Nochmal DriveImage5 Boot-CD

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Lucky0815, 24. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lucky0815

    Lucky0815 Byte

    Registriert seit:
    26. September 2002
    Beiträge:
    81
    Hi,
    es gab viele Hinweise darüber...
    Erster Hinweis:
    1.Notfall Diskette erstellen
    2.Image erstellen und auf D:\ sichern
    3.Inhalt der Disk2 auf der Festplatte kopieren
    4.Brennprogramm starten
    5.Bootfähige CD auswählen als Format
    6.QuellImage auswählen (DisketteLW) & Diskette ins Laufwerk
    7.Daten von Disk2 & das Image hinzufügen
    8.CD Brennen
    9.Beim Wiederherstellen Bootreihenfolge von C: auf CD-Rom
    Fertig...

    Test DriveImage 4.0
    1.Habe win98se Startdiskette erstellt
    2.Inhalt von Disk2 auf der Festplatte in ein Ordner kopiert
    Achtung: Noch MOUSE.COM + MOUSE-INI von Disk1
    in den Ordner kopieren, sonst geht nachher die Maus nicht!
    3.Startdiskette einlegen
    4.Nero starten
    5.Boot-CD auswählen
    6.In Nero die Dateien ins Projektfenster ziehen
    7.Jetzt Neu und Brennen

    Jetzt die CD testen, es kommt nach Start:
    A:\_
    Habe PQDI.EXE eingegeben und ENTER.
    Kommt dann gleich das DriveImage 4.0 Fenster und Ich kann mit
    der Maus auf Wiederherstellen und Laufwerk usw. anklicken.
    Komisch kommt nicht DriveImage Diskette 2 (Programm) einlegen
    ***Weiter mit beliebige Taste***

    In der AUTOEXEC.EXE auf Disk2 steht dieser Eintrat?
    Wird also einfach übersprungen...
    Man hat eine Win98 Stardiskette mit FDISK, FORMAT + CD-Rom start.


    Test DriveImage 5.0
    Es geht mit diesen Hinweis aber nicht bei DriveImage 5.0.
    Meine Dummheit ca15 Rohlinge verbraten, mit den nächsten Hinweis..
    Hinweis franzkat
    1.Windows98se Startdiskette erstellen, alle Dateien löschen bis auf unten!
    Aspi2dos.sys
    Aspi4dos.sys
    Aspi8dos.sys
    Aspi8u2.sys
    Aspicd.sys
    Autoexec.bat
    Btcdrom.sys
    Btdosm.sys
    Command.com
    config.sys
    Country.sys
    Display.sys
    Himem.sys
    lo.sys
    Mscdex.exe
    Msdos.sys
    Oakcdrom.sys

    Inhalt der autoexec.bat löscht Du und trägst dort folgendes ein…
    @ECHO OFF
    lh a:\mscdex.exe /d:mscd001 /l:x
    x:\mouse.com
    x:\pqdi.exe

    Mit X am Ende des mscdex-Aufrufs wird das CD-Rom auf das
    Laufwerk X: gelegt. Was ganz praktisch ist wenn Du an verschiedene
    Rechner mit der CD arbeiten willst, wo das CD-Rom auf unterschiedliche
    Laufwerken liegt. So wird es immer zu X:

    Dann löscht Du den Inhalt der config.sys und trägst dort folgendes ein:
    device=himem.sys /testmem : off
    device=oakcdrom.sys /D:mscd001
    device=btdosm.sys
    device=flashpt.sys
    device=btcdrom.sys /D:mscd001
    device=aspi2dos.sys
    device=aspi8dos.sys
    device=aspi4dos.sys
    device=aspi8u2.sys
    device=aspicd.sys /D:mscd001
    lasdrive=z
    files=10
    buffers=10
    dos=high,umb
    stacks=9,256
    device=display.sys con=(ega,,1)
    country=049,850,country.sys
    Das ist dann Deine Boot-Image-Diskette.

    Dazu bringst Du dann auf die CD folgende Dateien von der Disk1 + 2
    Dihelp.dat
    Mouse.com
    Mouse.ini
    PQDI.exe
    PQDI.ovl
    PQDI.pqg
    PQDI.rtc
    Gruß franzkat

    Es ist aber schon komisch da auf der original Disk1 die
    AUTOEXEC.EXE und AUTOEXEC.001 vorhanden ist?
    Auch auf der Disk2 ist COMMAND.COM vorhanden?
    Denke das verschieden Einträge in der AUTOEXEC.EXE
    und CONFIG.SYS die Befehle aufrufen....
    Egal ob mit Win98 Startdisk nach A:\_ pqdi.exe eingibt,
    kommt dann Fehler!
    Auch mit die original Disk1 kommt zwar Diskette 2 einlegen.
    Man kann das Programm mit PQDI.exe einfach nicht starten.
    Habe viel versucht, auch den Eintrag in der CONFIG.SYS MIT
    Diskette 2 einlegen gelöscht- bringt alles nichts.

    Hat einer noch ne Tipp!
    Danke euch für Hinweise...
     
  2. Lucky0815

    Lucky0815 Byte

    Registriert seit:
    26. September 2002
    Beiträge:
    81
    Hallo,
    kann es einfach nicht klauben das sich keiner auskennt.
    So alt sind doch die Programme nicht, denke Ich mal.
    Es muß doch Irgendwie machbar sein, so eine Boot-CD
    zu erstellen wie oben bei Drive Image 4.0.
    Für Hinweise ein Dank im voraus...
     
  3. Taesi

    Taesi Kbyte

    Registriert seit:
    19. Juli 2003
    Beiträge:
    267
    AUTOEXEC.BAT muss logischerweise bei DISKETTEN auf jeder vorhanden sein, da ja während der Ausführung dieser Batch die Diskette gewechselt wird!. Für COMMAND. COM gilt sinngemäss das selbe, denn das Ding interpretiert die Befehle.

    Beim Booten von CD ist aber zu beachten, dass alle Deine Dateien im Bootimage auf LW A: liegen, die der Rest-CD aber lt. obigem Beispiel auf X: liegt.

    Eine Alternative wäre, das Bootimage auf 2,88MB zu vergrössern, und dort alles reinzupacken, allerdings könnte es Probleme geben, da dies nicht von allen BIOSen gebootet werden kann, außerdem versucht PQDI meines Wissens auf's Bootmedium zu schreiben (was man aber, glaube ich, mit einer Option unterbinden kann).

    MfG Taesi
     
  4. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ich hatte mir mal auf der Basis von Barts Network BootDisk

    http://www.nu2.nu/bootdisk/network/

    eine PQDI 5er-BootCD gebastelt, die sogar DOS-Netzwerkfunktionen enthält, die ja standardmäßig bei der 5er-Version von PQDI noch nicht dabei sind.Ich habe das Ganze als ISO-Datei, die du nur brennen müßtest.Du ersparst dir die ganze DOS-Bastelarbeit.Bei Interesse schicke mir eine e-mail.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen