Objektive Meinungsäußerung gegen Linux?

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von KATAKLYSM, 14. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. KATAKLYSM

    KATAKLYSM ROM

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    3
    Habe gestern zufällig www.********.net entdeckt. Was haltet ihr denn davon. Sind die Artikel gut oder ist das doch alles Schwachsinn was da steht. Wollte eigentlich selber mal Linux testen, aber wenn ich sowas sehe, dann denke ich mir, dass ich es doch lieber lassen sollte.:confused:
     
  2. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...die Frage meinst du jetzt nicht ernst - oder?
     
  3. KATAKLYSM

    KATAKLYSM ROM

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    3
    Naja, ich würde schon einmal gerne eine Alternative zu Windows benutzen. Aber so wie es dort beschrieben ist, scheint Linux doch nicht so sicher und gut zu sein wie behauptet? Aber ich kann dazu ja nicht viel sagen, da ich noch nie Linux benutzt habe. Ist es wirklich so schlimm oder sollte ich es dennoch mal probieren?:confused:
     
  4. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Erst mal: ich bin kein (dauernder) Linux-User, ich probiere hin und wieder mal damit rum, insofern bin ich wohl nicht parteiisch. Diese Seite habe ich mir mal angeschaut und mir ist aufgefallen, daß nirgendwo beweisbare Tatsachen festgestellt wurden, im Gegenteil, in erster Linie Pöbeleien der untersten Sorte. Von wem dieser Stimmung-machen-Verein sein Geld bekommt, ist mir nicht klar, Microsoft wirds wohl nicht sein, aber ganz recht wird es MS wohl schon sein.
    Wenn die nur einmal Fakten statt schwammiger Formulierungen auf den Tisch legen würden, sähe es ja vielleicht anders aus, aber so sage ich: eine Website, die die Welt nun wirklich nicht braucht...
    Gruß :)
    Henner
     
  5. Wolopu

    Wolopu Byte

    Registriert seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    127
    gib das mal in google ein und wirst sehen, dass es diese Seiten auch in anderer Richtung gibt und du benutzt M$ Windows immer noch. Hast du Dich auch so informiert, als du für Win Geld hingelatzt hast?


    Gruß

    Wolf
     
  6. hopsing45

    hopsing45 Byte

    Registriert seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    11

    Hallo,

    Werden wohl von Billiboy gesponsort die Betreiber da..lol - es kommt immer darauf an von wecher Seite man es sieht....Für jemanden der eine Flat hat ohne Volumentarif ist es kein Problem sich mal schnell Linux zu laden. Kaufen würd ich es mir sicherlich auch nicht,aber wer wirklich Lust hat sich ein wenig mit Alternativen zu Windows zu beschäftigen ,bzw. wer mal einen Blick in Linux werfen möchte dem kann ich nur empfehlen:
    ladet euch mal ne aktuelle Knoppix Live Cd vom Knopper.net oder die Kanotix von Kano --> einfach googeln ! Ihr werdet erstaunt sein ...und das im positiven Bereich -dann bildet euch selber ein Urteil ! Wer schon mal einen richtigen Crash mit seinem Windows hatte und Knoppix besaß hatte meisst Glück und konnte sein System wieder herstellen dank Linux !Ideal ist es wohl mit Linux ins Internet zu gehen...schon wegen Viren usw. Aber zum täglichen Gebrauch muss man sich auf jeden Fall intensiever einarbeiten ..Windows kann jedes Kind mit Linux arbeiten die Profis ! Das Beste ist immer noch wenn man beides auf dem Rechner hat !

    MfG hopsing45
     
  7. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...mensch Leute, habt ihr immer noch nicht gemerkt, dass diese Seite ein Witz ist? :totlach::totlach::baeh:
     
  8. hopsing45

    hopsing45 Byte

    Registriert seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    11
    na dann lach doch ,machen wir doch auch !!:baeh:

    MfG
     
  9. Flex6

    Flex6 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    731
    sehr witzig die seite...meckert gegen linux benutzt aber das unter der gpl stehende joomla als portal und preist ms für seine hochrangigen produkte an..also wennschon denschon..dann bitte bei ms auch den rest kaufen und dann meckern..außerdem was ist linux, linux ist ein kernel mehr nicht, der rest ist zusätzliche software oder komplett eine distri mit eigenen namen...ahnung haben sie auch keine..mit irgendwas muß man ja auffallen
     
  10. DIAMANT

    DIAMANT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    2. August 2003
    Beiträge:
    520
    Die Site ist wirklich ein Witz.

    Wäre sie ernst gemeint würden dort auch handfeste Argumente kommen und nicht irgendsoein Wackelpudding. Nya. So für zwischendurch ist die Site ja mal ganz nett, als Pausenwitz.
     
  11. bluerose

    bluerose Byte

    Registriert seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    15
    :muhaha: Das ich nicht lache ...

    Die Seite muss doch schon etwas älter sein.

    Ich selber habe Linux ausgiebig getestet und muss sagen: NoWay!

    Ich habe den Drucker nicht eingerichtet bekommen, unter Linux generierte PDF-Dokumente konnten Windows-Nutzer nicht öffnen und sowieso ... wo bleibt die Software-Auswahl wie unter Windows?

    Linux war in dem Fall nicht einmal für Office-Anwendung zu gebrauchen.

    Es ist einzig und alleine zum Betrieb eines Apache Webservers gut. Zum Programmieren vielleicht auch noch, aber dann wirds auch bös eng. Für mich jedenfalls. Meine ganz persönliche Meinung.
     
  12. enschman

    enschman Megabyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.224
    Hi,

    ich hab ne Distri (ubuntu) mit vmware emuliert und des klappt auch ziemlich gut, ich konnte zwar kein kdevelop installieren, aber ne andere IDE.

    Linux ist Gewöhnungssache, es bietet für die Kommandokonsole (Terminal) weit mehr und mächtigere Kommandos als Windows und diese sind gerade bei Webservern extrem wichtig! Ich glaub kaum, dass es nen Serveranbieter gibt, bei dem man übers Internet des KDE starten kann und dann mit ner grafischen Oberfläche am Server rummurkst...

    Ich werd mich auf jeden Fall jetzt da mal richtig einarbeiten, es ist nämlich nicht schlecht, beides gut benutzen zu können! Jedes BS hat seine Vorteile, Windows für Spiele und Multimedia und Linux für Webtechnik und (solange es nicht zu weit verbreitet ist) auch Sicherheit.

    mfg Tenschman
     
  13. MattafiX

    MattafiX Kbyte

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    143
    ich finde, die Seite hat unrecht!
    viele Argumente dort sind Unsinn!
     
  14. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Wo besteht der Zusammenhang?
    Wie kann man ein Betriebssystem mit einem Webportal vergleichen?
     
  15. cirad

    cirad Kbyte

    Registriert seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    509
    @bluerose:
    > wo bleibt die Software-Auswahl wie unter Windows?

    Es gibt eine Paketverwaltung, in nahezu allen Distributionen. Vielmehr müßte die Frage umgekehrt lauten: Wo gibt es unter Windows eine Software-Verwaltung, in der man sein ganzes System inklusive Programmen aktualisieren kann, die einen auf neue Sicherheits-Patches hinweist? Richtig, es gibt sie nicht.

    PDF ist übrigens PDF, das hat weder etwas mit Windows, noch mit GNU/Linux zu tun.
     
  16. el3ktro

    el3ktro Byte

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Beiträge:
    92
    Genau das ist so ziemlich der größte Kritikpunkt an Windows für mich ... kein ordentliches Paketmanagement. Dieses InstallShield und MSI und sonstwas verursacht soviel Ärger - jedes Programm hat sein eigenes AutoUpdate irgendwo in der Taskleiste sitzen, um Treiberupdates muss man sich meistens komplett selbst kümmern, das ist einfach nur nervig.

    Tom
     
  17. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Und da sind wir dann wieder an dem Punkt, wo Ahnungslose alles durcheinanderschmeißen!

    Hier werden Äpfel mir Birnen verglichen!
    Windows hat EINE Updatefunktion! Man kann das OS mit dieser einen Updatefunktion auf dem aktuellen Stand halten!

    Wir reden hir von einem Betriebssystem, nicht von Software von Drittanbietern, die man noch zusätzlich installieren KANN!

    Wenn ich Linux als REINES Betriebssystem installiere, dann habe ich nicht einmal eine Updatefunktion, geschweige denn eine GUI!

    Der große Unterschied zwischen beiden ist eben, daß sich die Programmierer der Linuxgemeinde und die Distributoren mehr Mühe machen, die Third-Party-Software sauberer ins System zu integrieren!

    Viele Firmen, die für Windowsplattformen programmieren machen sich diese Mühe aber nicht, sondern schustern streckenweise regelrechten Müll!

    Das ist aber kein Problem des OS an sich!
    Auch Windows bietet mit dem MSI eine Möglichkeit der sauberen Packetverwaltung. Sie muß nur genutzt werden!
    Auch unter Windows besteht die Möglichkeit, zusätzliche Software sauber vom OS getrennt zu installieren!
    Auch diese Möglichkeit wird oft übergangen, weil es ja unbequem sein kann!
     
  18. futureforever

    futureforever Byte

    Registriert seit:
    14. September 2002
    Beiträge:
    26
    Tja, eigentlich gibt es nur drei Kritikpunkte für Linux...

    1: Etwas umständlich in der Handhabung
    2: Zuwenig Games bzw. Software allgemein die Linux unterstützen
    3: Tja, das Treiberproblem...

    Wenn man das aber ausser acht lässt, ist Linux eine echte alternative zu Windows:dafür:
     
  19. nemox

    nemox Byte

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    102
    Also ich hab Linux auch ausprobiert. Und ich muss auch sagen das ich da ja noch lieber bei Windoof bleib.

    Erster Kritikpunkt: Wenn man Suse Linux installieren will (ich denk mal des is aber auch bei anderen Linuxsystemen wahrscheinlich so) Muss man erst ein mal seine Festplatte partitionieren. Es gibt kein wirkliich gutes Programm dafür meiner Meinung nach außer Partition Magic. Das kostet aber Geld. Außerdem is das Risiko groß das man die Festplatte zumindest teilweiße zerschießen kann.

    Zweiter Kritikpunkt: Bei mir ( das soll ned heißen das es nich wo anders gut funktioniert.) ließ sich Linux nicht zusammen mit Windows XP auf einer Festplatte parallel betreiben, sondern mein Computer erkannte keines der beiden Betriebssysteme. Linux ließ sich also nur von CD booten.

    Dritter Kritikpunkt: Auf meinem Computer leiß sich KDE leider nur sehr langsam ausführen (500 Mhz). Windows XP läuft wesentlich schneller und stabiler. Die anderen Benutzeroberflächen sind zwar stabiler gelaufen (WindowMaker) aber sind auch nicht Benutzerfreundlicher.

    Also ich bin froh das ich den Pinguin auf meinem Pc wieder ausgerottet habe. : )
     
  20. futureforever

    futureforever Byte

    Registriert seit:
    14. September 2002
    Beiträge:
    26
    nun, wenn man Linux nach Windoof installiert, wird automatisch der
    Linuxeigene Bootmanager inst. Mit dem kann man bequem beim starten das OS wählen!:rolleyes:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen