1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Nix geht mehr nach Prozessoraustausch

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Stoff, 25. Februar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stoff

    Stoff ROM

    Registriert seit:
    25. Februar 2002
    Beiträge:
    2
    Hallo Leute,
    ich hab ein "hoffentlich nicht all zu großes Problem" mit meinem PC.
    Ich hab mir einen XP Prozessor von AMD gekauft (1800 +) und den in mein Mainboard (Epox 8KHA +) eingesetzt. Als ich den Lüfter abmontiert hab, hab ich einen kleinen Kratzer auf das Mainboard fabriziert. Als ich fertig war und starten wollte, bekam ich nur einen schwarzen Bildschirm, genau das gleiche als ich den alten Prozessor wieder einbaute. Am Bildschirm kann es nicht liegen, da ein Test mit einem 2. Monitor ebenfalls negativ verlief. Bitte , BITTE sagt mir, dass ich mein Mainboard nicht kaputt gemacht habe. Danke im Voraus.

    PS.: Beim Austtausch des Prozessors habe ich meine Ram- Bausteine für die Dauer der Arbeit herausgenommen, damit ich mehr Platz hab.
     
  2. SuperMAD

    SuperMAD Kbyte

    Registriert seit:
    7. August 2001
    Beiträge:
    409
    Ich weiss auch nicht. Falls er das Handbuch nicht hat, ich hab eins
    fürs Epox 8KHA und eins fürs 8KHA+
     
  3. SuperMAD

    SuperMAD Kbyte

    Registriert seit:
    7. August 2001
    Beiträge:
    409
    Er hat ein Award. Aber die Piepstöne braucht er nicht. Das EpoX 8KHA+ hat 2 Port-80 Digital-LEDs, welche den Fehler als HexCode ausgibt. Ist tausendmal besser und hilfreicher als die Piepstöne.
     
  4. SuperMAD

    SuperMAD Kbyte

    Registriert seit:
    7. August 2001
    Beiträge:
    409
    Ach so. Ich dachte, mit dem Kühler selber. Klar, mit dem Schraubenzieher passiert so was schon mal.
    Ich hab beim Abmontieren immer zu dem Schraubenzieher noch
    ein Löffel zur Hilfe genommen. Mit dem Schraubenzieher hab ich
    die Klemme runtergedrückt und mit dem Löffenstiel hab ich die
    Klemme nach außen gedrückt. Hat immer prima funktioniert,
    3 sec und der Kühler war ab ohne Beschädigungen. Für die
    Montage ist mir noch kein Trick eingefallen, da hilft der Löffentrick nichts :-)

    Hab das Problem aber schon sein August 2000 nicht mehr. Da habe ich mir ein Swiftech MC462A gekauft, weil ich es leid war ständig neue Kühler für neue Prozessoren zu kaufen. Das knapp 800g schwere Monster wird direkt aufs Mainboard geschraubt und hält meinen Athlon XP 1900+ unter Volllast bequem unter 43 °C
    und davor meinen Athlon TB 1GHz auf unter 40 °C.
     
  5. Thele

    Thele Kbyte

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    442
    ...mit\'m SchraubenZIEHER???...bei uns heißt das Beißzange...mfg thomas
     
  6. Thomas Langmann

    Thomas Langmann Kbyte

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    148
    Ganz einfach:

    Der Befestigungsbügel sitzt meist recht stramm. Dann drückt man ihn mit einem Schraubenzieher runter und rutscht ab. Ganz normal.

    Hast du einen Tipp, wie man den Bügel ohne Schraubenzieher über die Halterung bekommt?
     
  7. SuperMAD

    SuperMAD Kbyte

    Registriert seit:
    7. August 2001
    Beiträge:
    409
    Ich habe am Wochenende ein EpoX 8KHA+ zusammen mit einem Athlon XP 1900+ in meinen Rechner eingebaut, es gab keinerlei Probleme. Ich denke Nightrider\'s Idee ist gut, bau mal die Batterie für 30 min aus und zieh gleichzeitig das Stromkabel ab. Danach sollte es eigentlich wieder gehen. Ich hatte solche Probleme auch teilweise bei meinen früheren Mainboards (speziell EpoX und NMC).
    Danach ging es aber wieder. Was sagen den die POST-LEDs ?
    Hast Du auch mal probiert einfach den Resetknopf nochmal zu drücken ?

    Andere Frage: Wie schafft man es bei der Demontage des Kühlers einen Kratzer ins Mainboard zu machen ??? Ich kann mir das nicht richtig vorstellen :-)
     
  8. Stoff

    Stoff ROM

    Registriert seit:
    25. Februar 2002
    Beiträge:
    2
    aber sicher, werde jetzt mal nightriders (andis) rat folgen und melde mich dann später nochmal
     
  9. Thele

    Thele Kbyte

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    442
    ..die RAM\'s nach Tausch auch wieder eingebaut?...mfg thomas
     
  10. MeChIBRA

    MeChIBRA Kbyte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2001
    Beiträge:
    249
    hab schon mehrere ratzer, kann natürlich sein, dass Du Pech und Glück hattest;)

    MeChI
     
  11. Nightrider

    Nightrider Kbyte

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    286
    Hi.
    Ein Kratzer über die leiterbahnen des boards können natürlich in die hose gehen. Aber ich würde mal den PC vom netz trennen, die Batterie rausnehmen und CMOS jumper auf clear setzen. Ein paar min warten und dann aller wieder zusammen bauen. Eventuell hast du ja glück und der PC startet wieder.
     
  12. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Das ist ja schön, gut und recht. Aber warum wissen wir nicht weiter? Warum postet er nicht den HexCode? Warum schaut er das nicht im Handbuch nach?????

    Gruss,

    Karl
     
  13. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Gibt Dein Mainboard Piepstöne von sich? (z.B. zweimal kurz und einmal lang). Und: was hast Du für ein BIOS (Award, AMI, Phoenix)?

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen