Norton InternetSecurity läßt keinen Internet mehr zu

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von HaKi, 7. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HaKi

    HaKi Byte

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    119
    hi!

    ich habe so dahin gearbeitet auf meinem notebook und aufeinmal kamen ständig Fenster von Norton bzgl ob einer Anwendung ein Zugriff erlaubt werden sollte oder nicht. Das war schon komisch, weil es sich um ein Norton Programm gehandelt hat. Naja jedenfalls ging das überhaupt nicht mehr weg und ich habe neu gestartet. Jetzt habe ich das Problem, daß meine Firewall gar keinen Zugriff ins Internet mehr zuläßt, obwohl Anwendungen die Befugnis haben und es auch keine regeln gibt zb port 80 zu sperren.

    Was könnte es denn da aufeinmal haben? Verwende INetSec 2002

    Danke!
     
  2. steppl

    steppl Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    6.613
    Ja, so sind die desktop-firewalls, fragen halt des öfteren mal an..:D
    Sieht so aus, als hättest du dich ausgesperrt. Alles andere scheint Spekulation zu bleiben.
    Die Systemwiederhertsellung auf einen Punkt VOR jenem Datum wäre eine Möglichkeit. Oder die VOLLSTÄNDIGE Deinstallation von NIS. Gibt es dort keine Möglichkeit, die Regeln auf den Ursprung zurückzusetzen ?
    Wenn man solche Fragen nicht will bzw. nicht deuten kann, sollte man sich keine DFW installieren.
    Wie hiess denn das Norton-Programm ? Ein paar Details wären nicht schlecht. Bist du sicher, dass es ein Norton-Programm war (Pfad ? Name ?)? Viele Trojaner sind sehr kreativ bei der eigenen Namensgebung...
     
  3. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Norton hat soweit ich weiß einen Proxy dabei über den der HTTP Verkehr läuft - wenn du den gesperrt hast gibts keine Webseiten mehr ;)


    Wetten das dein Port 80 zu ist? *g*
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen