Norton 360: Symantec kündigt Onecare-Konkurrenten an

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von schrokla, 1. Juni 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. schrokla

    schrokla Kbyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    140
    Wer, bitteschön, braucht denn eigentlich noch Symantec ????:aua:
     
  2. _sid_

    _sid_ Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    1.005
    Naja, seit das Ghost die DriveImage-Technik integriert hat, ist das gar nicht mal so schlecht.

    Was ich von Norton Antivirus halte, habe ich schon des öfteren erwähnt (schlimmer ist nur die gesteigerte Variante Internet Security).

    Sie haben schon das eine oder andere brauchbare Produkt in ihrem Portfolio - aber Antivirus und Firewall gehören definitiv nicht dazu - von dem her wohl eher "360°-Abwehrversuche mit Mängeln" ;)
     
  3. Marx_Brother

    Marx_Brother Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    148
    Das ewige Gemecker gegen Symantec bzw. Norton Antivirus beruht doch meist auf reinen Vorurteilen, hauptsächlich von Leuten, die selbst bloß das gar nicht so tolle Gratis-AntiVir benutzen. Ich konnte z.B. im Vergleich mit Kaspersky nicht feststellen, daß Norton wie häufig behauptet, das System mehr einbremst. Zugegeben, Norton ist nicht so gut wie die Spitzenprodukte Kaspersky oder G-Data, aber die jährlichen Tests von AV-Comparatives zeigen, daß es von der Erkennungsrate her unter 15 AV-Programmen im oberen Drittel, so in der Gegend vom oft als Geheimtipp gepriesenen NOD32 liegt. Das einzige, was man Norton Antivirus wirklich schwer ankreiden muß, ist, daß Symantec beim Auftauchen von neuen Bedrohungen mit der Herausgabe von aktuellen Virendefinitionen immer unter den Letzten ist.
     
  4. _sid_

    _sid_ Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    1.005
    Ich war früher selber Norton-Nutzer, von Vorurteilen kann also in meinem Fall keine Rede sein. Ich hatte Probleme, das Ding wieder runterzukriegen, die Erkennungsrate ist im Vergleich zu meinem heutigen (AVK) wesentlich schlechter, und mit NIS habe ich mir schon ganze Nachmittage um die Ohren geschlagen, weil das Ding einfach plötzlich mal wieder beschliesst, die Internetverbindung zu kappen.
    Und wofür bitte braucht die Norton-Firewall zehntausende an Registry-Einträgen?

    Dass das System weniger stark belastet wird als zum Beispiel mit AVK, ist Tatsache - allerdings bezahlt man das auch mit der Erkennungsleistung.
    Und ja - die Reaktionszeit ist auch übel.
     
  5. Marx_Brother

    Marx_Brother Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    148
    Tja, NIS restlos zu entfernen erfordert wirklich einige Handarbeit, das hab ich auch schon genossen.
    Und AVK von G-Data ist jetzt tatsächlich die Nummer eins unter den Virenscannern.
    In puncto "Internetverbindung kappen" hatte ich mit NIS kein Problem, hingegen war sie nach der Installation von Kaspersky AV + Sygate Firewall gleich durchgehend für Tage blockiert, bis mir endlich jemand in einem Forum verriet, wo ich bei Kaspersky ein Häkchen wegnehmen mußte, weil sich das nicht mit Sygate vertrug... :cool:
     
  6. _sid_

    _sid_ Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    1.005
    Naja, mittlerweile hat sich (leider) die Tatsache ergeben, dass ich bei jemandem, der Probleme mit der Internetverbindung hat, erstmal die Frage "Hast du NIS?" stelle - und tja... in etwa 50% der Fälle ist die Antwort Ja (und dementsprechend die Lösung das Deinstallieren, wenn man dem so sagen kann).

    Ich würde ja nicht gegen Symantec meckern, wenn ich nicht meine Erfahrung hätte. Wies mit SystemWorks aussieht, weiss ich nicht, aber die Norton Utilities 2000 (das ist halt schon ne Weile her) haben mir mal die Festplatte gerettet.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen