1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Notebook: Shared oder nicht shared?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von poidl, 18. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. poidl

    poidl ROM

    Registriert seit:
    18. März 2003
    Beiträge:
    4
    Ich denke gerade über den kauf eines Notebooks nach. Und da ich es auch zum Spielen benützen will, sollte die Grafikkarte auch etwas leisten können. Nun habe ich die Wahl zwischen 32MB realer Grafikkarte und bis zu 64 MB shared. Nun würde ich gerne wissen, was besser ist. An und für sich sollten 64 MB (bei shared) für die Grafikkarte drin sein, wenn der gesamte Arbeitsspeicher 512 MB umfasst. Also kann mir jemand helfen? Sind 64 MB shared akzeptabel?
    PS: vgl. ACER Travelmate 535 LCi (Gerät um das es hier geht)
    Vielen Dank für jede Antwort
    MfG

    Poidl
     
  2. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Shared ist grundsätzlich untauglich für 3D-Spiele.
     
  3. madmanu

    madmanu Byte

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    24
    Ja leider.

    Schau mal: http://www.chip.de/artikel/c_artikel_8808054.html

    Auf der 2. Seite siehst Du Benchmark-Ergebnisse zwischen X5 Force (Geforce4 Go 420) und X5 (Shared)

    Gruß

    madmanu
     
  4. poidl

    poidl ROM

    Registriert seit:
    18. März 2003
    Beiträge:
    4
    Also wäre eine 64MB shared nichts für Spiele ? Dass die neuen, die grössere Karten benötigen auf dem Notebook nicht funken werden ist mir schon klar, aber es sollten wenigstens die die 64 MB erfordern funktioniern.
    Also: 64 MB inakzeptabel?

    MfG

    Poidl
     
  5. madmanu

    madmanu Byte

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    24
    Grundsätzlich is eine Shared-Grafik nur für Nicht-Spieler eine Lösung. Da gibts bisher auch keine Ausnahmen.

    Zum Spielen sollte es schon eine richtige Grafik"karte" sein. Allerdings wirst Du mit den alten mobile Grafik-Generationen nicht viel Spass haben, ausser Du spielst nur CS oder so alte Sachen.

    Also:
    Nicht spielen = Shared
    Alte Sachen spielen oder niedrige Auflösung = ATI m9000 / Nvidea Go440
    Richtig zocken = warten auf die ATI m9600 / Nvidea Go5x00

    Gruß

    madmanu (www.madmanu******)
     
  6. mudie

    mudie Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    667
    Du mußt immer bedenken....für die neuen Spiele ist ein Notebook sowieso ungeeignet. Dafür sind die eigentlich nicht
    konzipiert. Klar kann man mal versuchen darauf zu spielen....aber es wird immer eine Kompromisslösung bleiben.
    Bei 512 MB Speicher würde ich mir um 64 oder gar 128 MB Shared Memory der Grafikkarte keine Sorgen machen.

    Letztlich ist das gerade bei Notebooks eine Kostenfrage. Da kann der Preisunterschied, was die Grafikkarte angeht schonmal ein paar hundert Euro ausmachen. Und mehr als 1500 Euro, würde ich sowieso für ein Notebook nicht ausgeben.

    mfg
    mudie
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen