Norton Antivirus 2005: Public Beta darf getestet werden

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von cheff, 29. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Zumal Anti-Vir momentan bei mir zickt.
    Wenn aber eine Zwangsaktivierung mit der Vollversion kommt kann die Software noch so toll sein. Dann bleibt sie in den Kaufhäusern.
     
  2. Tomster.Net

    Tomster.Net Kbyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2003
    Beiträge:
    136
    Noch immer lebt Symantec von dem ehemals guten Namen Norton.
    Aber es bleibt dabei, Norton verbiegt das Betriebssystem.
    Probleme über Probleme. Eine saubere Deinstallation ist nur über Neuinstallation des rechners oder zurückspielen eines Images möglich. Der Rechner wird extrem langsam und viele Internetprogramme laufen nicht mehr sauber.
    Norton Antivirus ist schlimmer als jeder Virus. Die bekommt man relativ einfach los und die richten auch nicht so viel Unheil an.
    Norton Antivirus ist eine Malware. Es ist mir unbegreiflich, wieso derartig gefährliche und unbrauchbare Software immer in Tests so gute Noten bekommt.
     
  3. sturmgewalt

    sturmgewalt Byte

    Registriert seit:
    29. Juni 2004
    Beiträge:
    10
    Ich würde den Schrott nichtmal geschenkt nehmen :D
    mfg
     
  4. Naqernf

    Naqernf Kbyte

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    131
    naja - eine originalverpackte Vollversion (zum Weiterverkauf) würd ich nicht ablehnen :D
    (natürlich nur, wenn ich mir dafür nicht auch noch 'ne Beta installieren müsste)
     
  5. sturmgewalt

    sturmgewalt Byte

    Registriert seit:
    29. Juni 2004
    Beiträge:
    10
    Was können Menschen gemein sein :D
    mfg
     
  6. DocCrane

    DocCrane Byte

    Registriert seit:
    29. Juni 2004
    Beiträge:
    11
    :rolleyes: Manche lernen nie aus ... jetzt hab ich's nochmal ausprobiert, in der Hoffnung, dass diese Version vielleicht mal resourcenschonend ist - denkste, wieder so ein Resourcen-Monster ... selbst dumme Hunde lernen nach dem zehnten Mal, warum nur ich nicht?! :aua:
     
  7. wm

    wm Kbyte

    Registriert seit:
    15. November 2000
    Beiträge:
    351
    Zeit, allen Ärger über Board zu werfen. Leute nehmt Linux!
    Da seid ihr Symantec los und MS gleich mit.

    MfG

    Ein User
     
  8. quetzalquatl

    quetzalquatl Byte

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    12
    Dem kann ich nicht zustimmen!
    '...Norton verbiegt das Betriebssystem...' - Einfach nur Unsinn.
    '...Probleme über Probleme...' - Seltsam ich habe keine Probleme. Wahrscheinlich liegt es am User.
    '...Eine saubere Deinstallation ist nur über Neuinstallation des rechners oder zurückspielen eines Images möglich...' - Einmal im Jahr schon fällig, da andere Programmeinstallationen die Registry langsam aber sicher aufarbeiten und um ein besonderes Updatefeature zu nutzen.
    '...Der Rechner wird extrem langsam...' - Vielleicht sollten Sie öfter Defragmentieren.
    '... und viele Internetprogramme laufen nicht mehr sauber...' - Na ja weil etliche Internetprogramme nicht sauber programmiert sind bzw. Javawerbungsfenster unsauber einblenden.
    '...in Tests so gute Noten bekommt...' - Es ist einfach das beste auf dem Markt!
     
  9. Pate

    Pate Byte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    80
    Das kann ich so bestätigen! Ich war Jahrelang Corporate Nutzer! Beim Update, passierte es dann. Die neu Version ließ sich nicht installieren, die alte nicht mehr zurückholen. Support angerufen in Irland, die haben gemacht und getan, mir Batches geschickt, .Reg Dateien usw. nichts half. Zum schluß kam nur noch: Bitte installieren sie ihr Betreibssystem neu! Autsch!

    Immer noch nicht geglaubt? Dann installier mal WinFax und deinstalliere es wieder, selbiges mit den Utilitys! Solange man aber die Software nicht deinstalliert funzt alles!

    quetzalquatl schrieb:
    '...Eine saubere Deinstallation ist nur über Neuinstallation des rechners oder zurückspielen eines Images möglich...' - Einmal im Jahr schon fällig, da andere Programmeinstallationen die Registry langsam aber sicher aufarbeiten und um ein besonderes Updatefeature zu nutzen.
    [/QUOTE]

    Vielleicht zu Hause! Aber nicht auf Produktivsystemen!

    quetzalquatl schrieb:
    '...Der Rechner wird extrem langsam...' - Vielleicht sollten Sie öfter Defragmentieren.
    [/QUOTE]

    Vielleicht aber auch nicht! Was ist das für eine Aussage, vielleicht!

    quetzalquatl schrieb:
    '...in Tests so gute Noten bekommt...' - Es ist einfach das beste auf dem Markt!
    [/QUOTE]

    Die Erkennungsrate von Viren mag ja sehr gut sein, aber die komische Konfigurationsöberfläche aus aktiven Inhalten ist der letzte Dreck!

    Wie gesagt, ich habe in der Firma selbst Symantec Produkte eingesetzt. Auch privat hatte ich lange Symantec. Mitlerweile habe ich aber den Virenscanner auf meinem privaten durch AntiVir ersetzt. Ich war überrascht wie zugig jetzt mein Rechner bootet und wie flott er im Betrieb ist. Eine erhebliche Leistungssteigerung war deutlich spürbar.Das Symantec ein Ressourcenfresser ist, ist also unbestritten.

    Pate
     
  10. antimaterie

    antimaterie ROM

    Registriert seit:
    1. Juli 2004
    Beiträge:
    7
    Ich hoffe nicht das kostenlose AntivirPE?

    Also wer NAV gegen AntivirPE eintauscht und dann AntiVir PE auch noch lobt dem ist nicht mehr zu helfen. :aua:
    Nicht nur das AntivirPE gearde mal 82,8% aller Viren findet (NAV98,8%) AntivirPE hat seit jeher massive Probleme die dazu führen das das System überhaupt nicht geschützt ist. Brauchst nur mal im AntiVirPE Forum schmökern. Wirst Du mit diesen Probblemchen ala: 'Schirm beim Start geschlossen', 'Wächter lässt sich nicht aktivieren' usw. geradezu erschlagen.
    Ich habe jeden Monat immer wieder PCs die mit AntiVirPE geschützt sind und bei denen NAV brandaktuelle und gefährliche Viren findet.
    Also mit AntivirPE würde ich höchstens auf WAP-Seiten surfen :heul:

    Das man sein Windows ab und an neu aufsetzen muss weis doch jeder, was hat das mit NAV zu tun???
    Auch ich kenne vielbeschrieene Probleme von NAV oder Winfax.
    Die lagen aber bisher alle daran, dass unbedarfte User ihre PCs verkorkst hatten.
    Und was ist schlimmer: NAV einmal in Hundert Fällen wegen nicht nachvollziehbarer Umstände nicht komplett deinstallieren zu können (nimmst Du halt das Tool bei Symantec zu Hilfe; wie oft installierst Du NAV eigentlich neu, wöchentlich???) oder ein System das unbemerkt wegen jahrelang bekannter Mängel mit AntiVirPE ungeschützt ist und brandgefährliche Viren durchlässt?
    Außerdem gibt es - leider - jede Menge Programme mit saumäßig programmierter Deinstallationsroutine, auch Namhafte. Gegen das was die machen sind die Probleme von unsauberen Deinstallationen bei Symantec Peanuts.


    Apropo Recourcenfresser: der Testsieger Mai mit 99,9% Erkennungsrate benötigt genau so lange wie NAV. Die Frage nach Festplatten- und Arbeitsspeicher sollte sich in heutiger Zeit dabei eigentlich nicht mehr stellen.
    Einen Virenscanner beurteile ich nach dem was er leisten soll: nämlich mein System im Hintergrund überwachen und ev. Viren finden. Und da kann ich nur nach der Erkennungsrate gehen. Sich in Zeiten von 3GHZ-Proz um Millisekunden beim Scandurchlauf zu streiten ist doch Unsinn.
     
  11. DocCrane

    DocCrane Byte

    Registriert seit:
    29. Juni 2004
    Beiträge:
    11
    @antimaterie:

    Also, wenn ich Deine Antwort so lese, frage ich mich echt, woher jemand nur eine einseitige Sichtweise haben kann ?! Ich selber habe auch lange Zeit NAV benutzt und war auch recht begeistert, bis ich mal über den Tellerrand schaute und sah, das andere namhafte Produkte eine bessere Leistung mit einem Bruchteil der Resourcen und Problemem im System leisten, zB McAfee (um nur einen zu nennen).
    Die Erkennungsrate ist besser, und das System verbraucht nur 60% der Resourcen, die NAV benötigt. Und was die Probleme im System angeht, so kann ich diese nur bestätigen - Fazit: NAV kommt nicht mehr auf meine Maschine.

    Ach ja, und noch was: Nicht jeder hat eine 3Ghz-CPU - es gibt auch viele Stnadard-User, die 1-2Ghz haben, und da macht sich NAV sehrwohl bemerkbar.
     
  12. Blööödsinn

    Blööödsinn Byte

    Registriert seit:
    18. September 2003
    Beiträge:
    22
    @ antimaterie

    Es gibt auch noch Menschen die einen PIII 866MHz haben. *stolz* :D
    Wie DocCrane schon schrieb, macht sich hier NAV04 sehr wohl bemerkbar.

    Alle Vieren findet er in den E-Mails auch nicht, dank gesunden Menschenverstandes klick ich auch nicht alles an :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen