1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

nichts geht mehr!

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von adR3NAL1n, 22. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. adR3NAL1n

    adR3NAL1n Byte

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    70
    hi.
    ich hab am sa. meine festplatte ausgebaut. als ich sie danach wieder eingebaut hab, hat sie der pc erst nicht erkannt, dann nach bissl rumgewackel am kabel wurde sie wieder erkannt...
    nun aber hängte sich gestern und heut die platte immer wieder auf (standbild) und heute mittag ging der pc ganz aus. danach hab ich die platte nochmal ausgebaut, gegugt ob alle kabel gut sitzen und wieder eingebaut. dann ging der pc wieder, aber nach ca. 2 std betrieb ging er aus und kam n bluescreen mit "system wurde vorsichtshalber runtergefahren um weitere schäden zu vermeiden"

    als ich danach wieder den rechner einschalten wollte ging nix mehr, sobald ich ihn einschalte kommt ein pipston vom mainboard, ich krieg kein bild auf dem monitor und einfach nix geht.

    kann mir jmd. helfen?

    mein pc:
    (aldi pc von 2001)
    p4 2ghz
    winxp home ohne sp
    seagate 160 gig platte


    gruß
     
  2. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    Tausche am besten die IDE kabel aus. Funktioniert die Platte immer noch nicht wirst du beim Aus/ Einbauen die Steuerungsplatine mit einem Statischen schlag erledigt haben.

    Test:
    Nimm die Platte mit zu einem Kumpel. Schliese sie dort als Slave an. Lade vom Hersteller ein Diagnosetool herunter und Prüfe sie damit.

    http://www.seagate.com/support/seatools/


    Gruß Red
     
  3. adR3NAL1n

    adR3NAL1n Byte

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    70
    hi. hab schon n anderes ide kabel probiert, hat nix geändert.
    hab die platte schon komplett drausen gehabt, kein unterschied!

    wenn auch nur n plattenschaden wär, würd ich den signalton vom motherboard nicht hören!
     
  4. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    Was für ein Bios hast du, wie lautet der beeb Code ? Lang, kurz, Lang ?
     
  5. adR3NAL1n

    adR3NAL1n Byte

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    70
    hmmh sry bios kann ich dir jetzt garnicht sagen, kanns ja nimme sehn :o aber wie gesagt aldi pc, hab das bios aber 1mal geupped... is aber scho ne gute weile her.
    piepcode: ca. 1sek piepen, 2sek ruhe 1 sek piepen so in etwa....
     
  6. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    Ich brauche das Bios und den Beebcode sonst kann ich dir nicht weiterhelfen.
    Schau dich in folgendem Link um, dann verstehst du, was ich meine :D

    http://www.bios-kompendium.de/bios/compend.htm#

    Geh auf einen Mirror und suche dir dein Bios aus. :)


    Gruß Red
     
  7. adR3NAL1n

    adR3NAL1n Byte

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    70
    über bios hab ich bei medion das gefunden:
    Bios Update des Mainboards MD 3500 (vers. 1.59)

    /e: auf meim board hab ich grad n aufkleber gesehn mit phönix bios...
    und die pipton angabe war falsch, geht wesentilch länger als 1 sek.!
     
  8. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    was ist nun nach der auswertung des Beepcodes herausgekommen ?
    Hoffentlich was gutes :D


    Gruß Red
     
  9. adR3NAL1n

    adR3NAL1n Byte

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    70
    auf der seite von dir stehn dann ja so 1-2-1 o.ä. folgen...
    da meiner aber nur 1mal lang pipst (5sec)(--> keine 10sek ->also kein prob mit cpu lüfter) bin ich weiterhin ratlos
     
  10. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    Ok, versuchen wir es mal anderst ;)

    Bei den Folgenden Aktionen solltest du keinen Wollpulover /Fliesklamotten anhaben und eine berürung der Chips weitgehend vermeiden.

    Achtung! Vor jeder Handlung im Gerät das Stromkabel abziehen und den einschaltknopf nochmals drücken !!

    Überprüfe mal alle Steckverbindungen, die vom NT, IDE, PCI und AGP, auf einen festen sitz. Die AGP und Pci Karten baust du aus und setzt sie wieder ein. Das selbe machst du auch mit dem Ram.
    Hast du 2 Ramriegel drin ? Wenn ja, teste sie einzeln. Zuerst den einen, dan den anderen.

    Überflüssige sachen wie z.B Sound-,Tv-, Netzwerkkarten lässt du erst einmal drausen (nicht auf den Teppichboden legen).

    Beim einschalten des Pc`s drehen sich die Lüfter?

    Wenn alles nichts hilft, frage einen Kumpel/Bekannten der in etwa einen Baugleichen Pc hat(wg. Ram), ob er dir bei der Fehlersuche behilflich sein könnte und dir sein PC zur verfügung stellt.

    Ein vorschlag wäre zum beispiel, einzelne Komponenten nach und nach umzusetzen. sollte dein Pc nicht laufen, baue wieder deine Komponente ein und versuche es mit der nächsten Karte/Riegel.

    Sollte der Fehler dadurch nicht behoben werden, kannst du immerhin noch ein Pc-Fachgeschäft aufsuchen mit dem Wunsch, den computer (vor ort) überprüfen zu lassen (kostet meist nur ein kleines endgeld).


    Gruß Red
     
  11. adR3NAL1n

    adR3NAL1n Byte

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    70
    also, neuer stand...
    als ich heut morgen mein rechner eingeschaltet hab, ging er!
    k, 2min laufen lassen, und wieder runtergefahren...
    als ich ihn vorhin wieder eingeschaltet hab, ging er wieder, ich hab mich gefreut ;) und ihn laufen lassen...
    nach ca. 1h is er mir jetzt aber wieder abgeschmiert und jetzt is es wieder wie vorhin...
    --
    hab kein phönix bios, sondern award, au wenn auf meim mainboard phönix steht ;)
    --
    die einzelnen komponente hab ich gestern schon aus- und eingebaut...
    -
    was mir jetzt noch einfällt is dass evtl. die cpu zu heiß wird, wobei das schwer vorstellbar is, denn ich hab da nix geändert...
    tu jetzt mal zum testen den fan auf max speed stelln, und alle gehäuselüfter anmachen....
    mal gugn obs was bringt
     
  12. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    Award Bios... habe ich mir fast gedacht :D Dein Beep code bedeutet :

    Speicherproblem, Module sitzen nicht richtig oder sind oxydiert. .

    Schätze, bei dieser aussage, das dein Speicher was hat. Lösung evtl.
    Ausbaun und neu wieder rein setzen
    Noch immer der gleichr Fehler ?
    Leih dir mal einen Speicher vom Kumpel und teste den Pc damit.

    Hat es was gebracht ?


    Gruß Red
     
  13. adR3NAL1n

    adR3NAL1n Byte

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    70
    ne ;) hab mein zimmer auf ausentemperatur abgekühlt und dann nochmal probiert, kein unterschied...
    das mit dem speicher is komisch... weil mein pc eben vorhin ging, und jetzt wieder nicht...
    hab ihn grad nochmal 2x ein und ausgebaut, keine veränderung beim hupton...
    ich muss ma schaun ob ich mir wo n ram besorgen kann....

    können wir jetzt sicher davon ausgehn dass es am ram liegt?
    gruß

    ps: hast du icq? da könnten wir evtl. besser reden....
     
  14. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    Die Anzeichen deuten alle irgentwie auf den Speicher hin. Noch im Auge habe ich Evtl das Netzteil, ist aber nur `ne vermutung.

    Wenn du meine ICQ Nr. haben möchtest, aktiviere die E-Mail Funktion in diesem Forum.


    Gruß Red
     
  15. adR3NAL1n

    adR3NAL1n Byte

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    70
    was kann ich am netzteil überprüfen??
    -email funktion is an!
    //e:
    hab grad die festplatte bei diesem rechner einbaun wolln, um mir wichtige daten zu holen, also irgendwas stimmt auch mit der nicht...
    beim booten kam wieder der bluescreen mit "damit nix kaputt geht wird rechner runtergefahren...."
     
  16. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    Nix, Du leihst dir ein Funktionstüchtiges NT aus und schliest es an. Fehler weg,=Netzteil Schuld.

    Beim Speicher genau das Gleiche. Ersatz rein, Fehler weg= Speicher Schuld.

    Was die Festplatte betrifft, habe ich schon ein vorschlag gemacht :D
    Wie Lautet die genaue Fehlermeldung auf dem Bluescreen ?


    Gruß Red

    Ps: Du hast Post
     
  17. Yussuf

    Yussuf Byte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2003
    Beiträge:
    111
    Hi @ all

    Nur ma ne ganz doofe Frage:
    Du haste die Platte aber nicht "abgeklemmt" als der Rechner an war, oder? ^^
    :tröst:

    Gruss
    Yussuf
     
  18. pinball

    pinball Kbyte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    402
    Der Rechner ist ein MD 3001 und in dem Gehäuse ist es so poppel eng das bei jedem Hardware wechsel was anderes nicht funktioniert, in dem Fall tippe ich auf die Grafikkarte einfach mal drauf drücken dann sollte der Rechner wieder laufen.

    MfG pinball
     
  19. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    An alle, die das Ende Interessiert :D

    Wie mir adR3NAL1n gerade per ICQ mitgeteilt hat, war tatsächlich der Speicher (Ram) der Übeltäter.


    Gruß Red
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen