Norma & Lidl: Doppelschlag am 2. Mai

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von ARTaX, 24. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ARTaX

    ARTaX Byte

    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Beiträge:
    22
    Hab ich eben nicht schlecht geschaut, als ich von einem 4,3 Zoll Display bei der HP Photosmart M525 gelesen habe.
    Auf der Hompepage wird aber klar das sie nur über ein 4,3 cm Farb-LCD verfügt.
    Sollte mal einer korregieren...
     
  2. hcdirscherl

    hcdirscherl Administrator

    Registriert seit:
    13. Dezember 2000
    Beiträge:
    708
    Ja, da hat Lidl einen echten Kracher im Angebot: Das Display ist größer als das Kameragehäuse (kleiner Scherz).
    Sie haben natürlich Recht, ich habe den Zollstab weggepackt und den Fehler korrigiert.
     
  3. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Lidl erpresst und schikaniert Mitarbeiter und missachtet anhaltend Gerichturteile zu Lockvogelangeboten.

    Überlegt es Euch, bei einem solchen Laden zu kaufen.
     
  4. Dr.Kimble

    Dr.Kimble ROM

    Registriert seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    1
    Na ja, das Lidl Angebot ist trotzdem ein Knaller:

    :ironie:

    Oder noch mal Fehler korrigieren :rolleyes:
     
  5. ARTaX

    ARTaX Byte

    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Beiträge:
    22
    WOW gleich 2 Fehler in dem kleinen Text! Aber das mit den 16GB hatte ich glatt übersehen...
     
  6. hcdirscherl

    hcdirscherl Administrator

    Registriert seit:
    13. Dezember 2000
    Beiträge:
    708
    Dank dieses Top-Gespanns habe ich Teile der Nacht von Sonntag auf Montag auf den Schienen und in Bahnhöfen verbracht. Danach ist man nun einmal übermüdet und es kommt zu solchen - inhaltlich nun wirklich nicht schlimmen - Tippfehlern. Der Höhepunkt dieser Horrornacht war ein Halt kurz vorm Münchner Hbf, den der Zugführer mit den verharmlosenden Worten ankündigte: "Wir machen einen außerplanmäßigen Halt für einen Personalwechsel. Das dauert zirka 5 Minuten". Nach 20 Minuten fingen wir Fahrgäste an die Fenster zu öffnen, um zu sehen, was uns so lange aufhält. Es stellte sich heraus, dass offensichtlich der übergebende Lokführer unauffindbar war, jedenfalls wurde er auf dem Bahnsteig hektisch gesucht. Als sich ein Fahrgast zu Recht beim Zugführer beschwerte (wir hatten zu diesem Zeitpunkt ziemlich genau 2 Stunden Verspätung) brüllte der Schaffner ihn über den Bahnsteig hinweg an: "wenn Sie mich anschreien, fahren wir eben noch später ab". Offensichtlich war diesem Zugführer (der seine Umgangsformen wohl von Bahnchef Mehdorn übernommen hatte) noch nicht klar, dass er zahlende Kunden transportiert und keine Bittsteller. Schließlich ging es weiter, aber in Sichtweite des Müncher Hbfs - wir konnten schon den Bahnsteig sehen - blieben wir wieder stehen. Währenddessen fuhren die letzten Anschlusszüge, U- und S-Bahnen vom Hbf ab, im Zug wurde es merklich unruhig...

    So gegen 1.30 Uhr lag ich in meinem Bett, um 7 klingelte schon wieder der Wecker. Ich denke, dafür sind zwei Vertipper wirklich okay.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen