ODBC Abfrage bei Access/Word-Serienbriefe

Dieses Thema im Forum "Office-Programme" wurde erstellt von gls-bremen, 18. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gls-bremen

    gls-bremen ROM

    Registriert seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    2
    Vielleicht hat jemand eine Lösung für folgendes Access/Word Serienbriefphänomen:

    Hintergrund
    Wir benutzen MS Word und MS Access (beide Programme in der Version MS Office 2000 Professional) für die Erstellung von Serienbriefe. Die Datenbank befindet sich auf einem externen Laufwerk (Server) und die Briefvorlagen auf PCs. Als Datenbankabfragemodus benutzen wir "Microsoft Access-Datenbank über ODBC", da der "DDE"-Modus die Verknüpfung zwischen Serienbrief auf dem PC mit der Datenbank auf dem Server nicht speichert, so dass wir beim Öffnen der Serienbriefdatei die Verknüpfung wieder manuell herstellen müssen.

    Die Datenbank an sich enthält Datum/Uhrzeit-, Text-, Währungs-, Ja/Nein- und AutoWertfelder. Alle Datum/Uhrzeitfelder in MS Access sind im "Datum, kurz"-Format (d. h. "TT.MM.JJJJ") abgespeichert.

    Phänomen
    Trotz "Datum, kurz"-Formatierung erscheinen in MS Word alle Seriendruckfelder, die auf ein (formatiertes) Datums/Uhrzeitfeld zurückgreifen, im "Datum, lang"-Format (d. h. "TT.MM.JJJJ, hh.mm.ss"). Das bedeutet, dass in einem Serienbrief der Geburtstag einer Person als "01.02.2003 00:00:00" erscheint. Bei einer Datenbankabfrage im DDE-Modus haben wir dieses Problem nicht.

    Kann jemand uns hier aufklären, wie aus einem formatierten MS Access-Datenbankfeld ein MS Word-Seriendruckfeld mit einer eigenen Formatierung entsteht? Gibt es eine Möglichkeit, die Formatierung in MS Access beizubehalten?

    Wir würden uns sehr freuen, wenn jemand uns hier helfen könnten.
     
  2. mhewi

    mhewi Byte

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    14
    Mit der rechten Maustaste auf das Feld clicken - Feldfunktionen ein/aus, da müßte dann {MERGEFIELD xxxx \TT.MM.JJJJ} stehen, wenn nicht, dann ändern.

    Das Problem gibt's seit Office 2000, ab da wird die Formatierung nicht in den Serienbrief übernommen - typisch Kleinweich!
     
  3. gls-bremen

    gls-bremen ROM

    Registriert seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    2
    Vielen Dank für die Hilfe! Seit 3.1.1 haben wir nur Ärger mit unseren Betriebssysteme und Anwendungen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen