Norton Ghost-Image weitergeben? Legal?

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Lactrik, 13. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lactrik

    Lactrik Guest

    Hey ihr,

    darf ich als Besitzer von Norton Ghost 2003 eigentlich ein Image meiner Platte erstellen und dieses an jemanden weitergeben, der kein Ghost hat? So dass derjenige das Image auf seine Platte zurück sichern könnte?

    Bin mir da nicht sicher... aber eine selbstentpackende Zipdatei darf man ja auch an Personen weitergeben, die kein Winzip besitzen.

    Grüße
    Lars
     
  2. chinchi

    chinchi Kbyte

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    387
    Hi,

    wenn sich auf dem Image Deiner Festplatte nur persönliche Daten befinden kannst Du diese weitergeben wann und an wen Du willst. Enthält das Image aber ein Betriebssysten oder Programme die keine Freeware sind verletzt Du die Lizenzbestimmungen, denen Du beim Installieren der Programme zugestimmt hast.
    Bei der von Dir erwähnten selbstentpackenden Zipdatei gilt genau dasselbe. Auch da kommt es auf den Inhalt der betreffen Datei an. :no:

    Grüße aus Hanau

    chinchi
     
  3. Lactrik

    Lactrik Guest

    Ja, das ist klar. Konkretes Beispiel: Ich möchte, wenn ich jemanden einen Rechner fertiggemacht hab, ihm eine einfache Möglichkeit bieten, das System in seinen Auslieferungszustand zurückzusetzen, aber bereits mit allen installierten Programmen und Einstellungen. Die installierte Software bekommt er natürlich in den jeweiligen Originalversionen mit, aber er soll eine einfache Möglichkeit haben, alles wieder in den Urzustand zu versetzen.

    Da bietet sich dann eine bootable DVD mit Ghost-Image an - nur wenn er Ghost erst kaufen müsste, wärs blöd :D

    Ich werd mir nochmal die Lizenzbedingungen ansehen, aber im Grunde sehe ich das auch wie du. :)
     
  4. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ein solches Image auf einem eechner mit einer anderen Hardwarekonfiguration zurückzusichern, kann eh nicht funktionieren. Nur bei einem Rechner mit identischer Hardware würde sich das Problem so stellen.
     
  5. Faame

    Faame Kbyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    181
    Also,
    ich glaub er meint, er hat einen Rechner für einen Freund fertig gemacht, sprich für ihn alles installed und so.
    Nur dieser Freund hat kein Norton Ghost, jetzt möchtest du für ihn ein Image mit deinem Norton machen, das er es sich immer wieder einspielen kann.
    So gemeint ? :D
     
  6. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Das habe ich jetzt aber anders verstanden :

     
  7. chinchi

    chinchi Kbyte

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    387
    Hi,

    unabhängig von den Lizenzbestimmungen brauchst Du auf jeden Fall Ghost um das Image wieder einspielen zu können. Eine Art "selbstentpackendes Image" gibt es da nicht.

    Grüße aus Hanau

    chinchi
     
  8. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ja, aber da reicht es, von einer Ghost-CD zu booten.
     
  9. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    > darf ich als Besitzer von Norton Ghost 2003 eigentlich ein Image
    > meiner Platte erstellen

    Ja.


    > und dieses an jemanden weitergeben,

    Grundsätzlich NEIN, weil darin lizensierte Software sein könnte.


    > der kein Ghost hat?

    Was er sich klauen könnte (??) zum Gebrauch bzw. per Image *mitrutscht*?


    > So dass derjenige das Image auf seine Platte zurück sichern könnte?

    Nochmal: Wird bei der Operation ein nicht lizensiertes Prog. benutzt UND sind im Image keine Lizenzen für den Zweitnutzer dabei, gilt die Strafbarkeit.

    Ob der Käse dann noch auf neuer Hardware (99% = NÖ) funktioniert, ist nachgeordnet.

    HTH
     
  10. tigger503

    tigger503 Byte

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    35
    Das stimmt nicht. Ein Image, was mit Ghost03 auf CD's/DVD geschrieben wurde, ist zu 100% bootfähig. Es startet dann Ghost in PC-DOS, und im Menü wählt man das Image und die Zielpartition aus. Ein installiertes Ghost benötigt man nicht.
    Recovery-Programme der PC-Hersteller funktionieren basieren auch auf Ghost und funktionieren nach dem gleichen Prinzip.
     
  11. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Das stimmt so nicht ganz.Zwar hast du Recht, was das Procedere anbetrifft.Aber genau genommen handelt es sich eben nicht nur um die Imagedatei, sondern zusätzlich um das auf die CD/DVD gebrannte Image-Programm, welches beim Booten von CD automatisch aufgerufen wird.Wenn du aber die pure Image-Datei nimmst, dann ist Ghost als Programm natürlich nicht dabei.
     
  12. chinchi

    chinchi Kbyte

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    387
    Hi,

    aber er benötigt trotzdem eine eigene Ghost Lizenz. Du darfst Deine Lizenz nur auf Deinem Rechner benutzen, alles andere ist rechtswidrig. Damit hast Du Dich einverstanden erklärt als Du das Programm auf Deinem Rechner installiert hast. Steht auch im Handbuch. :aua: :aua: :aua:

    Grüße aus Hanau

    chinchi
     
  13. tigger503

    tigger503 Byte

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    35
    also, jene User, die sich um Lizenzen einen Kopf machen, sind eine vom Aussterben bedrohte Spezies. Wenn ich jetzt (bei mir) anfange zu zählen, wer von denen, die ich kenne, Raubkopien besitzt, höre ich nicht mehr auf.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen