1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Notebook mit TV verbinden- wie?

Dieses Thema im Forum "Notebooks, Netbooks" wurde erstellt von Seabass, 17. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Seabass

    Seabass Byte

    Registriert seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    8
    Hallo,
    ich besitze ein siemens amilo m 7400 und würde es gerne mit dem TV verbinden um filme am tv bildschirm gucken zu können.
    meine frage nun wie mache ich es am besten? ich wollte nämlich auch noch gerne meine musik dateien über meine anlage laufen lassen.
    wahrscheinlich brauche ich 2 kabel dafür. die frage ist nur: welche?

    für eure hilfe vielen dank!

    Gruß
    Basti
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Moin! Ich kann ja mal meinen Senf dazugeben:
    Wenn ich meine Graka per s-vhs an einen 72cm-TV hänge, dann hab ich ein super Bild, bei 800x600 kann man auch in etwa was lesen auf dem Schirm. VHS würde ich da auf jeden Fall einige Qualitätsstufen niedriger ansiedeln. Aber selbst Kabel-TV ist auf diesem TV einwandfrei, solange der allein am Kabel hängt.

    Von solchen Noten halte ich nix, beschrieb doch lieber mal, was Dir an der Bildqualität nicht gefällt. Und nimm am Besten mal eine Art Testbild, um das Ganze beurteilen zu können. Ist es einfach nur unscharf, sind die Farben falsch, ist ein Rauschen im Bild oder sind z.B. weiße Linien auf schwarzem Grund (farbig) ausgefranst...??
    Das alles kann man in den Grafikeigenschaften eigentlich meist ganz gut einstellen (zumindest bei meiner ATI-Karte).

    Gruß, MagicEye
     
  3. Klaus_Reinhardt

    Klaus_Reinhardt Byte

    Registriert seit:
    20. Mai 2004
    Beiträge:
    14
    Habs gerade mal mit 800 x 600 ausprobiert. Und tatsächlich: Grosse Verbesserung! :bet:
    Ich kann jetz sogar auf dem TV-Bildschirm lesen was ich hier gerade schreibe

    Aber denoch ist das Bild immer noch unschärfer als z.B. das vom digitalen Satelliten-Receiver :heul:

    Gibt es vielleicht noch ein par Parameter an denen man drehen sollte? Z.B. DPI Settings (steht bei mir auf 96) oder Screen Refresh rate (60 Hertz) oder was anderes?
     
  4. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Die Auflösung runter stellen.
    TVs können keine 1024 x 768 darstellen. DVDs haben ne Auflösung von 720 x 576, also denke ich mal dass die Auflösung von TVs nicht viel höher ist.
    Die 800 x 600 von magiceye04 sind ein guter Wert.
     
  5. Klaus_Reinhardt

    Klaus_Reinhardt Byte

    Registriert seit:
    20. Mai 2004
    Beiträge:
    14
    Etwas zu lesen ist bei mir nicht möglich. Wenn ich z.B. den Windows Explorer aufmache, kann man nichts erkennen. Bei einem Word-Dokument kann man höchstens die Überschrift lesen wenn die Schrift groß genug ist.

    Das mit Noten sollte ja nur eine Orientierung sein. Es trifft das Erste zu: Das Bild ist einfach nur unscharf. Kein Rauschen und keine falsche Farben.

    Hmm, vielleicht liegt der Fehler ja bei mir und ich habe da was falsch eingestellt :rolleyes:

    Ich habe auch eine ATI karte (Radeon 7500). Der Multiple Monitor ist nicht aktiv (den habe ich deaktiviert, weil bei aktiven Multiple Monitor überhaupt kein Bild am TV ankam). Unter ATI-Display->TV habe ich die Klon-Ikone aktiv, Resolution ist 1024 x 768 und Format ist "PAL G" (da werden auch noch PAL H und PAL B angeboten aber ich kann da keinen Unterschied erkennen). S-Video Sharpness habe ich auf "more", und alles andere ist auf Default. Vielleicht hast Du einen Tipp, an welchen Parametern man da noch drehen kann?
     
  6. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Oha, da muss ich erst mal ne Testreihe fahren.

    Es ist schon ne zeitlang her dass ich mir ne DVD am TV angesehn hab. Ich werd dann demnächst wieder den Laptop anschließen und dann senselben Film mit dem Laptop und dem DVD-Player anschaun, dann sollte die Qualität direkt vergleichbar sein.

    Sat-Receiver hab ich eh nicht, also fällt das wohl flach.

    Im Voraus kann ich aber schon sagen, dass auf meinem Fernseher VHS und Kabel ziemlich gleich sind und DVD zwar besser, aber nicht soviel besser wie bei dir.

    Vielleicht bin ich auch nicht der richtige um sowas zu bewerten, ich achte halt mehr auf die Handlung als auf die Bildqualität. ;)

    Aber ich werd auf jeden Fall mal genauer hinsehn, wenn ich mal wieder Zeit für nen Film hab.
     
  7. Klaus_Reinhardt

    Klaus_Reinhardt Byte

    Registriert seit:
    20. Mai 2004
    Beiträge:
    14
    Tja :D

    Allerdings hilft uns (bei denen die Bildqualität schlecht ist) das auch nicht weiter :rolleyes:

    Hast du vielleicht eine HighEnd Grafik-karte oder hast du etwas spezielles zusammengebastelt? Oder liegt das vielleicht eher daran, daß ich einen großen Fernseher habe und daß da der Unterschied besonders stark zur Geltung kommt?

    Zum besseren Vergleich würde mich mal interessieren, wie Du die Bildqualität auf Deinem TV-Bildschirm der verschiedenen Medien in einer Skala von 0 bis 10 einstufst. Bei mir sieht das etwa so aus:

    Kauf-DVD auf DVD-Player: 9
    Digitaler Satelliten-Receiver: 7
    Analoger Satelliten-Receiver: 6
    Kabel-TV: 5
    Kauf-DVD auf Laptop am TV: 4
    VHS: 4
     
  8. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Tja, dann is das wohl bei mir eher die Ausnahme. :D
     
  9. Klaus_Reinhardt

    Klaus_Reinhardt Byte

    Registriert seit:
    20. Mai 2004
    Beiträge:
    14
    Das kann ich natürlich auch nicht beurteilen, aber ich neige dazu, daß es eher eine Ausnahme ist. Ich habe in verschiedenen Foren 4-5 topics zu diesem Thema gefunden und alle schreiben eigentlich das gleiche: Daß die Bildqualität von "Laptop am TV" niemals an die eines DVD-Players kommen kann. Was sich ja mit meiner persönlichen Erfahrung deckt.
     
  10. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Also ich benutze einen normalen Röhrenfernseher, Bilddiagonale weiß ich im Moment nicht, ist das Teil in unserem Wohnzimmer, also nicht zu klein aber auch nicht riesig.
    Das mit der Qualität sind meine Erfahrungen, ob das jetzt eher Ausnahme als Regel ist kann ich nicht beurteilen.
    Ich kann eben nur meinen Laptop (Asus L3500D) und meinen DVD-Player (Mustek V56L) vergleichen und hab keinen signifikanten Unterschied feststellen können.

    Zum Amiga:
    Amiga ist oder besser war eine Computermodellserie von Commodore. Der Amiga 500 war mein erster Computer, ist jetzt ~15 Jahre her. Das Teil konnte man entweder an nen Monitor anschliessen, oder mit einem Adapter an nen Fernseher (idealerweise nicht viel größer als 35cm Bilddiagonale). Die ideale Auflösung dafür war 320 x 200, was jeder TV locker kann. Deshalb konnte man am TV arbeiten, mit nem 1024 X 768 Windows-Desktop geht das schlecht.
    Weitere Infos:
    http://www.obsoletecomputermuseum.org/amiga500/
     
  11. Klaus_Reinhardt

    Klaus_Reinhardt Byte

    Registriert seit:
    20. Mai 2004
    Beiträge:
    14
    Also, bei mir ist die Qualität von "Laptop am TV" wie gesagt sehr bescheiden, bestenfalls VHS-Niveau. Der Unterschied zu einem DVD-Player ist gigantisch. Ich habe auch noch nie gehört, daß man mit Laptop am TV eine DVD-Player-ähnliche Qualität erreichen könnte. Daher ist Deine Anmerkung sehr überraschend für mich. Wohlbemerkt spreche ich von "normalen" Fernseher, nicht von den unbezahlbaren Plasma-Fernseher. Was hast du denn für eine Hardware?

    Kannt Du das mal näher erläutern? Amiga sagt mir nichts, außer daß Amiga = Freundin (auf Spanisch) :D
     
  12. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Ein paar Worte zur Qualität:

    Ein Fernseher hat eine viel niedrigere Auflösung als ein PC-Monitor oder ein Laptop-Display.

    Deshalb kann man z.B. auf dem Desktop auch kaum was lesen wenn man das Bild aufs TV umleitet. Aber mit dem TV als Monitor arbeiten macht ja auch eigentlich keiner, die Zeiten sind seit dem Amiga vorbei.
    Was Filme angeht, so ist meiner Meinung nach die Qualität bei DVD-Player und Laptop am TV gleich, der limitierende Faktor ist eben der Fernseher selbst.

    Noch was: Im allgemeinen bewertet man die Qualität vom Sessel aus, also mehrere Meter weg vom TV, nicht mit der Nase an der Mattscheibe. ;) Das ist jetzt nicht auf Klaus_Reinhardt bezogen, aber ich habs immer wieder erlebt dass sich Leute direkt vor den TV setzten und sich dann über die miese Bildqualität beschweren.
     
  13. Klaus_Reinhardt

    Klaus_Reinhardt Byte

    Registriert seit:
    20. Mai 2004
    Beiträge:
    14
    Wäre sehr interessant, wenn Du ein Erfahrungsbericht posten würdest, sobald das Gerät eintrifft. Vor allem würde mich interessieren, wie's mit der Bildqualität aussieht. Ich habe meinen Laptop via TV-Out (4 poliger S-VHS-Stecker) mit dem TV verbunden und ich finde die Bildqualität ist ziemlich bescheiden. Ich frage mich deshalb, ob man durch das oben genannte Gerät eine Verbesserung erzielen könnte.

    Generell frage ich mich, ob es in Anbetracht der Bildqualität Sinn macht, Filme auf dem DVD-Player des Laptops abzuspielen und auf dem TV-Bildschirm zu schauen. Ich habe das vor kurzem zum 1.mal ausprobiert und war ziemlich enttäuscht über die Bildqualität. Wie sind denn eure Erfahrungen?
     
  14. Gast

    Gast Guest

  15. Seabass

    Seabass Byte

    Registriert seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    8
    vielen Dank für eure tips. mein fernseher hat allerdings auch nen svideo eingang. gibt es ein kabel mit 2 svideo enden (also einmal für den svideo ausgang am notebook und dann das andere ende für den eingang am tv)? und wo bekomme ich ausser bei media markt und co. so ein ding her weil die kabel sind da richtig teuer....

    gruß
    basti
     
  16. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Um vom Notebook aufs TV zu kommen brauchst du ein Kabel von S-Video-Stecker auf Scart, bzw. S-Video auf 1xChinch-Stecker wenn dein TV nen passenden Eingang hat.

    Um den Ton auf die Anlage zu kriegen brauchst du ein Kabel von 3,5" Klinkenstecker auf 2xChinch-Stecker.
     
  17. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Hi!

    Vor einem ähnlichen Problem -meinem Schlepptopp fehlt die Video-Out-Buchse- hab ich auch gestanden. Nur: Was das Teil taugt, was ich mir dafür angelacht hab, weiß ich noch nicht: Es wurde noch nicht geliefert.

    Das da isses.

    Ansonsten gibt es keine mir bekannte Möglichkeit, die TV-Out-Buchse an PC oder Notebook irgendwie zu ersetzen.

    Nachtrag:
    Die Audio-Verbindung ist ja nun wirklich kein Akt. Das einzige, was passieren könnte, ist, daß es zu einer Brummschleife kommt. Aber da denke ich mal, daß wegen der benutzten Netzteile bei Notebooks die Gefahr wesentlich geringer ist. Ansonsten hilft dagegen nur Ausprobieren anderer Stecker, evtl soll sogar mal Umdrehen des 220V-Steckers geholfen haben (na ok, wenn die Phase danach grad passend lag...) oder eben ein Brummfilter von Conrad-Electronics.

    MfG Raberti
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen