1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

NT 4.0 vs ASROCK vs 2600+

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Fehlerchen, 7. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Fehlerchen

    Fehlerchen Kbyte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    483
    Hallo!

    folgendes Problem:

    NT 4.0 SETUP bricht bei der Hardwareerkennung/Installation ab - mit folgender Meldung:

    HAL no RTC device interrupt
    STOP: 0x0000005c ......

    System:

    ASROCK K7S8X
    AMD 2600+
    1 GB DDR (ausgetausch gegen 128 MB noname)
    FX 5600 256 MB (ausgetauscht gegen 64 MB PCI)
    AOPEN Brenner
    60 GB IBM
    Floppy

    Windows 2000 läßt sich installieren ...

    Gibt es eine Art "Prozessorbegrenzung" für NT oder wieso erscheint diese Fehlermeldung?

    Oder ist das ASROCK wirklich so schlecht?!?

    Bin ja mal gespannt, wer eine Antwort/Lösung für dieses Problem hat.


    mfg
     
  2. Fehlerchen

    Fehlerchen Kbyte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    483
    Also ist das genannte Board nicht unbedingt "empfehlenswert" und schön, das es eine Lösung gibt. Es müssen halt nur genug Leute "Tester" spielen, dann klappt dat schon.

    mfg
     
  3. Alex30

    Alex30 Byte

    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    29
    Also, ich hatte dieses Problem ebenfalls bei einem PC, auf den ich NT installieren sollte. Ebenfalls das gleiche Mainboard von ASRock. NT stürzte schon beim Beginn ab, während sich XP problemlos installieren lies. Wenn man nun bei google die Fehlermeldung "no RTC device interrupt" als Suchbegriff eingibt, dann erscheint genau ein einziger Eintrag, und zwar das Forum von Chip. Hier wurde ebenfalls das gleiche Problem diskutiert. Alle Betroffenen haben das gleiche Mainboard (ASRock K7S8X). Einer aus diesem Forum hat dann die Lösung in der amerikanischen Knowledgebase von Microsoft gefunden. Das Problem gab es wohl auch schon bei NT 3.5.

    Die Knowledgebase beschreibt das Problem sinngemäß so:
    Beim Setup frägt NT das Board, ob es über einen oder zwei Prozessoren verfügt. Manche Boards geben eine falsche Meldung an NT zurück, worauf sich NT eben mit besagter Fehlermeldung aufhängt. Umgehen kann man das Problem entweder durch ein BIOS-Update, sofern es eines gibt und der Hersteller das Problem erkannt und gelöst hat, oder einfach indem man ganz am Anfang des NT-Setups beim Erscheinen der Meldung "Setup untersucht ihre Hardware-Konfiguration" die F5-Taste gedrückt hält. Daraufhin erscheint dann ein Menü in dem man den Computertyp manuell auswählen kann. Ich habe dann den "Standard-PC" gewählt und oh Wunder, es hat tatsächlich funktioniert. NT wurde problemlos installiert.

    Grüße
    Alex
     
  4. Fehlerchen

    Fehlerchen Kbyte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    483
    Ich denke mal, das Du Deine Kisten mit einem moderneren OS auslieferst und nicht das steinalte NT dazu nimmst - falls Du eine Version von NT rumliegen hast, dann versuche das mal mit dem ASROCK ...
    ... was ich nämlich in meinem Posting nicht erwähnte war: es handelt sich um 2 identische rechner, bei denen sich NT NICHT installieren ließ. Beide hatten ein ASROCK. Sollen das jetzt etwa 2 Montagsgeräte sein ???????

    ne ne mein lieber ...


    aber nu geht dat ja ...

    ach so, NT auf einem anderen Board installiert und mit der Festplatte dann wieder an das ASROCK - das geht komischer Weise auch ...


    mfg
     
  5. Inquisitor

    Inquisitor Byte

    Registriert seit:
    28. September 2003
    Beiträge:
    74
    Die ASRock Boards sind für ihren Preis, wenn sie mal laufen, echt gut.

    Ich hab selber eins, und noch nie ein so stabiles Board für so einen Preis gesehen bzw. erlebt. Ich hatte noch nie irgendein problem mit dem teil, egal was für Unfug ich ausprobiert habe mit dem rechner. (K7VT2)

    Aber leider erwischen halt viele Leute immer wieder Montagsgeräte, und bei ASRock gibt es wohl verhältnismäßig viele davon.

    Hab zwar noch nie ein erwischt, obwohl ich schon viele verbaut habe, aber naja.

    ASRock ist halt etwas pingelig.
     
  6. Fehlerchen

    Fehlerchen Kbyte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    483
    Nachtrag

    Nach langem hin und her (diverse Einstellungen im BIOS und Austausch aller Komponenten) bin ich zu der Überzeugung gekommen, das das ASROCK nix taugt bzw. ne Macke hat. Habe nämlich zu guter letzt das Mainbord gewechselt (8rda+) - und siehe da, alles funktioniert bestens.


    Also liegt's doch am ASROCK! Mir wollte nämlich jemand weiß machen (ein "ADMIN" ... den seinen Posten möchte ich gerne haben ...), das NT ab einer bestimmten Prozessorgeschwindigkeit nicht mehr funktioniert (woran ich persönlich nicht geglaubt habe).

    mfg
     
  7. Fehlerchen

    Fehlerchen Kbyte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    483
    Danke, habe schon alles deaktiviert, bis auf LAn, den wollte ich eigentlich nutzen ... werde es aber noch mal mit abgeschaltetem LAN versuchen.

    Warum ich NT brauche? Vor einigen Jahren wurde mal ein Gerät entwickelt und die dazu notwendigen Treiber gibt es nur für NT - damals sicherlich aus Lizenzrechtlichen Gründen.

    mfg
     
  8. Dibuc

    Dibuc Kbyte

    Registriert seit:
    21. August 2000
    Beiträge:
    328
    Hallo,

    leider kann ich hier nur vermuten, was die Ursache sein könnte:

    HAL=Hardware abstraction layer, hier wird für die RTC (reatl-time-clock) ein Interrupt erwartet (meistens IRQ 8). Ich kenne Dein Board aber nicht im Detail. Sollten da zB LAN, Audio etc onboard sein, könntest Du mal versuchen, diese vor der Installation im Bios zu deaktivieren, da das BIOS ev. einen IRQ zuweist, den NT für anderes erwartet. 2000 ist da flexibler.
    (Wieso benötigst Du NT überhaupt?)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen