NTFS und dualboot

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von MrBraindead, 12. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MrBraindead

    MrBraindead Byte

    Registriert seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    107
    kann ich mit 8.0 ohne probleme auf ntfs schreiben oder isses auch riskant
    und wie isses mit dualboot mit win2k wie mach ich das?
     
  2. Porcupine

    Porcupine Kbyte

    Registriert seit:
    15. Dezember 2000
    Beiträge:
    245
    Ich würd es so machen. Ne Systempartition auf die win 2k in ntfs aufgespielt wird. Ne Linuxpartition (zus. Swap). Und ne dritte partion die in fat 32 formatiert ist, da die neueren linuxdistris automatisch die fat 32 partiton ins dateisystem mounten.
    Dadurch kannst du zwischen deinem win2k und deinem linux die daten hin und herschieben und beide können diese partition lesen und schreiben.
    Von der Reihenfolge würd ich zuerst win2k und dann linux installieren, dadurch schreibt sich der schlanke lilobootloader lilo in den mbr und du kannst beim start deiner kiste bequem win2k oder linux wählen. --> Der Lilo gefällt mir alle mal besser wie der win2k bootmanager
    Shine on
     
  3. uforner

    uforner Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    193
    Hallo,
    ich hab zwar nur 7.3 drauf, aber ich rate jedem, der es wissen möchte, NFTS nur und ausschlieslich mit Windows zu beschreiben. Zwar gibt es teure Bezahlprogramme, die das können sollen, aber das beste sollte doch sein, es bleiben zu lassen.
    Wie das booten unter WinNT,2000,XP am besten realisiert werden kann, steht wohl unter http://sdb.suse.de/de/sdb/html/nt.html . Dort solltest Du Dich informieren.

    Ciao
    Uwe
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen