Norton Internet Security 2003 bremst XP

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von pudel, 1. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pudel

    pudel Kbyte

    Registriert seit:
    4. Februar 2001
    Beiträge:
    174
    Nach der Installation von Norton Internet Security 2003 ist mein PC sehr langsam. Alle Anwendungen öffnen sich mit erheblicher Verzögerung und der Mauszeiger wandelt sich immer wieder in die Sanduhr um, ohne dass sich aber was öffnet. Liveupdate habe ich deaktivert. Mein System Win XP, P IV, 2,0 GHz, 256 MB, Nvidia 4 MX 440. Ich möchte das teure Programm nicht unbedingt gleich wieder runterschmeissen. Hat jemand eine Lösung??
     
  2. Gast

    Gast Guest

    Hallo!

    &gt;<I>Ich sehe schon, Firewalls sind ein Thema, an dem sich die Geister scheiden. Ich werd es erst mal überschlafen.</I>

    Nun, ich habe ja ein paar Links gepostet, anhand derer Du erkennen solltest, <B>warum</B> ein derart absolutes Vertrauen in eine Personal Firewall vollkommen ungerechtfertigt ist, und letztlich sogar zum Sicherheits<B>problem</B> würde.

    Hast Du die verlinkten Seiten schon durchgelesen?

    Beispiel Internet Explorer / Outlook Express. Beide sind löcherig und ein großes Sicherheitsprblem - ungepatcht und in alten Versionen ganz besonders.

    Das heißt: Wenn Du z.B. hier auf die Updates verzichtest, und anstelle dessen nur auf eine Pseudo-Wall mit einem unzureichenden AV-Programm vertraust, dann hast Du damit ein Sicherheitsproblem.

    Fazit: Konfiguriere Deinen Rechner richtig, spiele aktuelle Patches / Sicherheitsupdates auf, nutze sichere Anwendungen (sprich nicht den Internet Explorer / Outlook, sonden Mozilla, Phoenix, Opera / VivianMail, GeMail, Mozilla Mail, Pegasus Mail), installiere Dir einen leistungsfähigen Virenscanner (Kaspersky), ggf. zusätzlich YAW, Adaware, Spybot, Trojancheck 6, benutze beim Surfen den Verstand (Vorsicht bei dubiosen Dateien, etc.), und Du hast das, was Du erzielen möchtest:

    Einen Sicherheitgewinn!

    Grüße, Markus
    [Diese Nachricht wurde von mmk am 03.02.2003 | 09:15 geändert.]
     
  3. pudel

    pudel Kbyte

    Registriert seit:
    4. Februar 2001
    Beiträge:
    174
    Jedenfalls danke an alle. Ich sehe schon, Firewalls sind ein Thema, an dem sich die Geister scheiden. Ich werd es erst mal überschlafen.
     
  4. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Meine Antworten beruhen auf Erfahrungen.

    Vielen Dank jedoch für die negative Bewertung.
     
  5. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Für das vergessene E möchte ich mich entschuldigen, aber das Problem mit WinXP im Netzwerk besteht trotzdem.
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Ich schreib mich am Ende mit E. Hat nichts mit Stahl oder Stele zu tun.

    Den von dir erwähnten Haken gibts nicht. Nur weil jemand die Anleitung nicht richtig liest, kannst du uns dafür nicht verantwortlich machen.

    EOD
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Hallo!

    Ja, teuer ist sie, das ist sicher. Und hinsichtlich Preis-/Leistung noch "teurer":

    In erster Linie sind es nämlich irreführende "An-/Zugriffsmeldungen" der NPF (Norton Personal Firewall) wie diese:
    http://fakuh.de/img/nis.jpg

    Und was NAV, die AV-Lomponente betrifft, ist es ebenfalls alles andere als das Gelbe vom Ei:

    http://rokop-security.de/main/article.php?sid=226
    http://rokop-security.de/main/article.php?sid=473&mode=thread&order=0
    http://members.lycos.co.uk/scheinsicherheit/nav.htm
    http://members.lycos.co.uk/scheinsicherheit/beispiel.htm

    Grüße, Markus
     
  8. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Einen Nachteil haben die ganzen Tipps (von Dir und Steel), mit XP kann man es nicht unbedingt machen. Deaktiviert man unter Win2000 den Dienst X, funktioniert das Netzwerk weiterhin ohne Probleme, macht man es bei XP, kann dieser Rechner entweder auf irgendetwas nicht mehr zugreifen oder ist selbst nicht mehr ansprechbar.
     
  9. Gast

    Gast Guest

    Hallo!

    Ich rate Dir <B>dringend</B>, Dich erstmal <B>gründlich</B> zu informieren, und nicht mit Halbwissen irgendwelche (insbesondere für Anfänger!) irreführenden Tipps zu verbreiten!

    http://home.arcor.de/nhb/pf-austricksen.html
    http://www.iks-jena.de/mitarb/lutz/usenet/Firewall.html
    http://www.theparallax.org/security/index.html
    http://www.bsi-fuer-buerger.de/06/06_05.htm

    Grüße, Markus
    [Diese Nachricht wurde von mmk am 02.02.2003 | 12:24 geändert.]
     
  10. Gast

    Gast Guest

    Hallo!

    Vergiss es besser, es ist vollkommen fehlinvestierte Zeit.

    Man lese (u.a.) hier:
    http://www.theparallax.org/security/index.html
     
  11. Gast

    Gast Guest

    &gt;<I>Meine Lösung ist diese: Alle updates entfernen. Falls dies nicht geht formatieren und das Betriebssystem neu installieren. Sofort die Firewall drauf damit kein automatisches Update erfolgt und XP-Antispy.</I>

    Sorry, aber so einen kompletten Nonsens habe ich lange nicht gelesen! :-/

    Die Updates gehören rauf, die Firewall runter!

    Grüße, Markus
     
  12. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Ist klar ... das ist aber nur was für erfahrende Anwender.
    In der Folgezeit wird irgendwas verändert und klappt irgendein Dienst nicht mehr.
    Also lieber Grundeinstellung und für die Zukunft gerüstet sein.
    Gruß
     
  13. MrTalbot

    MrTalbot ROM

    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Beiträge:
    7
    Morgen.
    Meine NIS bremst mein XP nicht aus.Trotz fast aller Updates.(Außer MovieMaker)
    Ich bräuchte etlich mehr als 2 Stunden um alles wieder raufzuspielen.
    [Diese Nachricht wurde von MrTalbot am 02.02.2003 | 09:34 geändert.]
     
  14. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    &gt; Dann ist dein Rechner offen wie ein Scheunentor.

    Du musst nur alle unnötigen Dienste deaktivieren bzw. auf manuell stellen und schon ist das System auch ohne Firewall sicher.
     
  15. pudel

    pudel Kbyte

    Registriert seit:
    4. Februar 2001
    Beiträge:
    174
    Ein Argument, das überzeugt!
     
  16. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Dann ist dein Rechner offen wie ein Scheunentor.

    Heute liegt Schnee .... Autofahren ist sowieso zu gefährlich ... also könnte man 2 Stunden investieren damits optimal funktioniert.

    Gruß
     
  17. pudel

    pudel Kbyte

    Registriert seit:
    4. Februar 2001
    Beiträge:
    174
    Das klingt aber ziemlich aufwändig. Da schmeiss ich doch lieber die Firewall runter.
     
  18. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Ich hatte das Problem auch mit ME.

    Lange habe ich gebraucht, um das Problem zu analysieren.

    Fest steht für mich, dass die zusätzlich angebotenen Sichersupdates von Microsoft den Rechner zu machen. Wenn dann noch eine Firewall draufkommt (egal welche - also Outpost oder ZoneAlarm) geht garnichts mehr.

    Meine Lösung ist diese: Alle updates entfernen. Falls dies nicht geht formatieren und das Betriebssystem neu installieren. Sofort die Firewall drauf damit kein automatisches Update erfolgt und XP-Antispy.

    Dann sollte es klappen.

    Gruß
    revolverkopf
     
  19. pudel

    pudel Kbyte

    Registriert seit:
    4. Februar 2001
    Beiträge:
    174
    Also, das mit dem Windows update lag nicht am Norton sondern an einem falsch eingestellten Tuningprogramm. Treiber sind soweit erkennbar in Ordnung.
     
  20. fisherman

    fisherman Byte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    126
    Bist Du sicher, dass das eine Problem nicht auch das andere mit sich ziehen könnte?

    Das mit der Bremse müsste aber normalerweise im Taskmanager zu sehen sein. Dort kann man sich die Tasks ansehen und findet meistens einen Task mit hohen Auslastungswerten.
    Sollte dort alles normal erscheinen, kann auch ein falscher Treiber verantwortlich sein. Man findet oft im Gerätemanager Treiber mit einem gelben Ausrufezeichen. Ist so etwas vorhanden und wenn ja, was?
    mfg Fisherman
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen