1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Nur 503MB statt 1600Mb?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Aegis, 16. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Aegis

    Aegis Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2002
    Beiträge:
    145
    Ich versuche gerade eine Festplatte(Maxtor 81630A4) in einem PC(Compaq Prolinea 4/66) einzubauen. Was auch klappt. Aber statt den gewünschten 1.6GB habe ich jetzt nur 503MB von der Maxtor Festplatte zur verfügung. OOPS?
     
  2. Aegis

    Aegis Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2002
    Beiträge:
    145
    Danke! Werde es gleich mal ausprobieren
     
  3. tpf

    tpf Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    958
    Vorweg: Ich habe einen ATHLON-TB 1333 mit 384 MB RAM.
    (Noch mal, ich weiß nicht wie oft ich das heute schon im Forum
    gepostet habe, bei Dir auch schon?) :-)

    Einen ATHLON-TB würde ich mir aber nicht mehr holen, dann
    doch lieber eine "XP"-Variante. (Für den Namen sollte man sie!)
    Lächerlich.

    Qualitätstechnisch nehmen sich die beiden Erzrivalen nichts.
    Intel hat das größere Budget allerdings, die Qualitätsstandards
    sind sehr hoch! Wenn du speziell SSE-Software benutzen willst,
    dann ist der P4 sicherlich besser (MadOnions 3DMark z.B.,
    spezielle Spiele oder auch DivX zum DVD rippen, die sind
    teilweise sehr stark an den SSE-Befehlssatz angelehnt, und
    zeigen dort gute Ergebnisse). Der P4 ist zudem der einzige
    Prozessor momentan der auch SSE-2 beherrscht. (neuere
    Variante davon)

    Was haben die "Athleten" zu bieten?
    Die neuere XP-Variante beherrscht neuerdings auch den SSE-1
    Befehlssatz! Dieser ist aber nicht ganz so fix wie am P4. Über
    SSE-2 wird noch verhandelt, munkelt man so.

    Bei Standard-Anwendungen und nicht speziell angepaßter Software
    waren die ATHLONS dem P4 allerdings schon früher um teilweise
    mehr als 20% voraus. Bei selber Taktrate! Und sie sind vor allen
    Dingen wesentlich billiger!

    Beide Prozessoren sind schwer zu kühlen, speziell die Highend-
    Versionen natürlich. Ohne dickes Kühlgerippe, und einen
    noch größeren Aktiv-Kühler (Hubschrauber-Variante?!)
    brauchst Du diesen Boliden nicht kommen. Leistungs-Aufnahme
    sicherlich so an die 70-80 Watt.

    Wenn Du dich für einen bestimmten Prozessor entscheiden willst,
    solltest Du Dich vorher fragen was Du damit anstellen willst. Und
    auch mal sehen, ob die vorhandene Software für die jeweilige
    Sparte Dir auch zusagt. Schnell sind beide, nur die Zeiten wo
    Intel unangefochtener Technologieführer war, sind seit 1999
    vorbei. AMD ist ein ernstzunehmender Gegner geworden.
    Meine Meinung ist (wie Du sicherlich schon gemerkt hast), das
    Du dir das Geld für einen P4 sparen solltest, und das Gesparte
    in bessere Komponenten für deinen neuen XP-PC steckst.
    Es gibt aber auch Ausnahmen, die ich Dir nicht verschweigen
    wollte! Ich bin nämlich auch kein fanatischer AMD-Jünger!
    Wenn Intel wieder was besseres als den P4 anbietet, das auch
    mit normaler Software wieder flotter läuft als die Konkurrenz
    bin ich in einem Jahr wieder bei denen. Ich hab damit über-
    haupt kein Problem! Nur im August letzten Jahres sprach eben
    auch alles für einen ATHLON-TB.

    Bild Dir selbst eine Meinung, Du mußt ihn schließlich bezahlen!
    Vergiss aber bei all der Prozessor-Suche nicht die anderen
    Komponenten! (Grafikkarte, SoundKARTE (JA, Karte) und
    vor allen Dingen so wichtige Sachen wie Mainboard, Festplatte
    und Speicher!!)
    [Diese Nachricht wurde von tpf am 16.03.2002 | 15:28 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von tpf am 16.03.2002 | 15:30 geändert.]
     
  4. Aegis

    Aegis Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2002
    Beiträge:
    145
    Ich hätte da noch eine Frage: Ich bin kurz davor einen neuen PC zu kaufen, habe mich aber noch nicht entschieden, ob ich einen Intel oder einen AMD Athlon prozessor nehmen sollte! Obwohl die AMD etwas billiger sind, bin Ich mir nicht sicher ob sie ca. die gleiche Qualität haben wie die Intel Prozessoren.
     
  5. tpf

    tpf Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    958
    Eigentlich müßte der Rechner beim Booten die MHz-Zahl
    anzeigen. Ich gehe aber jetzt mal davon aus, das es ein
    486 DX/2-66 ist. Der Name ist schon ziemlich eindeutig.

    Bei Maxtor selbst müßte es spezielle Disk-Manager geben.
    Jeder Hersteller sollte eigentlich für seine Platte sowas
    anbieten. Mein erster PC war 1996 schon ein P-120 bei 60 MHz
    Bustakt. Dein Rechner wurde zuletzt so ca. um 1993/94 verkauft.
    Das müßte eigentlich auch das BIOS anzeigen, Jahr 2000 wird
    es dann leider wohl auch nicht sein. Ist ein wenig zu alt.
    Die Platte sollte er aber mit Diskmanagern noch ansprechen können, allerdings mein 120er hatte Ende 1996 erst eine 1,2-Platte.
    Ein wenig später ist also deine Maxtor-Platte anzusetzten.

    Mittlerweile hatte ich inzwischen einen P3-667 und momentan einen
    ATHLON-TB 1333 mit 384 MB RAM. Puuh, eigentlich bin ich der
    falsche für den Job :-)

    Wenn Du eine Möglichkeit hast ins Internet zu gehen, schau
    mal beim HD-Hersteller vorbei!
     
  6. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Ich habe den von On-Track im Einsatz den habe ich bei meiner neuen Platte kostenlos dazu bekommen. Da ich als 2. Platte betreibe konnte ich nicht ausprobieren ob das mit Bootfähig auch funktioniert. Mit dem Nachteil das ich jetzt immer von Diskette Booten kann wenn ich die Leertaste am anfang drücke, egal was im BIOS eingestellt ist kann ich leben.
     
  7. Aegis

    Aegis Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2002
    Beiträge:
    145
    Danke! Werde mal schauen ob ich noch etwas finde.
     
  8. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Die Bezeichnung (Compaq Prolinea 4/66) deutet auf DX2/66 hin.
    Unter Compaq findest Du vielleicht noch nähere angaben wie Mainbord Hersteller oder so. Bios-Updates gibe es dort. Aber warscheinlich nichts neues oder gar nichts mehr, weil viel zu alte Hardware;-))))
     
  9. Aegis

    Aegis Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2002
    Beiträge:
    145
    Was für ein Diskmanager würdest du mir empfehlen?
     
  10. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Das mit dem freischalten sollte funktionieren. Bei mir war es die 8GB grenze, die mein BIOS absolut nicht übeschreiten wollte.
     
  11. Aegis

    Aegis Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2002
    Beiträge:
    145
    Ich weiss nicht was für ein Prozessor es ist, er ist etwas grösser als der 486 DX2 und ist in einem Socket2. zusätlich hat er einen aufgebauten Ventilator.Wie kann ich den Rest freischalten oder wo finde ich das Zubehör für ein Update?
     
  12. tpf

    tpf Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    958
    Ist dein PC ein noch ein 486er DX/2-66? Das würde vielleicht diese
    500 MB-Grenze erklären! Das BIOS beherrscht keinen LBA-
    Mode und kann deswegen auch nicht mehr Kapazität ansprechen!
    Ein BIOS-Update (falls noch möglich) würde helfen. Ansonsten
    kannst du den Rest evtl. auch mit einem separaten Disk-Manager
    freischalten! Das ist halt die Last bei älteren Rechnern mit neuerer
    Hardware!
     
  13. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, kann mich Dir nur anschließen. Übrigens findest Du hier eine Menge Angaben (auch Leistung) zu CPU}s : http://users.erols.com/chare/elec.htm
    Intel hat mit dem Northwood leistungsaufnahmetechnisch die Nase jetzt etwas vorn, AMD wir aber sicherlich bald nachziehen.
    MfG Steffen
     
  14. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo , da Du eine Maxtor-Platte verbaust, liegt es nahe mal bei Maxtor den Festplattenmanager zu suchen ...... MaxBlast :
    MaxBlast Plus II Features:

    Breaks the capacity barriers of 528 MB, 2.1 GB, 4.2 GB, 8.4, 32 & 64 GB

    http://www.maxtor.com/softwaredownload/main/mbplus2.exe

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen