ntfs Partitionen einbinden

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von Timo., 4. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Timo.

    Timo. Byte

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    99
    Hallo erst mal!
    hab mir vor kurzem linux installiert und wollte mich damit etwas befassen aber ich krieg es irgendwie nicht hin.
    Ich habe auch schon viele Linuxseiten gefunden wo alles Idiotensicher beschrieben ist.
    Mein Problem ist die Datei fstab in der ich was hinzufügen muß ist schreibgeschützt wie kann ich das ändern?

    Das gleiche ist bei der Installation des Grakatreiber. In der Datei inittab ist auch etwas zu verändern die Datei ist ebenfalls schreibgeschützt.

    Ich habe redhat 9.0 falls das eine Rolle spielt wäre toll wenn ir jemand helfen kann.

    Und bevor ich es vergesse kann mit mal jemand sagen was der Begriff mounten eigentlich bedeutet.

    Schönen Sonntag noch
    Gruß Timo
     
  2. gnagfloh

    gnagfloh Kbyte

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    325
    Hallo, falls du dich ernsthaft mit Linux beschäftigen willst, dann nimm einmal den Editor

    vi oder auch vim unter die Lupe.

    Für den Anfänger läßt sich dieses Teil viehisch bedienen. Aber der äußere Schein trügt. Dieser Editor ist sehr mächtig und man kann damit sehr effektiv und schnell arbeiten. Aber das Wichtigste, er ist auf jedem Unix vorhanden und auch bei jedem Linux-Rettungssystem.
     
  3. Timo.

    Timo. Byte

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    99
    Danke an alle habs jetzt endlich geschaft
    Habe jetzt aber noch eine Frage weiß jetzt aber nicht ob ich sie jetzt in diesem Treat stellen darf aber ich tus jetzt einfach mal, und zwar
    gehe ich über einen wlanrouter ins web und besitze eine wirelesslan usb adapter von belkin.
    Der ist an meinen PC angeschlossen aber es gibt keine Linux Treiber. Weiß von euch jemand ob es da nicht so eine Art universaltreiber für diese Adapter gibt das wäre echt spitze.
    Ansonsten noch mal DANKE an ALLE.

    Gruß Timo
     
  4. kosax2004

    kosax2004 Byte

    Registriert seit:
    2. April 2004
    Beiträge:
    18
    :cool:

    Noch ein Tip, du scheinst noch ziemlich neu im Linux-Geschäft zu sein . Mach dir, bevor du files veränderst eine sicherung du kannst mit unvorsichtigen änderungen das Ganze System zerschießen.

    mit z.B. cp /etc/?? /etc/??.sav oder .org

    Erst wenn das System überhaupt nicht mehr läuft, dann lernt man was.:saufen: :saufen:
     
  5. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Ruf einfach irgendeinen Editor auf.

    joe /etc/fstab

    wenn Du joe benutzen willst. ;)

    kwrite oder kate sind etwas moderner :)

    MfG Rattiberta
     
  6. Timo.

    Timo. Byte

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    99
    Das mir dem Administratorkennword das ist mir klar nur mit welchem Befehl öffne ich im Terminal diese Dateien zum umschreiben?

    Gruß Timo
     
  7. gnagfloh

    gnagfloh Kbyte

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    325
    Alle Daten unter *nixen werden in einem Dateibaum, der bei / beginnt verwaltet.

    mount = Einbinden eines nicht zum Baum gehörenden Filesystems (kann auch eine Datei sein, die ein FS enthält)

    Das Einbinden erfolgt lt. Standart unter dem Verzeichnis /mnt. Es kann aber auch an jeder anderen beliebigen Stelle erfolgen.

    Wird das FS in eine Dir gemountet, die bereits Daten enthält, sind diese nach dem Mounten nicht mehr zugänglich, aber nicht verschwunden. Also Achtung, wo du was mountest
     
  8. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    Hallo,

    du weißt schon, dass man sich für die Konfiguration systemnaher Bereiche als root anmelden muss, oder?

    Kurzanleitung:
    - Terminal öffnen (zB: xterm)
    - "su" eintippen
    - Rootpasswort eintippen
    - administrieren/ dateien ändern/ etc

    Hinweis: du bist dann nur in dieser Konsole und alles, was du aus dieser Konsole heraus startest als root angemeldet.

    Ciao it.
     
  9. @Timo

    Wollte nur mal Nachfragen ob du den Tipp von Gnagfloh beherzigt hast.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen