NT 4.0 Installation auf "grossen" Festpl

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Punkuin, 16. Oktober 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Punkuin

    Punkuin Kbyte

    Registriert seit:
    25. Juni 2001
    Beiträge:
    175
    Hallo!

    Ich versuche NT 4.0 auf meinem Rechner zu installieren. Es ist eine 20G und eine 10G IDE-Platte eingebaut.
    Ich kann wärend der Installation dort Partitionen löschen und erstellen. Wenn ich dann aber in eine dieser Partitionen oder einem unpartitionierten Bereich installieren will. Sagt NT-Setup, das auf dem Rechner keine Partition wäre, in die er installieren könnte ???
    Kapiere das Verhalten nicht ganz. Kennt jemand diese Problem und eine Lösung?

    P.
     
  2. kruemelbaer

    kruemelbaer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.016
    dann hat er ja nu alles zusammen und kann sich, denke ich, weiterhelfen.

    UWE
     
  3. darmok69

    darmok69 Byte

    Registriert seit:
    5. November 2000
    Beiträge:
    20
    Kleine Korrektur:

    Die maximale Größe beim NT4-Standardsetup ist 4GB (FAT16-Clustergröße ist maximal 64K gegenüber 32K bei Win95)

    NT konnte schon immer große Festplatten unterstützen (SCSI). Es gab nur ein Problem mit EIDE-Platten >8 GB. Dieses wurde mit SP4 behoben.
     
  4. kruemelbaer

    kruemelbaer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.016
    ah so.

    richtig, nt4 kann keine fat32 lesen.
    also das einfachste ist, falls du den ms-bootmanager installieren willst:

    ich habs damals so gemacht. eine 50-200mb fat16 c: partition. der rest erstmal fat16, da nt4 ihn jederzeit auf ntfs umformatieren kann. win 98 nicht auf c: installieren, sondern auf eine andere frei wählbare partition. danach nt4 instalieren, am besten auf eine andere partition, dann sind win98 unt nt getrennt. das einzige was beide dann gemeinsam nutzen ist der bootmanager von nt der auf c: fat16 installiert ist. daher auch der umstand das nt eine fat16 partition braucht.

    beachte bitte: fat 32 bleibt für nt verborgen, wird nicht angezeigt.
    umgekehrt zeigt win 98 ntfs partitionen nicht an. daurch können je nach wahl des bs laufwerksbuchstaben verschoben sein.

    falls du andere bootmanager und partitionierungssftware verwendest, kann ich dir leider nicht wieterhelfen. ich bin eher einer von der sorte der mit bordmitteln arbeitet.

    UWE
     
  5. Punkuin

    Punkuin Kbyte

    Registriert seit:
    25. Juni 2001
    Beiträge:
    175
    Danke! Das war mir klar. Das Problem scheint aber die Parallelinstallation mit Win98 zu sein. NT möchte auf die erste Platte einige Dateien schreiben und kann das (wegen FAT32) nicht.
    Schade nur, das NT (Microsoftmässig) völlig Sinnlose Fehlermeldung ausspuckt.
    Ich habe den Tipp bekommen als erste Partition eine kleine FAT16 anzulegen. Weiss aber noch nicht, ob und wie das dann mit Win98 booten klappt. Ich werde sehen...

    P.
     
  6. kruemelbaer

    kruemelbaer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.016
    die standartinst von nt4 unterstützt nur laufwerke bis 2GB.
    also eine partition mit 2 gigs erstellen und nt4 installieren. dann servicepack 6a draufschmeissen. mit dem servicepack kannst du deine fp in beliebige grössen einteilen.

    das problem liegt an nt selbst. 1995 gab es noch nicht so grosse festplatten. dieser umstand wurde mit sp6a abgestellt

    UWE
    [Diese Nachricht wurde von kruemelbaer am 17.10.2001 | 10:32 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen