1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

OEM-Version mit neuem Mainboard

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von mobbydick, 27. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mobbydick

    mobbydick Byte

    also hallo erstmal!
    ich hab ja nun schon mitbekommen dass eine OEM-Version nur mit dem gekauften PC bzw. Mainboard funktionieren soll. Nun stell ich mir die Frage, ob das nur die CD bei der Installation überprüft oder ob Windows merkt wenn man ein neues Mainboard einbaut und dann den Dienst verweigert.
    Ich will nämlich meinen PC aufrüsten und brauche dazu ne neue Hauptplatine. Habe aber keine Lust mir XP nochmal als vollversion zu kaufen oder auf Win98 zurückzugreifen.
    Wenn Windows jetzt nur bei der Installation überprüft, ob noch das alte Mainboard drin ist wäre das ja sonst kein Problem.

    Für Rat wäre ich sehr dankbar!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen