1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

O&O Defrag läuft nicht mit Netgear RP614v2

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Martin55, 22. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Martin55

    Martin55 Byte

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    61
    Hallo, vielleicht könnt Ihr mir helfen:

    Ich habe (noch) zum Testen das O&O Defrag Professional V6.0 installiert. <Tolles Teil, kann sogar die Systempartition einwandfrei zu Block defragmentieren.> Seit ich meinen Router angeschlossen habe, bekomme ich das Programm nicht mehr zum laufen, es kommt die Fehlermeldung "Es konnte keine Verbindung hergestellt werden, da der Zielkomputer die Verbindung verweigerte. (10061)

    Support O&O: Da muss der Port 50300 freigeschaltet werden, weil die Programmbestandteile darüber kommunizieren.

    Gesagt, getan. Leider half mir hierbei auch das deutsche Referenz-Handbuch nicht wirklich weiter. Zum Einen stimmten die abgebildeten Menüs überhaupt nicht mit den aktuellen überein, zum Anderen sollten laut Handbuch Listen von Diensten usw. bereits vorhanden bzw. vorkonfiguriert sein - Fehlanzeige also.

    Habe daher zunächst über "Add Customer Service" per Hand versucht, den Port 50300 freizuschalten - das Programm verweigert immer noch den Start mit besagter Fehlermeldung.

    Support von Netgear kontaktiert: Geben Sie doch bitte versuchsweise die IP Ihres Rechners als DMZ ein, dann müssten alle Ports freigeschaltet sein.

    Der Support erzählte noch was davon, dass manche Port "nicht gesehen" würden und daher auch nicht ansprechbar seien - für diesen Fall bot der Support mir an, eine neue deutsche Firmware für den Router zu mailen. Dieses Angebot nahm ich dankend an.

    Nun - auch als DMZ bekam ich das Programm nicht zum laufen...

    Ich versuchte noch, ohne Router und ohne LAN das Programm zu starten, Fehlanzeige!

    Ach ja: Die Firmware hat die Versionsnummer 5.18 - bei Netgear wird als neueste Firmware die 5.14 RC1 genannt - nun bin ich am schwanken, ob ich die Firmware mal raufziehen soll (die aktuell installierte Firmware 5.13 habe ich als Backup gespeichert).

    Ouff - viel Text, ich weiß. Aber so beuge ich vielleicht Zeit raubenden Nachfragen vor?

    Freundlich-hilflose Grüße
    Martin
     
  2. Martin55

    Martin55 Byte

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    61
    Hi,

    am nächsten Tag nochmal bei Netgear angerufen:

    Warum den Port intern frei schalten? Bei unserer Firewall unnötig, die kümmert sich nicht um die intern ablaufenden Kommunikationsprozesse. Mag sein, dass höher wertige Router den internen Datenverkehr mit überwachen, Netgear tut das nicht.

    Und die erhaltene Firmware?

    Die Firmware 5.18 ist ganz richtig nicht auf dem Server zu finden, dabei handelt es sich um "unsere" deutsche Firmware, welche sich aber noch im Beta-Stadium befindet.

    Hmmm - nun kommt das für mich peinliche, wofür ich mir in den A.... beißen könnte:

    Jetzt erst fiel mir ein/auf, dass ich O&O ja installiert hatte, bevor ich den PC an den Router hängte... Also unter "Systemsteuerung-Software" auf den "Ändern" Button geklickt: - Hey, das Programm verfügt sogar über eine Reparaturkomponente! - Jetzt läuft's!!!

    Dass das sooo einfache Ursachen haben kann (auf die man erst mal kommen muss), hätte ich nicht gedacht und kann mich jetzt nur bei allen denen bedanken, die sich mein erstes Posting lesenderweise "angetan" haben.

    Beschämt-freundliche Grüße
    Martin
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen