1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Niedrige Festplattenschreibperformance, selbst im Raidverbund nichts schneller....

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von mankra, 13. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mankra

    mankra Byte

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    24
    Seit über einem Jahr bastle ich schon herum, um endlich vernünftige Festplattenperformance zu erreichen.

    Nach langem hinundherprobieren fand ich heraus, daß der OnBoard Promise Kontroller zwar mit über 40MB/s lesen kann, aber nicht mehr als 15 MB/s schreiben (soll aber bekannt sein.......)

    Nun hab ich mir diese Woche eine HighPoint RocketRaid 404 gekauft, einen 4 Kanal Raid Controller.

    Zuerst hatte ich mit diesem auch nur 20-23Mb/s Schreibgeschwindigkeit, aber nachdem ich den neusten PCI Latency Patch installiert hab ~30MB/s.

    Ok, mit dem kann man schon leben, aber:

    Nun hab ich meine alten 3 80GB, DX 740 Maxtor Festplatten zu einem Raid0 Verbund konfiguriert (alle 3 Platten alleine als Master).
    Aber auch mit den 3 Platten im Raid erreiche ich nicht mehr als die ~30MB/s........ Kein MB mehr.......

    Gemesen mit dem Win Leistungsmonitor (pys. Datenträger, Bytes gelesen/geschrieben).

    Folgendes hab ich schon alles gemessen:(IBM hängt am IDE1 am Motherboard, Max120 am IDE4 am RR404 und Raid ist IDE1-3 Master am RR404 Raid 0 mit 3x DX740 Maxtor:

    Quelllaufwerk Ziellaufwerk Geschwindigkeit

    IBM Max120 ~30MB
    IBM Raid ~30MB
    Raid IBM ~ 40-45 MB
    Raid Max120 ~ 30 MB
    Raid Max120 als Slave am IDE1 am MB 40-48 MB

    Was kann da noch schuld sein???

    System:

    A7V333 mit ViaKT333 Bios 1018, aktuellster Via4in1
    XP 1800
    System auf Hitachi Platte am Motherboard IDE Master
    CD und DVD Brenner am IDE2 des Motherobards.
    Onboard Promise deaktiviert.
    WinXP Pro (mehrere Installationen, auch mit SP1, bei allen gleich)
    1 GB Ram
    HighPoint Rocket 404 im PCI 4 (eigener IRQ)
    Keine Konflikte im Gerätemanager zu sehen.

    Mit Atto gemessen fiel mir noch auf, daß zwar die Leseleistung bei großen Files steigt, aber die Schreibleistung bis aufs Byte gleich bleibt:

    http://www.mtb-news.de/forum/attachment.php?postid=862372

    Bitte mit Copy/Paste die Url kopieren, da die automatische Umwandlung den Link zerstört.
     
  2. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    hab?s grad auch mal getestet, brauch 36 sec für 2 GB :D
    Aber das sind wohl Werte, die mit IDE nicht zu erreichen sind. Da kommt einfach der ganze Overhead noch dazu und wie schon gepostet, man braucht immer 2 schnelle Platten dazu, nicht nur eine.
    Grüße
    Gerd
     
  3. Nor

    Nor Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. März 2003
    Beiträge:
    684
    also
    was ich getestet habe verglichen mit anderen tests aus fachzeitschriften kann ich sehr zufrieden mit meinen ergebnissen sein
    ich denke da du vergleichbare ergebnisse hast, du auch.
    mach dir keinen kopf.
     
  4. mankra

    mankra Byte

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    24
    70 GB brauchen 60 - 70 min,wenn die schreibende Festplatte am Highpoint hängt, also kommt ungefähr auf Deine Zeiten zurückgerechnet.

    Egal ob Raid oder ohne.

    Hängt die Schreibende am Motherboard, 50-60 min
     
  5. Nor

    Nor Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. März 2003
    Beiträge:
    684
    z.b dei mir:
    45MB lesen
    44MB schreiben
    finde aber wichtig ist die praxis
    scheck mal
    ohne raid von einer pl. auf der anderPl
    eine ca 1GB grosse datei zu copieren(zeit in sek. messen)dann haste für dein system die eff. übertragungsrate.
    wariert von den daten bis zu ca. 100%
    1GB bei mir 35-60 sek.
    vorher die daten defragmentieren.
     
  6. mankra

    mankra Byte

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    24
    Ich weiß schon, daß es etwas langsamer ist, aber nicht soviel.

    Und sowohl der Raidverbund als auch die einzelne Festplatte erreichen aufs MB (schwankt von 28-30) genau die gleiche Schreibgeschwindigkeiten.
     
  7. Nor

    Nor Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. März 2003
    Beiträge:
    684
    hi

    die schreibgeschwindigkeit ist IMMER geringer als das lesen .
    die fachliche begründung weiss ich nicht mehr.
    lesen und schreiben werden u.a. negativ durch vibrationen beeinflusst welche durch z.b. durch den abtastvorgang des schreib/lesekopf hervorgerufen werden wenn die f.platte mitschwingen kann z.b. durch eine geräuschdämmende befestigung(gummi etc.)
     
  8. mankra

    mankra Byte

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    24
    Nochmal zum besseren Verständnis:

    Das soll eine Tabelle sein (leider hat das Board die Leerzeichen nicht so gelassen, wie ich es geschrieben hab):

    Wenn ich die IBM Systemplatte oder sonst eine Wechselplatte am Motherboard als Leselaufwerk hernehme, hab ich sowohl auf Maxtor ohne Raid am HighPoint, als auf dem Raidverbund immer ~ 30 MB Schreibleistung.

    Wenn ich die gleiche Leseplatte nehme und die gleiche Schreibplatte direkt am Motherboard anhänge, hab ich 47 MB Schreibleistung.

    Übern Raid hab ich über 70 MB Leseleistung.
    Aber ob Einzelplatte oder Raid, eben immer nur 30 MB Schreibleistung, obwohl eine einzelne Festplatte über 45 MB Leseleistung schafft.

    Also nochmal die Frage: Warum kann ich Einzelplatten oder den Raidverbund nur mit ~ 30 MB beschreiben? Das der Kontroller mehr kann, kann man in div. Benchmarks sehen.
     
  9. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Gegenfrage: Wie soll?s denn schneller gehen?

    Da Du nur "eine" schnelle Platte (RAID) hast, kann es ja nicht schneller gehen. Irgendwo müssen die Daten ja wieder hin. Und wenn die IMB oder die MAX120 nicht schneller schreiben kann, kann der RAID-Verbund folglich auch nicht schneller lesen, wohin mit den "zuviel" gelesenen Daten? Gilt auch umgedreht. Der Verbund kann nur soviel schreiben, wie eine andere Quelle Daten liefert. Schneller wird?s nur, wenn Du dem RAID einen entsprechenden Partner zur Verfügung stellst...

    Grüße
    Gerd
     
  10. mankra

    mankra Byte

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    24
    Mein Kontroller hat 4 Kanäle.

    Das Lumperjack Bsp. ist mit einem 2 KanalKontroller, wobei dann eine Platte als Slave dazugehängt wird und das ganze ausbremst.
    Weiters wird der Promise wahrscheinlich mit 2 Platten schon am Limit sein, seine Schreibschwäche ist bekannt.

    3 Platten deshalb, weil ich sie übrig hatte.

    Mir gehts ja nicht um die letzten % (ob 80 oder 90 ist absolut egal), aber ich hätte doch wenigstens die volle Performance von einer Platte, sprich ~ 50MB wären schön.
     
  11. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
  12. mankra

    mankra Byte

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    24
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen