1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

OEM Ram die richtige Wahl?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von tobiash2, 25. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tobiash2

    tobiash2 Byte

    Registriert seit:
    20. August 2002
    Beiträge:
    32
    Hi Leute,

    habe mir heute von Norsk-It nen 512er DDR Riegel mit CL 2.5 gekauft, also No-Name, sprich OEM...

    War das mal von mir wieder ein Fehlkauf? Weil ich weiß nicht genau, was nun wirklich die Unterschiede zwischen den Marken sind, wo ich doch nur die Daten auf den Datenblättern sehen konnte; und da waren es recht ordentliche find ich...

    Es hätt zwar nen Infineon für 15? mehr gegeben, aber ich dacht mir, für meine Verhältnisse, auch wenn der jetzt gut schneller ist reicht der OEM...

    Gibts denn nun wirklich so große Unterschiede oder ists einfach nur das Markenbewusstsein?

    Würd mich um eure Antworten freun!

    thx schon mal.
     
  2. tobiash2

    tobiash2 Byte

    Registriert seit:
    20. August 2002
    Beiträge:
    32
    thx für die schnellen antworten.

    also ich hab ein msi k7t 266pro/r mainboard und das hat bisher eigentlich noch keine probs bereitet. zudem glaub ich auch, dass der jetztige ram auch "nur" ein oem ist...

    na dann lass ich mich mal überraschn ;)
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Ach was....jetzt lass dich hier mal nicht verunsichern!!
    Wenn du keine hohen Ansprueche an deinen RAM stellst und nicht ein absolut zickiges Mobo mit einem genauso zickigen Chipsatz hast, dann faehrst du auch mit OEM Ram gut.
    Du darfst natuerlich jetzt von diesem Ram nicht erwarten, dass er sich unter den Spezifikationen betreiben laesst, geschweige denn, dass er sich uebertakten laesst.

    Aber da du das ja eh nicht machen willst, bau ihn ein und schau, ob alles stabil laeuft und falls nicht, kannst du ihn ja immer noch zurueckschicken!!

    Gruss
     
  4. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    also, merke dir eins! Da wo OEM hintersteht ist immer ein Fehlkauf!
    Das gilt für RAM, Mainboards, Grafikkarten usw.
     
  5. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Mit OEM/NoNameRAMsch kann man Glück haben und der funzt einigermaßen gut oder es ist der absolute Müll und lässt sich nur mit langamen Timings zum stabilen Betrieb überreden .

    Meist kommt das Glück nur wenn sich Markenspeicher auf Modulen von Drittanbietern befindet .

    Wenn Du günstigen aber schnellen und kompatiblen Speicher brauchst und dazu noch "Made in Germany" dann schau mal bei www.mdt.de herein !!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen