1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Norm. Temperatur eines P4 3,06GHz?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von //bul-187-let\\, 9. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. //bul-187-let\\

    //bul-187-let\\ Byte

    Registriert seit:
    25. November 2003
    Beiträge:
    42
    Welche Temperatur ist für einen P4 3,06GHz normal!? Bei meinem Freund sind es 70C°...?!

    Gruß
    bullet
     
  2. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Würde ich mir keine Sorgen wegen machen, wir hatten im Sommer ein paar solche Rechner regelmäßig bei 85° ohne Abstürze oder Instabilitäten.

    Wenn die 70° unter Vollast auftreten akzeptabel, ansonsten doch etwas hoch.
     
  3. Marduk1406

    Marduk1406 Byte

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    76
    Als Motherboard verwende ich das A7V600-X von ASUS ! Das verwendet den VIA KT600 Chipsatz! So weit okay denke ich eigentlich! Auf den Kühler hatte ich leider keinen Einfluss! (Kenne mich allerdings in Kühlern auch nicht so aus!)
     
  4. Marduk1406

    Marduk1406 Byte

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    76
    Ich wollte jetzt keinen eigenen Thread aufmachen, also poste ich einfach hier rein!

    Hab gestern meinen PC aufgerüstet und einen Barton 3000+ verbaut! Da ist ein Kühler von Artic Cooling drauf und SiSoft Sandra misst nach ca. 15 min normalen Betrieb (also keine Spiele und aufwendige 3D-Anwendungen) eine Mainboard Temp. von 30° sowie eine Prozessor Temp. von ca. 53°! Kann ich also davon ausgehen das diese Werte dann durchaus normal sind und ich mir keine großen Gedanken um meinen schönen neuen Prozessor machen muss? (Verbaue heute Mittag auch noch einen Gehäuselüfter, da ich bei meinem alten 2Ghz-Prozessor keinen hatte...)
     
  5. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Die Dioden messen im CPU-Kern und sind genauer als jede Meßmethod außerhalb der CPU .
    Ab der von Intel angegeben Temperatur wird die CPU zeitweise Arbeitsschritte auslassen um eine Temperatursteigerung zu vermeiden (Thermal Throttling) .

    Besseren CPU-Kühler besorgen und für eine bessere Durchlüftung des Systems sorgen
     
  6. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.657
    Tja, so genau messen die Dioden in der CPU auch wieder nicht und außerdem gibt es Messfehler.

    Die genaueste Art die Temp. zu messen, ist an der CPU-Oberflache mithilfe eines Temperaturfühlers, wie es beim Sockel A von AMD standard ist. Die Messfehler belaufen sich da auf weniger als ein Grad.

    Die von Intel angegebenen 69°C ist die Temp., bei dessen Überschreitung bei der CPU Rechnenfehler auftreten. Das muss man nicht unbedingt merken, führt aber bei hoher Systemleistung zu Instabilitäten und Aussetzer.
     
  7. FastEddyCorby

    FastEddyCorby Byte

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    70
    Hallo

    @deoroller:

    Danke für den Hinweis mit den Temperaturen.

    Weisst du vielleicht, was Intel mit diesen 69°C meint?
    ( Maximal Temperatur?, oder sonst was? ).

    Sollte Intel mit diesen 69°C nämlich wirklich die Temperatur meinen, welche der Kern max. haben darf, dann sind die 70°C von '//bul-187-let\\' ja schon jenseits ( wenn auch knapp ) der Spezifikation.

    Gruß
     
  8. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.657
    Das ist die CPU-Temp. die im inneren (Core-Temp.) von einer Temp.-Diode gemessen wird. Das ist beim P4 üblich, während beim XP ein Thermalsensor im Sockel die CPU-Temp. misst. Deshalb muss man beim XP noch ein paar Grade draufschlagen, um auf die Core-Temp. zu kommen.

    Spec. Temp. (spezifizierte Temperatur) = gillt für alle CPU?s der gleichen Reihe, z. B. P4 Willamette, maximale Arbeitstemperatur
     
  9. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.657
    70°C sind zu hoch. Um die 50°C sind ok. Auch mit dem boxed-Lüfter sollten es nicht mehr als 55°C sein.
    Man sollte die Wärmeleitpaste überprüfen, ob nicht zu viel oder gar keine verwendet wurde. Im Gehäuse könnte ein Hitzestau infolge schlechter Belüftung herrschen. Oder der Kühler ist unterdimensioniert.
    Ein gutes Zeichen, ob es im Gehäse zu warm ist, ist eine erhöhte Motherboardtemp.
    Dein Freund sollte mal das Gehäuse offen lassen und die Temp. nochmal messen.
     
  10. FastEddyCorby

    FastEddyCorby Byte

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    70
    Hallo

    Scheint mir etwas übertrieben hoch zu sein.

    Habe selbst einen 3.06er ... und habe gerade eben mal nachgeschaut -> 52°C. ( Der PC läuft schon den ganzen Nachmittag, allerdings nur 'normal', also keine 3D Spiele oder so ).

    Laut Intel verheizt der 3.06er 81,8 Watt an Leistung.
    Außerdem gibt Intel eine Spec. Temp. mit 69 °C an. Weiß aber nicht was die damit meinen - die maximale Temperatur die er verträgt, oder eine allgemeine Arbeitstemperatur. Trotzdem würde ich bei 70°C versuchen ihn etwas kühler zu bekommen.

    Frage: Was hat dein Freund den für einen CPU-Kühler?

    Gruß
     
  11. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Richtig ist, dass der Chipsatz keinen Einfluss auf die CPU-Temperatur hat. Aber umgekehrt gibt es eine Software, die
    a) sehr gut is
    b) Freeware ist
    c) nur auf Motherboards mit VIA-Chipsatz funktioniert (zumindst vorläufig)

    VCool. Diese Software versetzt die CPU bei geringer Last in eine Art Ruhezustand; zudem kann man damit die Tempis überwachen. Download unter http://vcool.occludo.net

    Gruss,

    Karl
     
  12. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Die Temperaturen sind mal so weit okay. Persönlich halte ich zwar nicht sehr viel von Arctic Cooling CPU-Kühlern, aber so lange die Tempis okay sind, soll man ja nicht klagen.

    Frage: was hast Du für ein Motherboard, bzw. was für ein Chipsatz ist dort drauf?

    Gruss,

    Karl
     
  13. megatrend

    megatrend Guest

    ähm, ist es nicht so, dass beim P4 bei Temperaturüberschreitungen die CPU automatisch runtergedreht wird? (Throttling)

    Trotzdem sollte man immer einen guten CPU-Kühler verwenden und am besten zusätzlich noch Arctic Silver 5 Wärmeleitpaste.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen