Nur "drin!" mit DriveImage?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Firmen" wurde erstellt von mhollmann, 24. Juli 2000.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mhollmann

    mhollmann ROM

    Registriert seit:
    24. Juli 2000
    Beiträge:
    1
    Hallo!

    Auf dem System eines Freundes sollte AOL 5.0 installiert werden. Auf seinem P II Rechner mit 400 MHz und 64 MB RAM war Windows98 mit Internet
    Explorer 4.0 installiert. Nach der AOL-Installation und dem gewünschten Neustart ging dann allerdings gar nichts mehr. Kurz nachdem der
    Windows-Desktop aufgebaut war, erschien schon die erschreckende Fehlermeldung: "Explorer: Diese Anwendung wird aufgrund eines ungültigen Vorgangs beendet" - "Explorer verursachte eine allgemeine
    Schutzverletzung im Modul [unbekannt]..." Bevor also Windows gestartet werden konnte, wurde es auch schon wieder beendet. Selbst im abgesicherten Modus war diese Fehlermeldung präsent und demnach keine Windows-basierte Fehlerbehebung möglich.
    Nach der Löschung sämtlicher nach AOL aussehenden Einträge aus win.ini und system.ini usw. tat sich auch nicht mehr. Auch eine Neuinstallation von Win98 behob den Fehler nicht. Blieb also nur noch der Anruf bei der AOL-Hotline.
    Nach mehrmaligen Versichern, dass man tatsächlich schon abgesichert hochgefahren habe und der Fehler noch immer auftauche ("Und Sie haben also nach dem Neustart wirklich F8 gedrückt?"), und dass selbst eine Neu-Installation von Win98 vorgenommen worden sei, kam als Antwort: "Tut mir leid, ich bin nicht Ihr Mr. Microsoft, da haben Sie sich wohl Ihr System zerschossen, rufen Sie am besten Ihren Systemhersteller an." Erst nachdem ich vehement darauf hinwies, dass aber doch wohl offensichtlich
    die durch AOL zur Verfügung gestellte Software das Problem verursacht habe und er schliesslich momentan mein Mr. AOL sei, rückte der
    freundliche Hotline-Mensch damit heraus, dass er das Problem sehr wohl kenne, er zitierte mir sogar wörtlich die komplette Fehlermeldung, die ich ihm vorher nicht in allen Details vorlas. Fazit: Da auf dem System schon einmal T-Online installiert war, sei die "WinSock32.dll" beschädigt und nur eine komplette Löschung der Windows-Partition mit
    anschließender Neu-Installation könne das Problem beseitigen!?!?!?
    Auf meine Frage, ob AOL mit dieser Praxis keine produkthaftenden Maßnahmen gestresster Ex-T-Online- und neuer AOL-Kunden fürchte, kam als kuriose Antwort: "Nö, für Fälle wie bei Ihnen gibt es ja schliesslich DriveImage."
    Fazit: Vor einer AOL-Installation im Zweifel die Windows 98-Partition sichern, irgendwann kann man sich dann auch sagen: "Bin ich da schon drin oder was?" Das kann es doch wohl nicht sein.

    Vielleicht sind Euch ja ähnliche Fälle bzw. auch bequemere Lösungen des Problems bekannt?
     
  2. mgruening

    mgruening ROM

    Registriert seit:
    23. Oktober 2000
    Beiträge:
    1
    Hi !!!

    Als erstes oute ich mich mal als ehemaliger AOL Mitarbeiter im technischen Support und kann deswegen einiges dazu sagen. Ich möchte AOL jetzt nicht in Schutz nehem, aber heutzutage sollte man in Zeiten, bei denen ein OS wie Win98 zu sehr auf den Explorer aufbaut, bei jedem Programm mit Internetanbindung vorsichtig sein, denn es kann bei jedem Programm eine Inteferenz auftreten.

    Zu der Schwierigkeit:

    Es ist bekannt, daß T-Online beim start, die so genannten sock.dll Dateien aus dem T-Online Ordner in den Windows bzw. Win/System Ordner ersetzt und beim beenden wieder herstellen sollte. Doch manchmal können dort Probleme auftreten, so daß zumeist nur die Darstellung von Webseiten beeinträchtigt wird.

    Da AOL bei einer Installation auch einen eigenen, internen IE installiert, kann es manchmal vorkommen, daß WINDOWS nicht mehr weis, welche Version denn nun zu benutzen ist und dadurch kommt dann der Fehler in Modul UNBEKANNT.
    Dieser Fehler kommt nur dann, wenn zuvor schon ein Fehlerhafter IE installiert war, was durchaus von T-Online verusacht werden kann(nicht unbedingt), aber auch von anderen Programmen, die Systemschnittstellen benutzen.

    Eine Neuinstallation des IE von einer anderen CD-Rom hätte dort eigentlich die Lösung des gesamten Geschehens sein können. Warum der Mr.AOL dies nicht sofort erkannt hat, weis ich nicht. Aber der Verweis an Microsoft, ist eingentlich der richtige Schritt gewesen.

    Wie gesagt, ich möchte AOL nicht in Schutz nehmen, aber ich habe, bevor ich damals bei AOL anfing und auch während meiner Zeit bei AOL Zuhause nie ein Problem gehabt, was nicht lösbar war. Ich habe die Software bestimmt schon 1000 mal und noch öfter installiert und kann dadurch sagen, daß es an der Software nicht liegt, sondern meistens an dem System, was vorher schon gelaufen ist.
    Natürlich gibt es in der AOL5.0 eine große Menge an Fehlern, doch mal erhlich!!!

    Wenn man sich mit einigen 1000 Bugs in Spielen und mit eineigen 1000 Bugs im OS zufrieden gibt, dann sollte man nicht alles zusammen an einer einzigen Software hängen. Meistens ist AOL, daß letzte Programm, was man sich nach einer Neuinstallation vom OS installiert. Oder meistens will man mal ebend AOL ausprobieren und installiert es (mal ebend) auf ein System, daß schon ca 2 1/2 Jahre läuft. .....

    Ich könnte noch fast ein ganzes Buch über diese Sachen schreiben, die nicht immer für AOL sind, doch daß lass ich am besten und wünsche Euch allen noch viel Spaß im Internet und in der Computerwelt.

    CU

    Marco
     
  3. OnkelCyberbob

    OnkelCyberbob Byte

    Registriert seit:
    13. Juli 2000
    Beiträge:
    11
    Hallöle,

    soviel also zum Thema AOL.
    Nach der Aussage des Mr. AOL sollte man mit der AOL-Software gleich das Programm Drive-Image mitliefern, was der gute Mann nicht gesagt hat, daß Drive Image nicht gerade billig ist.
    Ich selbst allerdings habe Drive Image 3.0 Pro,
    und meiner Meinung nach ist das eines der besten Programme, die ich kenne. Nach einem Crash kann ich mein voll-, und sehr gut lauffähiges System aus meiner 1,4 GB !!! großen Imagedatei innerhalb von 7 Minuten wieder herstellen, brauche nur noch neu zu Booten, und das war\'s.
    Aber von AOL würde ich sowieso die Finger lassen,
    da kenne ich zu viele, die Streß damit haben wie Du.

    mfg Onkel
     
  4. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.473
    Nach deiner Beschreibung müsste eigendlich eine Sicherung der winsock32.dll vor der Installation reichen -hinterher per DOS zurück. Wenn dann AOL nicht funktioniert - was solls, wir haben schliesslich freie Marktwirtschaft.

    Gruss, Matthias
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen