1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Notebook läuft sehr schlecht, -aufrüsten?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Gladiator66, 27. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gladiator66

    Gladiator66 Kbyte

    Registriert seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    416
    Hi

    Mein Vater hat ein 3 jähriges Notebook. Da dieses mit Windows 2000 schlecht lief, hab ich vor ca. einem halben Jahr Windows XP installiert, obschon ich weiss, dass das Notebook eigentlich zu langsam dafür ist. Am Anfang lief es dann trotzdem besser. Jetzt läuft es aber immer wie schlechter.

    Das Notebook hat einen Pentium Prozessor mit 800 Mhz, 128 MB RAM, und eine 20 GB Festplatte (2,5 Zoll Toshiba). Nun, ich möchte nun dieses Notebook irgend wie wieder auf die Beine bringen, es wird vorallem für Office Anwendungen genutzt, und da sollte dieses System ja wohl schon reichen.

    Ich werde wohl als erstes wider Win 2000 installieren, und nochmals 128 MB RAM einbauen (mehr liegt nicht drin).

    Was kann sonst die Ursache sein, dass es schlecht läuft (es läuft sehr langsam, stürzt häufig ab). Gibt es mittlerweile schnellere Festplatten, so dass es was bringen würde die 20 GB Festplatte zu ersetzen?

    Durch was für eine HD könnte man die ersetzen, resp. wie teuer ist das?
     
  2. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, die Speicheraufrüstung sollte sich schon positiv bemerkbar machen. Statt einer anderen Festplatte würde ich aber noch mehr Speicher empfehlen .

    MfG Steffen
     
  3. Gladiator66

    Gladiator66 Kbyte

    Registriert seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    416
    Ja, ich würde auch mehr einbauen, das Notebook unterstützt aber laut Handbuch nur 256 MB. Meinst du es würde auch einen 256 MB Riegel akzeptieren?

    Die Festplatte ist aber auch entscheidend oder? Ich habe bei meinem System einen riesen Unterschied gemerkt, als ich die 3 jährige 80 GB Platte durch ne aktuelle Samsung 160 GB Platte ersetzt hab!
     
  4. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, wenn du uns mal die Bezeichnung des Notebooks verrätst, brauchen wir keine Vermutungen über dei Speicherunterstützung anstellen. Ob die Festplattenperformance bei einem Notebook so stark zum Tragen kommt, möchte ich bezweifeln - schau dir mal die Preise für Notebookplatten an :heul:

    MfG Steffen
     
  5. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.480
    An der Leistung des Notebooks kann es eigendlich nicht liegen (zumindest für w2k). Mein Notebook arbeitet die meiste Zeit im Energiesparmodus mit 500MHz und merkliche Wartezeiten bei der Arbeit habe ich nicht. Schau mal ob im Bios was vermurkst ist, ob alle Hardwarekomponenten richtig erkannt werden und du aktuelle Chipsatztreiber verwendest.

    Gruss, Matthias
     
  6. Gladiator66

    Gladiator66 Kbyte

    Registriert seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    416
    Also: Es handelt sich um ein Maxdata Notebook, Bezeichnung Maxdata NB MD MX PRO 700T DVD CH (Seriennummer: 30121690001, Artikelnummer 340826)

    Wie gesagt, laut Handbuch unterstützt es nur 256 MB RAM
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen