Neustartproblem

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von metalmalte, 3. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. metalmalte

    metalmalte Byte

    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    16
    Hallo!

    Mein PC läuft soweit gut und stabil, es gibt da nur ein Problem beim Neustarten des PCs. Der Neustart wird bis einschließlich Erkennung der primären und sekundären Laufwerke durchgeführt, also da wo man dann eigentlich auch mit entf ins Bios kann. Aber genau danach fährt der PC nicht weiter hoch und ins Bios komm ich auch nicht (...will ich eigentlich auch nicht). Der PC bleibt einfach stehen (nicht eingefroren). In seltenen Fällen funktioniert der Neustart, ist aber eher die Ausnahme. Das System habe ich gestern erst frisch drauf gespielt. Hat jemand Rat?


    Hier mal die -meiner Meinung nach- wichtigsten Daten; mit Everest ausgelesen

    Computer:
    Betriebssystem Microsoft Windows XP Professional
    OS Service Pack Service Pack 1
    DirectX 4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)

    Motherboard:
    CPU Typ AMD Athlon 64, 1800 MHz (9 x 200) 3000+
    Motherboard Name MSI K8MM-V (MS-7142) (3 PCI, 1 AGP, 2
    DDR DIMM, Audio, Video, LAN)
    Motherboard Chipsatz VIA K8T800Pro, AMD Hammer
    Arbeitsspeicher 1024 MB (PC2700 DDR SDRAM)
    BIOS Typ Award (01/25/06)
    Anschlüsse (COM und LPT) Kommunikationsanschluss (COM1)
    Anschlüsse (COM und LPT) Kommunikationsanschluss (COM2)
    Anschlüsse (COM und LPT) Druckeranschluss (LPT1)

    Anzeige:
    Grafikkarte RADEON X800 PRO Secondary (256 MB)
    Grafikkarte RADEON X800 PRO (256 MB)
    3D-Beschleuniger ATI Radeon X800 Pro (R420)

    Multimedia:
    Soundkarte C-Media CMI8738/C3DX Audio Device
    Soundkarte VIA AC'97 Enhanced Audio Controller

    Datenträger:
    IDE Controller VIA Bus-Master-IDE-Controller
    SCSI/RAID Controller VIA SATA RAID Controller
    Floppy-Laufwerk Diskettenlaufwerk
    Festplatte Maxtor 6E040L0 (40 GB, 7200 RPM, Ultra-ATA/133)
    Festplatte Maxtor 32049U3 (20 GB, 5400 RPM, Ultra-ATA/66)
    Festplatte IOMEGA ZIP 100 USB Device
    Optisches Laufwerk _NEC DVD_RW ND-2510A (DVD+R9:2.4x, DVD+RW:8x/4x, DVD-RW:8x/4x, DVD-ROM:12x, CD:32x/16x/40x DVD+RW/DVD-RW)
    Optisches Laufwerk IDE-CD R/RW 8x4x32 (8x/4x/32x CD-RW)
    S.M.A.R.T. Festplatten-Status OK

    Partitionen:
    C: (NTFS) 12001 MB (7704 MB frei)
    D: (NTFS) 19532 MB (5197 MB frei)
    E: (NTFS) 27195 MB (14028 MB frei)
    Speicherkapazität 57.4 GB (26.3 GB frei)

    Eingabegeräte:
    Tastatur Standardtastatur (101/102 Tasten) oder Microsoft Natural Keyboard (PS/2)
    Maus Logitech Wheel Mouse (USB)

    Netzwerk:
    Netzwerkkarte Realtek RTL8169/8110 Family Gigabit Ethernet NIC (192.168.0.3)
    Modem DeTeWe ISDN

    Peripheriegeräte:
    USB1 Controller VIA VT83C572 PCI-USB Controller
    USB1 Controller VIA VT83C572 PCI-USB Controller
    USB1 Controller VIA VT83C572 PCI-USB Controller
    USB1 Controller VIA VT83C572 PCI-USB Controller
    USB2 Controller VIA USB 2.0 Enhanced Host Controller
    USB-Geräte Logitech Wheel Mouse (USB)
    USB-Geräte USB-Massenspeichergerät

    CPU Geschwindigkeit:
    CPU Takt 1799.68 MHz
    CPU Multiplikator 9.0x
    CPU FSB 199.96 MHz (Original: 200 MHz)
    Speicherbus 163.61 MHz

    Chipsatz Eigenschaften:
    Motherboard Chipsatz VIA K8T800Pro, AMD Hammer
    Speicher Timings 2.5-3-3-7 (CL-RCD-RP-RAS)
    Command Rate (CR) 2T

    SPD Speichermodule:
    DIMM1 512 MB PC2700 DDR SDRAM (2.5-3-3-7 @ 166 MHz) (2.0-3-3-6 @ 133 MHz)
    DIMM2: Samsung 6423CTL-CB3 LC 512 MB PC2700 DDR SDRAM (2.5-3-3-7 @ 166 MHz) (2.0-3-3-6 @ 133 MHz)

    BIOS Eigenschaften:
    Anbieter Phoenix Technologies, LTD
    Version 6.00 PG
    Freigabedatum 01/25/2006
    Größe 512 KB
    Bootunterstützung Floppy Disk, Hard Disk, CD-ROM, ATAPI ZIP, LS-120
    Fähigkeiten Flash BIOS, Shadow BIOS, Selectable Boot, EDD, BBS
    Unterstützte Standards DMI, APM, ACPI, PnP
    Erweiterungen ISA, PCI, AGP, USB

    Prozessor Eigenschaften:
    Hersteller AMD
    Version AMD Athlon(tm) 64 Processor 3000+
    Externer Takt 200 MHz
    Maximaler Takt 3000 MHz
    Aktueller Takt 1800 MHz
    Typ Central Processor
    Spannung 1.4 V
    Status Aktiviert
    Sockelbezeichnung Socket 939

    Temperaturen:
    Motherboard 36 °C (97 °F)
    CPU 19 °C (66 °F)
    Aux 27 °C (81 °F)
    Grafikprozessor (GPU) 48 °C (118 °F)
    GPU Umgebung 38 °C (100 °F)
    Maxtor 6E040L0 35 °C (95 °F)


    Spannungswerte:
    CPU Core 1.44 V
    Aux 0.82 V
    +3.3 V 3.41 V
    +5 V 5.19 V
    +12 V 12.48 V
    +5 V Bereitschaftsmodus 5.14 V
    VBAT Batterie 3.58 V
    Debug Info F FF 6D FF
    Debug Info T 36 19 27
    Debug Info V 98 49 D5 C1 D1 04 D1 (01)
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    Angaben zum Netzteil fehlen.
    Win XP SP1 ist veraltet, SP2 installieren

    Du musst herausfinden welche Hardware das Problem verursacht, also Baugruppen entfernen bis du den Verursacher gefunden hast.

    Fange zum Beispiel einmal mit der alten Festplatte an "Festplatte Maxtor 32049U3 (20 GB, 5400 RPM, Ultra-ATA/66)", dann das ZIP-Laufwerk einmal weg, Modem DeTeWe ISDN
    .. usw. Du verstehst was ich meine ?
     
  3. metalmalte

    metalmalte Byte

    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    16
    Danke, daß Du so schnell antwortest.

    Es könnte tatsächlich was mit der alten Maxtor Platte zu tun haben. Ich habe eben ein paar Versuche gemacht:

    Ohne Maxtor-Platte:
    -3/3 Neustartversuche ohne Festplatte waren erfolgreich, keine Probleme.

    Mit Maxtor-Platte:
    -Komischerweise funktionierte der Neustart plötzlich auch bei wieder eingestöpselter Platte bei 4 von 7 Versuchen ??
    -bei 2/7 Neustartversuchen hat sich der Rebootvorgang beim xp-Logo mit Ladebalken aufgehängt.
    -bei 1/7 Neustartversuchen altes Problem: Bootvorgang geht nur bis einschl. Erkennung der Laufwerke


    Ich versteh nicht ganz, warum's mit eingestöpselter Platte immerhin 4 mal ohne Wehwehchen funtzte.

    Ach ja, die Angaben zum Netzteil:
    ATX 12V
    Max 550 Watt
    Voltage 230 Volt
    4A
    Frequency 50 HZ


    Ist die Zusammenstellung dieser beiden Speichermodule ein Problem? Sind beide PC2700:

    Speicher Timings:
    @ 166 MHz 2.5-3-3-7 (CL-RCD-RP-RAS)
    @ 133 MHz 2.0-3-3-6 (CL-RCD-RP-RAS)

    Ich habe das Service Pack 2 als Installationsdatei vorliegen, dachte aber: naja, so lang alles läuft...
    Ist es denn wahrscheinlich, daß das Servicepack 2 das Problem behebt?
    Es scheint ja doch eher was mit der Maxtor-Platte zu tun zu haben. Und wenn ja, solch ich die Platte mal defragmentieren, oder muß eine neue her?
    Vielen, vielen Dank für die Hilfe!
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Das SP2 hilft dir da nicht weiter, war ein Tipp am Rande.

    Du kannst die Platte mit einem Diagnose-Tool des Herstellers überprüfen und meist auch Low-Level-Formatieren. Wenn allerdings der Controller auf der Festplatte einen Defekt hat nutzt das nichts (Platte austauschen).

    Um sicher zu sein dass es nicht am IDE-Controller des Mainboards liegt müsstest du da einmal eine andere Festplatte anschließen, oder die vermutlich defekte Platte in einem anderen Rechner testen.

    Maxtor/Quantum: (Powermax) Diagnose-Tool
    www.maxtor.com/de/support/downloads/powermax.htm

    Speicher testen mit "memtest86+"
    Zip-Datei entpacken und die *.iso mit Nero brennen, ergibt Boot-CD.

    http://www.memtest.org/

    Download:
    http://www.memtest.org/download/1.65/memtest86+-1.65.iso.zip
     
  5. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Habe ich jetzt nicht dran gedacht, manchmal ist die Ursache auch einfach nur ein defektes IDE-Kabel (Wackelkontakt). Das wäre auch noch zu testen, kommt eher selten vor ist aber eine mögliche Fehlerursache.
     
  6. metalmalte

    metalmalte Byte

    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    16
    Vielen Dank! Ramtests habe ich bereits gemacht, auch memtest86+, da war soweit alles in Ordnung. Ich dachte nur, es ist vielleicht ein Problem mit den Werten, die meine Ramtimings haben:
    ...
    @ 166 MHz
    @ 133 MHz

    Dürfen die unterschiedlich sein?
    Ich werde morgen mal mit dem Maxtor-Tool meine Platte testen und das Kabel austauschen sowie das Neustartverhalten weiter beobachten.

    Ich schreibe hier dann wieder rein, wie es aussieht!
    Danke nochmal!
     
  7. metalmalte

    metalmalte Byte

    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    16
  8. metalmalte

    metalmalte Byte

    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    16
    Also das Thema mit den Neustartproblemen hat sich vorerst erledigt. Seit der Umsteck- bzw Nachsteckaktion der Kabel zur Festplatte waren keine weiteren Zicken zu beobachten. Alles läuft einwandtfrei! Trotzdem danke nochmal!
     
  9. metalmalte

    metalmalte Byte

    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    16
    Hallo zusammen!

    Das Problem mit dem Neustarten tauchte doch immer wieder auf, aber jetzt weiß ich definitiv, woran's lag. Vorhin ging das soweit, daß mir die Platte beim booten gar nicht mehr angezeigt wurde und Neustarten ging auch nicht. Dann habe ich ein neues Kabel eingesetzt und siehe da: Neustart kein Problem und Platte wird erkannt. Wollte ich nur kurz posten!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen