1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Notebook als Desktop-PC

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Xerox123, 16. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Xerox123

    Xerox123 Byte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    16
    Hallo User,

    ich habe mal ne Frage.
    Kann man ein Notebook als kompletten Desktop ersatz nutzen??
    Ich nutze den PC für I-Net,MP3,DVD und Office.
    Ich muß aber dazu sagen dass das Notebook fast rund um die Uhr an währe.
    Von der leistung (CPU) scheint ja nix dagegen zu sprechen aber wie schaut es mit TFT,Akku und Wärmeentwicklung aus.

    Vielen dank

    MfG Xerox
     
  2. Trantor

    Trantor Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    760
    Hallo.

    Lies mal meine letzte Antwort bei Bond. Ist vielleicht eine Interessante Alternative, mit der Du mobil bleibst und trotzdem guten Komfort hast.
     
  3. Trantor

    Trantor Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    760
    Akzeptiert ;-)

    Allerdings würde ich als Alternative ein Notebook mit "PC-Ausstattung" empfehlen. Also Notebook, Monitor und Tastatur. Dort hat man dann die Vorteile vereint. Wegen möglichen Defekten am Notebook muss man natürlich auf entsprechenden Service achten und evtl. für einen schnelleren Service auch noch was drauflegen.

    Dann muss man nur darauf achten das auch der VGA-Ausgang des Notebooks eine gute Bildqualität bietet.
     
  4. Bond

    Bond Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. November 2000
    Beiträge:
    875
    Was spricht dann dagegen ein Notebook für unterwegs zu kaufen, aber für zu Hause den "normalen" Rechner, oder wenigstens dessen guten Monitor?
    Notebookschwächen:
    - kleiner Bildschirm
    - qualitativ schlechteres Bild
    - grottenschlechte Tastertur, kein Vergleich zu einer normalen eines PCs
    - das gleiche gilt für die Maus, um die Nutzung einer externen Maus kommt man auf Dauer kaum herum, alles andere ist extrem stressend
    - bereits erwähnte Schwirigkeiten bei Aufrüstung/ Reparatur, die beim PC nicht auftreten
    - alles in allem dafür ein mindestens doppelt so hoher Preis, realistisch sogar noch mehr

    Also kauf Dir eine Variante, die für unterwegs reicht, aber nicht unnötig teuer ist (2. Hand, Ebay...). Zu Hause kannst DU ja beide bequem miteinander verbinden (auf welcher Anschlussart auch immer).
    Das ist meine Einschätzung zu dem Thema.
    -Bond-
     
  5. Xerox123

    Xerox123 Byte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    16
    Der Monitor ist erst 1 Jahr alt und hat TOC 99.
    Also so wie mein PC grade aus gestattet ist kommt er nicht an ein modernes Notebook ran (von den Anschlüssen her) und ich habe die erfahrung gemacht das die Leistung für mich NICHTZOCKER schon seid einem Jahr mehr als aus reichend ist.
    Hauptgrund für die Kaufentscheidung ist das man Mobil ist und in den letzten 6 Monaten gab es schon etliche situationen wo ein Notebook sehr praktich wäre.
     
  6. Bond

    Bond Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. November 2000
    Beiträge:
    875
    Wenn der 17er TCO 95 oder noch beser 99 hat zieh ihn auf jeden Fall vor!
    Ansonsten spricht für mich erstmal nichts dagegen, das Notebook so zu missbrauchen. Aber eventuell wirst Du mit der Zeit selber feststellen, dass ein "normaler" PC besser wäre, weil er sich schneller und einfacher aufrüsten lässt bzw. Komponenten leichter auswechseln. Auch wird ein normaler PC mehr Anschlüsse haben als das Notebook. Aber das musst Du selber wissen.
    Viel Erfolg!
    -Bond-
     
  7. Xerox123

    Xerox123 Byte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    16
    Hallo Bond,

    also sollte ich auf jeden fall einen CRT benutzen wenn ich zu hause bin?!
    Ich habe ja noch meinen 17" CRT.
    Auser wegen dem TFT würde nix dagegen sprechen ein Notebook als Desktop zu verwenden?!
     
  8. Bond

    Bond Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. November 2000
    Beiträge:
    875
    Hi Xerox!

    Lies unbedingt mal, was ich Trantor bezüglich TFTs hier im Beitrag geschrieben habe, wenn ich\'s hierrein kopiere krieg ich Stress, weils dann ja ein "Doppelposting" wäre (traurig aber wahr).
    Also klick nochmal auf den Link da unten.
    MfG
    -Bond-
     
  9. Bond

    Bond Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. November 2000
    Beiträge:
    875
    Hi Trantor!

    Also, wenn ich so viele Stunden täglich vor einem Bildschirm hocken müsste, dann würde ich ein paar Euro in einen vernüftigen Bildschirm investieren. Ein guter 17- oder 19 Zoller (s. PCWelt TOP 10) hat ein <B>erheblich</B> besseres Bild als so ein bescheidener Notebook TFT.
    Abgesehen von eingeschränktem Blickwinkel und schlecht dargestellten Farben ist die Bildfläche erheblich zu klein, wenn man davon täglich kleingdargestellte Texte lesen muss kriegt man echte Probleme mit den Augen. Eine völlig unnötige Belastung!
    Außerdem haben ausgewachsene CRTs noch andere Vorteile:
    Wenn sie einmal einen Defekt haben sollten, kann man sie als EINZELTEIL in Reparatur geben (bzw. Neukauf) und muss nicht gleich das ganze Gerät wegschmeissen, bzw. kann mit einem Leihgerät solange weiterarbeiten. Außerdem haben CRTs bei schnellen Bildwechseln (sollte er z. B. mal Spiele spielen) ein schärferes Bild und keine verwaschenen Bilder.
    Also unbedingt mal nachrechnen ob das Geld noch dafür reicht!
    MfG
    -Bond-
     
  10. Trantor

    Trantor Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    760
    Hallo.

    Also der Hitzeentwicklung könntest Du ganz gut entgegenwirken indem Du einen guten Wärmeleiter unter das Notebook legst. Dem Akku sollte es sogar ganz egal sein, mit Netzteil brauchst du den Akku überhaupt nicht. Das TFT,....ist eine gute Frage, damit habe ich noch keine Erfahrung, aber technisch sollte es auf jeden Fall besser funktionieren als mit einem CRT, weil dort keine verschleissende Phosporschicht verwandt wird. Abgesehen davon hat ja auch ein TFT einen Sparmodus, bzw. Bildschirmschoner....

    Gruss

    Trantor
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen