1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Notebook: Via KN266 oder Ati IGP 320M

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von pit2002, 25. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pit2002

    pit2002 ROM

    Hallo,
    da die für Notebook bisher erhältlichen Chipsätze für AMD-Prozessoren nicht die eigentlich mögliche Leistung herausholten, würde mich interessieren, wie es mit den neuen Chipsätzen von Via (KN 266) bzw. von Ati (IGP 320 M - zu finden z.B. im Fujitsu-Siemens Amilo A) aussieht. Kennt jemand Benchmarks und wie schneiden diese Teile im Vergleich zu Intel Chipssets + Prozzies ab?

    Außerdem wäre dann noch die Frage, ob gerade der Ati-Chipsatz auch unter Linux läuft. Auf der Ati-Homepage habe ich dazu keine Infos gefunden.

    Gruss,
    Peter
     
  2. Denniss

    Denniss Megabyte

    Die VIA Chipsätze haben einen veralteten Grafikkern mit S3 Savage Nochwas .
    Beim ATI ist eine Radeon 7000 (oder wars 7200?) drin wenn ich mich recht entsinne .
    Die ist schneller in 2D/3D und besser für DVD Playback usw geeignet .
    Wenn die Linux Version die ATI Radeon unterstützt sollte das eigentlich klappen .
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen