1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Nur Probleme mit Gigabyte GA-7VRXP

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Charleshenry, 18. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Charleshenry

    Charleshenry Byte

    Registriert seit:
    19. Januar 2001
    Beiträge:
    92
    Hallo,
    habe seit dem 30.08.2002 ein Gigabyte GA-7VRXP Board mit einer Geforce 4 TI und 512 DDRAM.

    Da das Board mit Win 98 SE überhaupt nicht laufen wollte, hab ich XP Pro installiert.
    Drei Tage lief alles gut, dann kamen nur noch Abstürze so das mir nichts anderes übrig blieb als eine Neuinstalation.
    Diesmal hab ich nur die nötigsten Programme mit aufgespielt, trotzdem war drei Tage später wieder alles vorbei.
    Also nochmals Neuinstallation und wieder lief alles erst gut aber wieder nur drei Tage lang dann war wieder Schluss.
    Da ich ein Geduldsmensch bin hab ich es noch mal mit einer Neuinstallation versucht, hielt wieder nur drei Tage.
    Diesmal bootete der PC immer nur rauf und runter, auch im abgesicherten Modus.
    Vor jeder Neuinstallation wurde die Platte formatiert.

    Eigendlich sollte ja nur ein Board wechsel stattfinden, als ich aber meine Win 98SE Platte anschloss und bootete kam immer nur folgende Fehlermeldung:
    Beim Initialisieren des Gerätes NT Kern.VXD Windows Schutzfehler starten sie den Computer neu.
    Da ich mein 98 SE Betriebssystem nicht zum laufen bekam, baute ich eine andere Platte ein und versuchte es mit XP Pro.

    Wer verursacht hier den oder die Fehler, das Board oder XP?????????

    Creativ Augity
    Fritzcard
    1 80 GB Festplatte
    1 60 GB Festplatte
    431 Watt Netzteil
    MSI Brenner
    Teac CD Rom
    Toshiba DVD
     
  2. Charleshenry

    Charleshenry Byte

    Registriert seit:
    19. Januar 2001
    Beiträge:
    92
    CPU: Athlon XP 1800+
    Die war vorher zwar nicht da, aber mit der Athlon 1400 c läufst auch nicht.
    Der Kühler ist sogar bis zu einem Athlon 2600+ ausgelegt und hält eine Temperatur von 45° - 50°.
    Bei den ersten beiden mal habe ich verschiedene Programme, MS Office 2000, Corel usw., installiert.
    Bei vorletzten mal habe ich nur noch Norton Anti Virus und Internet Security und PostMe installiert.
    Das letzte mal hab ich nur XP Professional installiert und sonst gar nichts.
    Mein Drive Image konnte ich unter XP nicht einsetzten und die dafür funktionierende Version ist erst nach dem 4. Absturz gekommen.
    Ich hab es nur mit XP Treibern versucht, dann mit den Treibern die bei der Hardware dabei waren und mit den neusten Treibern von den Herstellern aus dem Internet.

    So etwas wie mit dem Gigabyte Board ist mir noch nie passiert, bisher hat meine Win 98 SE Installation jeden Board und Hardwarewechsel mitgemacht und danach anstandslos funktioniert.
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.969
    Hast Du schon mal ne Neuinstallation von 98SE probiert?
    Kann zwar auch nicht die Lösung sein, vielleicht hat das Board wirklich ne Macke, die erst nach einigen Betriebstunden richtig zum Vorschein kommt...
     
  4. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.969
    Hi!
    Sowas...
    >Eigendlich sollte ja nur ein Board wechsel stattfinden, als ich aber
    >meine Win 98SE Platte anschloss und bootete
    ...geht nicht immer gut.
    Was für ne CPU hast Du denn? Hattest Du die vorher schon und auf welchem Board? Welcher Kühler und wie sind die Temperaturen?
    Was hast Du jeweils nach 3 Tagen installiert gehabt? Ich glaube kaum, daß ein eingebauter Timer nach 3 Tagen loslegt und das System zerstört und an einem neuen System gibts immer was zu installieren...
    Erstelle doch mal ein Image des funktionierenden Systems, das erspart zumindest die ewige Neuinstallation. So kannst Du vielleicht rausfinden, welcher Treiber oder welches Programm evtl. Probleme macht.
    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen