NTFS und XP

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von chiPeace, 19. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. chiPeace

    chiPeace Byte

    Registriert seit:
    4. Januar 2002
    Beiträge:
    18
    Hallo Experten,
    lacht bitte nicht über meine Frage, es gibt ja bekanntlich keine dummen Fragen!
    Also: Ich bin auf XP umgestiegen und habe meine 80 GB in 3 Partitionen eingeteilt, mit Fat 32 formatiert. Sollte ich da besser NTFS verwenden?
    Dazu eine weitere Frage, bei jedem Hochfahren will XP nun die Laufwerke überprüfen. Gehe ich recht in der Annahme, dass dies mit der Formatierung in FAT 32 zusammenhängt? Klärt bitte mal einen hilflosen Neuling auf!! Danke!

    Manfred
     
  2. chiPeace

    chiPeace Byte

    Registriert seit:
    4. Januar 2002
    Beiträge:
    18
    Hallo Florian,

    da ich diese "Lawine" von Kommentaren losgetreten habe, möchte ich hier allen und besonders Dir für Deine faire Zusammenfassung danken. Ich bin jetzt gut bedient und kann meine Wahl beruhigt treffen. Wahrscheinlich wird\'s NTFS

    Gruß an alle und danke,

    Manfred
     
  3. cf30154

    cf30154 Kbyte

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    324
    Hi Florian

    Du hast voll recht. (mein ich ernst) Aber war auch ganz klar mein Fehler, daß ich davon ausging, daß jeder einen Server daheim braucht. Für ein Spiele System würd ich sogar sagen gibt es nix besseres als ein FAT bzw. FAT32. (ich spiel halt zu selten :(

    Von daher auch ein sorry an species007 (michael steiner). Werd in Zukunft versuchen meine Aussagen mehr zu differenzieren. Nix für ungut ... .

    MT
    [Diese Nachricht wurde von cf30154 am 20.03.2002 | 19:37 geändert.]
     
  4. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    t show the brilliant operating speed.

    Auf einem TYPISCHEN Spiele-PC ! Also wahrscheinlich so einer , den der Verfasser dieser Diskussion hat . (?!?)

    The main advantage is that the complicity of directory structure, disc size, fragmentation do not have an influence on the system performance. In FAT, on the contrary, all these factors slow the operating speed down.

    Da steht , das Fat32 genauso gut ist , wenn man auf sein System achtgibt und es "pflegt" ! (Scandisk , Defrag)

    FAT 32 is the better choice for simple users\' systems. As for graphics workstations, office computers with thousands of documents and moreover file-servers, NTFS shows higher performance.

    Spezialität von NTFS : Riesige Datenmengen , Große (saugroße!) Dateien , Webserver , Server . Eigentlich kein Standart-PC , oder ?

    Fazit : Fat32 kann sehr wohl auf einem Normalo-PC schneller sein , vielleicht auch nicht , das hängt stark (!) von der Benutzung ab .
    Keiner von euch hat was anderes gesagt , oder ? Jetzt kann sich
    chiPeace mal überlegen , was er mit seinem PC machen will und DANN das richtige FS wählen . Es gibt kein IMMER BESSERES FS ?

    MfG Florian
     
  5. cf30154

    cf30154 Kbyte

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    324
    t show the brilliant operating speed. The main advantage is that the complicity of directory structure, disc size, fragmentation do not have an influence on the system performance. In FAT, on the contrary, all these factors slow the operating speed down.
    FAT 32 is the better choice for simple users\' systems. As for graphics workstations, office computers with thousands of documents and moreover file-servers, NTFS shows higher performance.
    Discuss Articles : Post New Topic
    Mail Corrections & Comments
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    ... das sollte doch genügen?

    <indem du jeden, der nicht deiner meinung ist, obwohl er das alles <durch wohlfundierte ergebnisse und statistiken ...
    (du meinst doch nicht das bunte Bildchen, wo einer sein Testprogramm abgebildet hat, mit ein paar bunten Blaken drauf? (hau mich weg)(hoffentlich hast du auch noch andere Quellen, als solche ...)(wenn du dich nach deinen Worten richten würdest, dann hättest du die Artikel gelesen und "verstanden" ...)

    <setzt du 1.) dich der laecherlichkeit aus und 2.) den guten ruf <dieses forums auf spiel.

    a) garantiert nicht, da ich von der Praxis Spreche. Ich weiß nicht, was du beruflich treibst, aber system perf is my profession .... und jeder der davon Ahnung hat, weiß, daß ich recht hab. (und ich red jetzt nicht von einer 250 MB Platte mit WIN3.1 drauf und 500 Files .... ohne Defragmentierung, .... da is FAT suppi ...)
    b) wir sind das Forum .... was wir tun, bringt das Forum und hoffentlich *uns* weiter .... Ansonsten is mir doch das Forum hier total egal. Was zählt, wenn überhaupt, sind die Leute hier ...

    Grüße
    MT


    [Diese Nachricht wurde von cf30154 am 20.03.2002 | 15:41 geändert.]
     
  6. cf30154

    cf30154 Kbyte

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    324
    <ist ja schoen wie du dich da reinsteigerst ...

    is nur schad, wenn es dann doch gar nix nutzt und die Leute immer noch solchen "ZD-Net Nullblickern" glauben, statt selbst den Test zu machen .... aber regal ... :(
    (wenigstens setzt du in der Praxis auf das richtige FS)
     
  7. Danny243

    Danny243 Kbyte

    Registriert seit:
    14. September 2000
    Beiträge:
    305
    Endlich mal ein Machtwort zu NTFS gesprochen, Danke!

    Ich nutze NTFS schon seit NT4 und bin sehr begeistert und hatte auch noch nie Probleme damit. Falls man wirklich mal Daten von NTFS unter DOS lesen muß, geht das ja auch mit NTFSDOS ganz problemlos ;o)
     
  8. cf30154

    cf30154 Kbyte

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    324
    and "last but not least":
    http://www.ntcompatible.com/faq213.shtml

    Grüße

    MT

    (vergiss fat, es sei denn du willst kompatibel zu DOS bleiben - sons nix)
     
  9. cf30154

    cf30154 Kbyte

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    324
    oder auch hier
    http://www.digit-life.com/articles/ntfs/index3.html
    (gähn)
     
  10. cf30154

    cf30154 Kbyte

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    324
    oder hier:
    http://faq.arstechnica.com/link.php?i=1227
     
  11. cf30154

    cf30154 Kbyte

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    324
    Der Link
    http://is-it-true.org/nt/utips/utips154.shtml
     
  12. cf30154

    cf30154 Kbyte

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    324
    Für alle, die immer noch glauben, daß FAT32 das schnellere Filesystem ist ... hier noch ein Link ... und dann hoff ich schnallt es auch der letzte, daß FAT und FAT32 auf Dauer und im Arbeitseinsatz *nicht* (niemals und gar nicht niemals) schneller ist als NTFS ... auch wenn das chip und andere schwachmaten Papers immer wider neu "erfinden". (vielleicht gibt es den Moment, kurz nach dem Formatieren, daß FAT da schneller ist ... :)

    (Sonst wären ja auch alle Raytracer bescheuert, die sich extra NTFS Systeme einrichten ...)

    (Diskussion brauchts da auch keine ... einfach testen - z.B. mit vielen kleinen Dateien, auf die unheimlich schnell zugegriffen werden muß ... und das nicht nur für 5 - 10 Sekunden .... und dann wird man sehen und erkennen .... und dann können wir gerne weiter drüber diskutieren)

    Grüße

    MT
     
  13. chiPeace

    chiPeace Byte

    Registriert seit:
    4. Januar 2002
    Beiträge:
    18
    Hallo Porcupine,
    danke für die schnelle Antwort. Du hast richtig gesagt, man lernt immer noch dazu. Dieser Erfahrungsaustausch scheint mir besonders wichtig, wenn man wie der berühmte Ochse vorm neuen XP-Scheunentor steht und selbst keine Antwort findet.
    Also nochmals danke!

    Manfred
     
  14. chiPeace

    chiPeace Byte

    Registriert seit:
    4. Januar 2002
    Beiträge:
    18
    Hallo Michael,
    Deine Antwort war ja nicht an mich direkt gerichtet, ich will mich trotzdem bedanken. Es war wieder mal ein gutes Beispiel dafür, wie gut die Internet-Gemeinschaft funktioniert.
     
  15. chiPeace

    chiPeace Byte

    Registriert seit:
    4. Januar 2002
    Beiträge:
    18
    Hallo Erich,

    danke für die schnelle Antwort, ich werd\'s gleich mal probieren

    Gruß Manfred
     
  16. Gast

    Gast Guest

    Hey Manfred

    Die ständige Überprüfung der Fetsplatten ist annormal. Du kannst sie mit folgenden Einträgen in der Registry einstellen bzw. eingrenzen:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\SessionManager
    Löschen oder ändern:
    BootExecute REG_MULTI_SZ Autocheck Autochk * =nur beim Absturz
    BootExecute REG_MULTI_SZ Autocheck Autochk /P * =immer
    M.f.G. Erich
     
  17. Porcupine

    Porcupine Kbyte

    Registriert seit:
    15. Dezember 2000
    Beiträge:
    245
    Sorry ist wohl was falsch rübergekommen. Mit so ists meinte ich nur seine eigene erkenntniss evtl auf ntfs zu wechseln.
    Na ja ich kann halt doch noch jeden tag dazulernen. Was ist hibernation modus ( systemüberwachung?)
    Hab ich mir auch überlegt ob ich die abschalte, aber ich finds irgendwie bequem vor bestimmten aktionen nen wiederherstellungspunkt für alle fälle zu setzen.
    Zum imageziehen nehm ich die 2 disketten von powerquests image center. Funzt einfach super und hat mir schon öfters nach gewagten aktionen einiges an zeit gespart. Kann man wunderbar bootfähige images mit erstellen.
    Hatte am anfang für c 3 gig reserviert, aber da ich mit meinen progz (ohne office) schon bei 2,4 lieg hab ich halt noch ein gig zugegeben. Schaden kanns auf keinen fall wenn man noch etwas reserve hat.
    Shine on
     
  18. Porcupine

    Porcupine Kbyte

    Registriert seit:
    15. Dezember 2000
    Beiträge:
    245
    So ists. Ich würde auf alle fälle ntfs wenn schön möglich verwenden, dass es das sicherer und schnellere dateisystem ist.
    Ausserdem greifen erst auf einer ntfs partiton die ganzen sicherheits und freigabeoptionen die in xp implementiert sind.
    Ausserdem sollte die systempartition so klein wie nötig sein. Ich hab z.B 4GB für C reserviert. Meine ganzen daten werden auf ner datenpartition gelagert. So kannst du wenn du windows neu installiert wurde von c ein image ziehen und wenns dir dann wirklich mal das system frickelt hast du innerhalb von ein paar minuten eine kpl. frische installation eingespielt und deine daten sind auf ner anderen partition saved.
    Shine on
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen