Nun offiziell: Intel beendet Gigahertz-Wahn

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von LordSoban, 1. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. LordSoban

    LordSoban Kbyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    242
    Intel hätte eigentlich schon viel früher 64Bit anbieten müssen abgesehen von den echten 64Bit CPU`s, reichlich spät denn viele haben sich einen AMD geholt. Warum kommen die eigentlich erst jetzt damit raus? Kurz vor Erscheinung von Windows XP 64, war ja irgendwie wieder klar, das Intel und Microsoft kooperieren, und Linux mal wieder ins Hintertreffen gerät, und erst wieder ein neuer Kernel entwickelt werden muss damit es ein Optimum an Leistung erfährt. Ich habe das Gefühl das AMD demnächst wieder eine Hammer CPU raus bringt, denn dann bestätigt sich meine Meinung, das AMD Intel um 2 Roadmaps voraus ist.

    Mit freundlichen Grüßen

    Lord

    PS. Noch vor kurzem hieß es noch in einem Werbespot, das AMD eine Lüge verbreitet, indem unechte GigaHz Zahlen genannt werden, und komischerweise, wollen die nun den GigaHerz Wahn aufgeben, schon ziemlich komisch Veräppelt zu werden!
     
  2. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Ich denke, Intel ist einfach am Ende mit ihren CPU's. Da ist wohl nichts mehr rauszuquetchen ...

    And the Winner is: Advanced Micro Devices !
     
  3. Lactrik

    Lactrik Guest

    Irgendwie strotzt der oberste Beitrag nur so von Fehlern... ja, AMD gibt falsche Werte als Namen für ihre Prozessoren an, das ist wohl Fakt. Aber was hat es damit zutun, dass Intel nun die Taktsteigerung sein lässt?

    Der höhere Takt hat seinen Grund: Beim Pentium 4 ist die Befehls-Pipeline 30 Stufen lang, beim AMD Athlon nur 10 Stufen (Athlon XP) bzw. 12 Stufen (Athlon 64). Daher waren die P4 von Anfang darauf ausgerichtet, mit höheren Taktraten betrieben zu werden, als die AMD-Prozessoren. Denn bei der langen Pipeline ist mehr Takt nötig und die gleiche Geschwindigkeit zu erreichen.

    Da der Fokus jetzt auf Dualcore-CPUs liegt, ist eine Taktsteigerung nicht mehr nötig... weder bei Intel noch bei AMD.

    Und Windows XP x64 hat überhaupt nichts einer Wintel-Allianz (Windows / Intel) zutun. Es basiert auf die AMD64-Technologie, die Intel für seine aktuellen Pentium 4 600er auch verwendet (heisst dort EM64T). Also wenn überhaupt ist es doch eher eine MS-AMD Allianz? :rolleyes:
     
  4. straubgx

    straubgx Byte

    Registriert seit:
    29. August 2001
    Beiträge:
    37
    Wem es noch nich aufgefallen ist, Intel verarscht die Leute schon seit vielen Jahren z.B. wurde der PIII bei seiner Einführung beim DAU beworben dass man damit schneller im Internet sei, obwohl

    a) eine schnellere CPU ja nun wohl sehr sehr wenig Auswirkung auf die Internetsurfgeschwindigkeit von 1999 hatte

    b) der PIII Katmai genau dieselbe CPU war der PII nur eben mit ein paar SSE Befehlen ausgestattet aber die bis dato kein Program ausnutzte.


    Ein weiterer Schildbürgerstreich war dann die Einführung der P4 CPU mit der tollen Netburstarchitektur, nach dem Motto "Megahertz um jeden Preis" (sogar wenn's langsamer ist).

    Die ersten P4s hatten 1,3Ghz und waren teilweise erheblich langsamer als die Vorgänger PIII mit 1Ghz - obgleich sündhaft teuer an die DAUs verkauft.

    Schlußendlich besteht bei Intel alle paar Monate die Notwendigkeit am Sockeldesign was zu ändern, damit man sich mal wieder ein neues Board kaufen muss um aufzurüsten (Intel verdient ja auch bei jedem neuen Board gut an den Intel Chipsätzen bzw Lizenzen).
    Für die neuen DualCore CPUs wird der gerade erst eingeführte Sockel 775 übrigens leider schon wieder leicht modifiziert werden müssen, sorry 775 Besitzer...

    Wenn man sich da mal anguckt wie lange AMD (verdient nichts wenn die Leute Boards kaufen, baut keine Chipsätze) den Sockel A frisch gehalten hat und Sockel 939 wird viele Jahre hinreichen.


    Mich ärgert, dass Intel die Leuteimmer so abzockt, und deswegen kann ich Intel nicht (mehr) ab und freue mich wenn der Underdog AMD Marktanteile gewinnt.
     
  5. storm5000

    storm5000 Byte

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    72

    naja, das ist mal ein bisschen arg Tiefgemauert...
    ein Underdog ist AMD ganz sicher nicht ;)
     
  6. M.Handke

    M.Handke Byte

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    56
    In den damaligen Jahren (1994 - 2000) war ich auch noch ein Intel Fan, aber dann bin ich auf AMD umgestiegen. Heute muss ich sagen, es war der richtige Schritt.

    Erstens sind die CPUs billiger und das gilt auch für die Mainboards. Und in Kombibation mit einem VIA oder nforce Chipsatz sind die CPUs von AMD absolute Spitze.

    Bei Intel gibt es für jeden neue Prozessorreihe gleich immer einen neunen Sockeltyp. Was soll der Schwachsinn. Der Sockel A beim AMD besteht schon seit vielen Jahren.
     
  7. DIAMANT

    DIAMANT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    2. August 2003
    Beiträge:
    520
    Hallo.

    Binein AMD Fan Bei mir im haus gibts nur einen Intel Rechenr, und der ist uralt.

    AMD ist (und bleibt) die beste marke für CPUs.

    Aber es könnte für AMD und Intel vllt eng werden, denn hat IBM mit ein paar anderen Firmen ein mehrkernprozessor entwickelt. Dieser soll bis zu 9 Kerne auf dem Gleichen Platz unterbringen.

    Mal sehen.

    Gruß.
     
  8. Udo Kammer

    Udo Kammer Guest

    Nicht der Sockel 775, die neuen Chipsätze verlangen einen Neukauf. Noch ist offen, ob der P4 Prescott auf den neuen Boards eingesetzt werden kann.

    Leider eben keine Chipsätze. Es ist nicht die CPU von intel, sondern die Chipsätze für die AMD-CPU, die nicht nur mich vom Einsatz dieser CPUs abhalten. Und die Praxis im Beruf und auch in der Freizeit hat meine Einstellung bis heute auch noch bestätigt.
     
  9. jeeva_k

    jeeva_k Kbyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    173
    Ich hab einen Centrino vor der Nase und einen PIII mit 533 MHz unterm Tisch, hab aber auch schon mit AMD Athlon's gearbeitet, der Irongate war sehr stabil, hingegen die VIA-Chipsätze sehr instabil sind, ich glaube nForce Chipsätze sind da die beste Wahl.
     
  10. LordSoban

    LordSoban Kbyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    242
    Auch wenn der Beitrag nur so von Fehlern strotzt das kannst Du irgendwann den Kindern sagen die Du unterrichten wirst, Du hast mich hier nicht zu belehren, wie oder was ich schreibe, entweder bist Du intelligent genug zu verstehen, oder hältst dich einfach raus. Nicht jeder kann damit angeben das er aufs Gymnasium ging oder die Mittlere Reife errungen hat, und hier mit seinen Schulischen Errungenschaften aufwartet die im späteren Leben absolut nichts bringen, ich denke ein Mensch mit Klasse hat das nicht nötig damit angeben zu müssen oder sich negativ darüber zu äußern hat.

    Fakt ist das eine 3000+ CPU die Leistung eines Normal getakteten INTEL CPU mit 3000MhZ aufnehmen kann oder sogar um längen schlägt. Nicht mehr und nicht weniger!

    MfG

    Lord
     
  11. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Schon mal versucht, einen AthlonXP auf eines der ersten Sockel-A-Boards zum Laufen zu bewegen?
    Der gleiche Sockel bringt nix, wenn die Architektur dahinter sich trotzdem so stark gewandelt hat, daß ein Neukauf nicht zu vermeiden ist. Die mittlerweile 3 verschiedenen Athlon64-Sockel sind auch nicht grade sonderlich kundenfreundlich.
    Aber was solls, die meisten rüsten eh CPU und Board gleichzeitig auf, den Speicher meist auch noch, denn auch da ändern die "Sockel" sich permanent...

    Gruß, Magiceye
     
  12. DonnieD

    DonnieD Byte

    Registriert seit:
    4. Mai 2004
    Beiträge:
    22
    Also das der Cell von IBM und Co. eine wirkliche Gefahr für die x86 darstellt, muß sich erst noch herausstellen.
    Laut Datenblatt hat er sehr viel mehr Leistung (bei angepassten Anwendungen) bei gleichzeitig höherem Takt als der schnellste P4. Und das alles bei weniger Hitzeentwicklung und Stormverbrauch.
    Klingt nach eierlegender Wollmilchsau.
    Und wo der dann noch eingesetzt werden soll, außer in der PS3, wird sich auch noch zeigen müssen. Hauptanwendungsbereich Multimedia.
     
  13. Flex6

    Flex6 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    731
    Ich kauf mir trotzdem keinen, sowas wie P6 GTI oder TDI, dazu muß man erstemal alle Datenblätter durchstöbern was auf was paßt, nee danke.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen