1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Niedersachsen: Internetprojekt zur Korruptionsbekämpfung

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von RaBerti1, 31. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Aber: Wird das auch akzeptiert?
    Ist das Vesprechen der Anonymität glaubhaft?

    Ich hab mich mal grad beim LKA-NDS umgeschaut: Im Zuge der Meldung wird auch ein anonymer Postkasten eingerichtet? Ich will ja nicht die Jungs und Mädels vom LKA verärgern durch irgendeine erfundene Räuberpistole oder durch Meldung einer "Test-straftat", aber: Wäre da nicht journalistische Neugier angesagt, ob Kriminelle diese Postkästen auch mißbrauchen könnten? ZB. für anonyme Kommunikation untereinander? Zur Verabredung von Straftaten? Zur Weitergabe von Daten und Handlungsanweisungen innerhalb von kriminellen Vereinigungen? Damit würde der Postkasten beim LKA zum Eigentor.

    MfG Raberti
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen