit einem Adapterkabel IDE-LW und HDDs an der S-ATA-Schnittstelle anschließen.
    Kann ich dann an einem S-ATA-Kabel (für meine Seagate Baracuda) auch ne zweite Platte, die IDE ist anschließen, oder müssten beide Platten S-ATA sein?

    Kaufen will ich diese Komponenten in Läden am Münchner Hauptbahnhof (Schwanthaler Str., Schillerstr.). Litec-Computer ist ja gemein als sehr günstig bekannt, jedoch bereiten auf Umtäusche Probleme. Welche weitere Läden sind dort bezogen auf Preis, Service und Umtausch empfehlenswert?

    Vielen Dank für die Zeit und Mühe, die Euch das Lesen und beantworten meines Eintrages gekostet hat!

    Viele Grüße,
    Tetrazolix
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.996
    Moin!
    Als CPU würde ich den 3000er Winchester in Betracht ziehen, der verbraucht einfach weniger Strom und ist somit vermutlich leichter und leiser zu kühlen. Sollte auch nicht sehr viel teurer sein.
    Was genau nun an Samsung besser als an Infineon sein soll, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich bin bin Infineon durchaus zufrieden. Besser als beide ist eher MCI/MDT, nur leider gibts den nicht überall.
    Grafik: Fürs arbeiten ist ein geräscharmer PC nicht verkehrt, ich würde also drauf achten, daß die Karte passiv gekühlt ist - aber vielleicht ist sie es ja auch...
    Ich kann da die Radeon9600 von Sapphire empfehlen.
    Die Barracudas sollen neben den Samsungs mit zu den leisen Platten gehören, insofern dürfte es keine "Kreissäge" sein.

    Beim Gehäuse würde ich auf gute Belüftung achten (der meiste Designkram hat keine Luftlöcher!), ein solides Netzteil wäre auch nicht verkehrt, was man bei diesem Preis sicher nicht gerade erwarten kann. Tagan oder BeQuiet wäre eine Empfehlung
    Und mit einem Casetek1016+Tagan330W dürftes Du auch nur auf max. 70Euro kommen.

    Gruß, Magiceye
     
  3. Tetrazolix

    Tetrazolix Byte

    Registriert seit:
    17. Juni 2004
    Beiträge:
    15
    ad Winchester: muss ich mal schaun, was die kosten, aber guter tipp, denn strom is teuer, aber beim winchester gibt es doch nen unterschied im secondlevel cache im vgl zum newcastle, oder? meines wissen gibt es auch noch eine dritte ausführung?!

    ad ram: ein spezl von mir hatte probleme mit seinen infineon, aber vlt nur ein einzelfall.
    wie ist es denn mit den single- and double-sided bausteinen? was is besser, schneller, bzw. worin is der genaue unterschied?

    danke für den tipp mit gehäuse und netzteil (35 + 45€ = 80€ bei litec), das werd ich wohl so machen.

    wie isses denn mit ide und s-ata (s. posting)?
     
  4. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.996
    Winchester und Newcastle haben beide 512kB Cache, der Winchester ist eben schon in 90nm gefertigt, der Newcastle noch in 130nm.
    Es gibt auch noch den Paris (256kb, als Sempron bekannt) und den Clawhammer (1MB)

    Single/Double-sided sollte sich auf die Geschwindigkeit nicht auswirken. Nur bei Vollbestückung (4 Module) ist das relevant. Wenn ichs richtig in Erinnerung habe, gehen dann nur single-sided, aber da will ich mich nicht festlegen...

    bezüglich der Festplattengeschichte kann ich nix sagen, hab mit S-ATA noch keinen Kontakt gehabt.
     
  5. JogyB

    JogyB Kbyte

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    194
    Ich glaube es ging auch Double-Sided, aber dann ging der Durchsatz deutlich runter... will mich da aber auch nicht festlegen.

    Bei den RAMs sind MDT erste Wahl, aber die Samsung sind auch sehr gut, habe bei denen (im Gegensatz zu Infineon) noch nie von Problemen gehört.

    Beim Netzteil kannst Du mal schauen, ob die welche von Coba haben. Sind sehr günstig und trotzdem qualitativ mit be quiet! oder Tagan zu vergleichen.

    Zu der Frage mit dem Anschluß: An ein SATA-Kabel kann nur eine einzelne Festplatte angeschlossen werden, egal ob das eine native SATA-Platte ist oder eine IDE mit SATA-Adapter - also nicht zwei pro Kabelstrang wie bei IDE. Im übrigen gehen idR nur Festplatten am SATA RAID Controller.

    Gruß, Jogy
     
  6. Tetrazolix

    Tetrazolix Byte

    Registriert seit:
    17. Juni 2004
    Beiträge:
    15
    das mdi gut sein soll, wurde mir auch gesagt, aber es beruhigt mich irgendwie, dass mit infineon mehrere probleme haben, denn anfangs wollte ich diese unbedingt.

    ad S-ATA:
    ich dachte es sei vergleichbar mit IDE oder mit SCSI, aber scheinbar gibt es da 2 verschiedene Anschlüsse, wohl einen für die HDD und einen für die optischen Laufwerke (DVD-Brenner und DVD)
    Meines Wissen kann ich die optischen IDE-Laufwerke mit nem Kabel an S-ATA anschließen, aber wie ist es denn dann mit ner weiteren Festplatte?
    Ich dachte aich RAID wäre damit möglich. Dies will ich zwar nicht unbedingt machen, aber dazu bräuchte ich ja auch mehrere Platten.
    Kannst Du mir sagen, wie dies bei meinem MSI-Board is, denn dieses hat keinen IDE-Anschluss mehr, sondern nur noch S-ATA?
    So wie ich das im Moment verstehen kann ich eine HDD einbauen und meine beiden optischen Laufwerke, und damit ists auch schon voll?!
     
  7. Tetrazolix

    Tetrazolix Byte

    Registriert seit:
    17. Juni 2004
    Beiträge:
    15
    habe gerade nochmals die spezifikation meines mainboards angeschaut. und festegestellt, dass ein separater sata-raid-kontroller mit dabei ist. also kann ich ne festplatte direkt an den sata des mb anschließen, habe dann noch raid1 mit 2 platten und den ata133, wo ich meine optischen laufwerke anschließen kann.

    habe ich das richtig verstanden?

    ich bin ja mal gespannt wie mich des ganze bei der installation schwanzen wird. muss mir erst noch ein paar zusatzinfos zu s-ata holen.
     
  8. JogyB

    JogyB Kbyte

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    194
    Also: Du hast bei dem Board zwei IDE Kanäle für 4 Laufwerke. Solle also kein Problem sein, Deine optischen Laufwerke anzuschliessen. Dazu hast Du noch 2 SATA RAID Controller mit je 2 Kanälen. An jeden SATA Kanal geht aber nur ein Laufwerk, nicht 2 wie bei IDE. Festplatten laufen grundsätzlich an diesen SATA Anschlüssen, egal ob die schon einen SATA Anschluß haben oder Du es mit einem Adapter machst - viele aktuelle SATA Platten sind eigentlich IDE Platten, die noch einen Bridge Chip verpaßt gekriegt haben. Bei optischen Laufwerken sieht es etwas kritischer aus. Die kannst Du zwar mit dem Adapter anschliessen, ob sie laufen ist wieder eine andere Sache. Das ist weniger ein Problem von SATA sondern eher von RAID Controllern im allgemeinen. Es gibt welche bei denen es klappt, bei den meisten geht es nicht.

    Aber wie gesagt, Du hast noch genügend Anschlüsse für die optischen Laufwerke.

    Gruß, Jogy
     
  9. Tetrazolix

    Tetrazolix Byte

    Registriert seit:
    17. Juni 2004
    Beiträge:
    15
    hab mir eben den main-thread über netzteile durchgelesen. werde aber ned 100% schlau draus, denn die sind ja für highend-pcs.
    wie sieht es da mit meiner konfig aus. reicht da ein 300 bzw. 330/350 - markennetzteil (von bequiet, coba, tagan) aus, damit das system stabil läuft?
    vorausgesetzt, die nts erfüllen auch die vom hersteller geforderten anforderungen?
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.996
    Jo, 3xxW Markennetzteil reicht bei Dir sicher.
    Tagan und BeQuiet haben den "Nachteil", daß sie so leise sind, daß man einen zusätzlichen Gehäuselüfter unbedingt braucht. Einer mit 1500..2000 U/Min reicht da aber auch völlig aus.
     
  11. JogyB

    JogyB Kbyte

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    194
    Das be quiet! hat noch eine Lüfterregelung eingebaut. An der hab ich ingesamt noch 3 Gehäuselüfter hängen (Papst 8412N/2GL), die auf ein unhörbares Niveau heruntergeregelt werden.

    Gruß, Jogy
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen