Odner eines Laufwerks wieder freigeben

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Gast, 24. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gast

    Gast Guest

    Hey

    Beim Versuch ein Laufwerk für den Zugriff des zweiter Users zu sperren, habe ich wohl einen Riesenbock geschossen.

    Ich habe mir die verschiedenen User angesehen und irrtümlich dem User "Jeder" sämtliche Zugriffe auf das Laufwerk gesperrt. Ergebnis: Das Laufwerk war weg.
    Das habe ich dann wieder hinbekommen, in dem ich dem User "Jeder" wieder den Vollzugriff einräumte.

    Aaaber: Auf die Unterordner kann ich immer noch nicht zugreifen, das wird verweigert "..auf Y/Odner sowieso kann nicht zugegriffen werden, Zugriff verweigert...". Der Versuch die jeweiligen Ordner selbst wieder freizugeben scheitert mit der Meldung: "Beim Versuch XY freizugeben ist ein Fehler aufgetreten. Zugriff verweigert blablabla.."

    Die auf dem Laufwerk liegenden Daten sind mega-wichtig. Daher "küsse ich jedem die Füße", der mir aus der Patsche hilft

    Erich
     
  2. Gast

    Gast Guest

    Hey
    Nochmals Danke an alle - Problem gelöst (wenn auch mit einigen Kopfschmerzen).
    Das Zurückschreiben des zuvor erstellten Images hatte leider nichts geändert.

    Aber es ist mir gelungen, das Eigentum an den Verzeichnissen wieder zu übernehmen - Glück gehabt - und nun keine Experimente mehr...

    Erich
     
  3. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Wenn Du auf die erweiterten Berechtigungen gehst, gibt es eine Option die so ähnlich heißt wie "Berechtigungen für alle untergeordneten...". Versuch mal diese anzuwählen und dann nochmal für "Jeder" alle Rechte zu geben.
     
  4. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Schreib mir mal ne Mail.

    franzkat
     
  5. Gast

    Gast Guest

    @Franz und Jörn

    Danke euch beiden sehr. Das Image sollte mir also helfen, das wäre ja schon mal ein Sonnenstrahl.

    Ansonsten Franz, welches Tool ist das, von dem du schriebst? Das wäre ganz interessant für mich.

    Erich
     
  6. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Mal zum theoretischen Hintegrund : Die Master File Table besteht aus verschiedenen Einträgen auch Records genannt, in denen für jede Datei die zentralen Informationen abgelegt werden.Diese Informationen sind nach Attribut-Typen oder -Sets organisiert, die einzelne Attribute beinhalten. Eine solcher Attributtyp ist der Security Descriptor, der die Informationen der sog. Accesss Control List enthält, d.h. die Liste der berechtigten Nutzer und Nutzergruppen mit ihren Rechten. Der Security Descriptor enthält auch einen Eintrag namens ControlFlags. Dieser legt fest, ob der Security Scriptor eigenständig ist oder ob er vielleicht Berechtigungen von übergordneten Ordnern übernimmt (Vererbung).In Deinem Fall scheint es so zu sein, dass die nicht zugänglichen Ordner ihre Zugriffsrechte nicht von dem übergeordneten Ordner erben.
    Soweit die Theorie.In der Praxis hat man in solchen Fällen nur die Möglichkeit, als Administrator zu versuchen, den Besitz an dem jeweiligen Ordbner zu übernehmen.Allerdings gibt es da auch ganz trickreiche Tools, damit man nicht mit dem sperrigen cacls.exe arbeiten muss.Ich kenne da so ein Exemplar, bei dem kann man sogar Zugriffsrechte wiederherstellen, wenn man <B>sämtliche</B> Benutzer aus der Liste gelöscht hat, so dass sie vollkommen leer ist und man sich eigentlich völlig ausgesperrt hat.

    franzkat
     
  7. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    &gt; Würde ein Zurückschreiben eines Images, dass ich vorher
    &gt; erstellt habe, die Änderungen zurücknehmen?

    Ja.

    &gt; Ich denke, dass die Berechtigungen in der Registry abgelegt
    &gt; werden, dann müsste das doch helfen - oder?

    Nein, die Berechtigungen werden im MFT gespeichert.

    &gt; Kennst du oder jemand eine Web-Seite, die sich mit diesem
    &gt; speziellen Thema mal richtig auseinandergesetzt hat? Ich würde
    &gt; mich gerne mal richtig informieren.

    Mal sehen:
    Working with Access Control Lists
    http://www.microsoft.com/technet/treeview/default.asp?url=/technet/prodtechnol/winxppro/default.asp

    Auditing and Analyzing Access Control
    http://www.microsoft.com/technet/treeview/default.asp?url=/technet/prodtechnol/winxppro/reskit/prdd_sec_hchg.asp

    User Rights
    http://www.microsoft.com/technet/treeview/default.asp?url=/technet/prodtechnol/winxppro/reskit/prnd_urs_xbqd.asp

    Authorization and Access Control
    http://www.microsoft.com/technet/treeview/default.asp?url=/technet/prodtechnol/winxppro/reskit/prdd_sec_quni.asp

    &gt; Mit Konsole meinst du &gt;Start&gt;Ausführen&gt;Calcls?

    Start -&gt; Ausführen -&gt; cmd &lt;enter&gt;
    cacls /?

    Viel Glück
    J3x
     
  8. Gast

    Gast Guest

    Hey Jörn

    Danke für deine Bmühungen.
    Ich könnte mich ohrfeigen so einen Blösinn ohne entsprechendes Vorwissen gemacht zu haben. Ich begreife da vieles noch nicht.

    Würde ein Zurückschreiben eines Images, dass ich vorher erstellt habe, die Änderungen zurücknehmen? Ich denke, dass die Berechtigungen in der Registry abgelegt werden, dann müsste das doch helfen - oder?

    Kennst du oder jemand eine Web-Seite, die sich mit diesem speziellen Thema mal richtig auseinandergesetzt hat? Ich würde mich gerne mal richtig informieren.

    Mit Konsole meinst du &gt;Start&gt;Ausführen&gt;Calcls?

    M.f.G. Erich
     
  9. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    In dem Fall schlägt die Stunde des "Besitzers", nur er kann die Berechtigungen für die einzelnen Ornder noch ändern. Das kann sehr komplex werden, je nachdem wieviele User Auf der Platte Dateien und Ordner angelegt haben.

    Melde dich als Jeweiliger Benutzer an, (Administratorrechte können hier nicht schaden), öffne eine Konsole und schreite mit CACLS /? zur Tat.

    In der Support.cab auf der WinXP-CD befindet sich noch eine etwas erweiteret Version xcacls.

    Viel Glück,

    J3x
     
  10. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Im Prinzip müßte ein Zurückspielen eines Images schon den ursprünglichen Zustand, was Rechtevergabe anbetrifft, wiederherstellen, da - wie schon gesagt - die Informationen über die jeweiligen Benutzerrechte in der MFT gespeichert sind und diese Teil der Partition ist. Wenn ich also die alte Partition zum Überschreiben durch die neue freigebe, dann gelten wieder die Sicherheits-Spielregeln der MFT, die im Partitionsimge enthalten ist. Ich kann mir das in Deinem Fall nur so erklären, dass auch schon zu dem Zeitpunkt der Imageerstellung, die Sicherheitsregeln für die infragekommenden Ordner geändert waren.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen